Haarrisse, Bruch oder Verlust

So können Sie den Fahrzeugschlüssel nachmachen lassen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Fahrzeugschlüssel sind robuste Begleiter durch den Alltag. Doch auch sie laufen Gefahr beschädigt oder gar zerstört zu werden. Wie gehen Sie vor, wenn Ihr Fahrzeugschlüssel nicht mehr funktionsfähig ist? Kann der Schlüssel einfach nachgemacht werden oder müssen bestimmte Absprachen mit dem Hersteller getroffen werden?

Direkte Anfrage beim Hersteller

Nicht nur die Fahrzeuge selbst werden immer komplexer, sondern auch die Schlüssel. Im Inneren des winzigen Gehäuses befinden sich Sensoren, Signalsender und -geber, die uns den Alltag erleichtern sollen. Im Inneren verbergen sich Wegfahrsperre und Funkanlagen, die kaum von einem herkömmlichen Schlüsseldienst ersetzt werden können. Zudem wird die Diebstahlsicherheit immer weiter ausgebaut. Daher ist es meist notwendig, die gesamte Elektronik nachmachen zu lassen, wenn der Schlüssel einmal verloren ist. Wenn Sie nicht nur den Schlüssel selbst nachgemacht haben möchten, sondern auch die gesamte Elektronik, sollten Sie sich an eine Fiat Werkstatt oder den Hersteller wenden.
Wenn Sie sich an den Hersteller wenden, kann dieser Ihnen aus den Originalbauteilen eine Ersatzfernbedienung herstellen. Diese Anfertigung kostet circa 250 Euro. Im Preis inbegriffen ist auch die Codierung der Wegfahrsperre sowie des Funkes.
Achten Sie jedoch darauf, dass die Anfertigung einige Zeit in Anspruch nehmen kann. Sollten Sie keinen Ersatzschlüssel haben, empfiehlt es sich die Wartezeit zu überbrücken, indem Sie bei einem Schlüsseldienst lediglich den Schlüsselkörper nachmachen lassen.



Autoschlüssel beim Schlüsseldienst nachmachen lassen

Wichtig zu wissen ist, dass nicht jeder Fahrzeugschlüssel beim Schlüsseldienst nachgemacht werden kann. Zunächst einmal sollten Sie den Originalschlüssel zu Ihrem Anbieter bringen. Dieser kann anschließend beurteilen, ob ein solches Schlüsselmodell reproduzierbar ist oder nicht. Bei alten mechanischen Autoschlüsseln ist dies meist kein Problem. Innerhalb weniger Stunden können diese zu einem Preis zwischen 10 und 30 Euro kopiert werden. Im besten Fall lassen Sie in dieser Situation gleich zwei Schlüssel nachmachen. So können Sie sicher sein, dass Sie immer einen Ersatz Schlüssel haben, falls Sie Ihr Original verlieren.

Es ist zu empfehlen, den Ersatzschlüssel sicher zuhause zu verwahren. Sollten Sie einmal unterwegs den Fahrzeugschlüssel verlieren, kann Ihnen der Ersatzschlüssel hohe Kosten für einen Abschleppdienst, das Nachmachen beim Hersteller und Co. ersparen. Zudem können Sie es vermeiden einen Schlüsseldienst zu engagieren, falls Sie Ihren Schlüssel einmal im Fahrzeug einsperren sollten. Dies kann in stressigen Situationen unerwartet geschehen.

Wenn Sie einen Funkschlüssel nachmachen möchten, sind einige Unterlagen vorzulegen. So empfiehlt es sich auf Anhieb den Personalausweis, den Führerschein sowie den Fahrzeugbrief bereitzuhalten. Schließlich kann der Schlüsseldienst nicht wissen, ob es sich bei dem nachzumachenden Funkschlüssel wirklich um Ihr Eigentum handelt. Zudem sollten Sie beachten, dass es bei einem solchen Schlüsselmodell längere Zeit dauern kann, bis die Kopie erarbeitet ist. Nehmen Sie mindestens zwei bis drei Werktage in Kauf, bis Ihr neuer Funkschlüssel angefertigt ist.

Eine Reparatur spart Kosten

Über die Jahre des Gebrauches entstehen immer wieder hohe Spannungsspitzen. Fällt der Schlüssel zu Boden oder wird er in der Handtasche mit harten Gegenständen konfrontiert können sich feien Haarrisse ausbilden. Diese sind zunächst nicht sichtbar, machen den Schlüssel aber stark anfällig für einen Bruch. Sollten Sie die Haarrisse bemerken, empfiehlt es sich sofort eine Reparatur anzustreben. Doch auch wenn der Schlüssel bereits abgebrochen ist, kann dieser wieder repariert werden. Meist erspart eine Reparatur des Schlüssels hohe Kosten. Denn so kann die gesamte Elektronik weiterhin genutzt werden, ohne ausgetauscht werden zu müssen.