Fiat Chrysler Automobiles auf der CES in Las Vegas: Plug-In-Hybrid-Modelle von Jeep®, Designstudie Airflow Vision und Concept Car Fiat Centoventi

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fiat Chrysler Automobiles auf der CES in Las Vegas: Plug-In-Hybrid-Modelle von Jeep®, Designstudie Airflow Vision und Concept Car Fiat Centoventi



      • Jeep :00ae: brand showcases three Plug-in Hybrid Electric Vehicles, demonstrating FCA's commitment to global electrification
        • Electric vehicle technology the evolution of 80 years of Jeep 4x4 capability leadership
        • Jeep electric vehicles to carry all-new "Jeep 4xe" badge
        • All Jeep models to offer electrification options by 2022
      • New Jeep 4x4 Adventure VR Experience delivers simulated off-road journey on Moab's "Hell's Revenge"
      • Airflow Vision, a sculptural design concept, envisions the next generation of premium transportation and User Experience (UX) by considering how the driver and passengers interact with advanced technologies
      • Fiat Concept Centoventi makes its North American debut at CES 2020 in Las Vegas

      [b][/b]

      FCA is using CES 2020 in Las Vegas to demonstrate the company's newest technologies related to electrification, Uconnect user experience (UX) and connectivity in a visual and physical array, honoring and building on the company's history and tradition of innovation.
      Ever since the first car radio appeared nearly 100 years ago, automotive innovators have worked to contribute more technology to the space. FCA customers love and are loyal to the company's brands partially due to heritage, and since CES is focused on electronics, it challenged FCA to mix the two pieces in a display of tradition and technology that addresses the growing expectations of car buyers.
      Electric vehicles, connectivity and autonomous vehicles are among the hot topics in the auto industry. FCA's visually and physically stimulating approach at CES showcases the company's efforts in an ever-changing wave of technology while respecting the company's history.
      Jeep :00ae: Wrangler, Renegade and Compass 4xe models
      The Jeep brand is utilizing CES to showcase three Plug-in Hybrid Electric Vehicles - the first step in the brand's plan to offer electrification options on all models by 2022. All Jeep electrified vehicles will carry a new "Jeep 4xe badge".
      Electrification - including the upcoming no-compromise Jeep 4xe vehicles - will modernize the Jeep brand as it strives to become the leader in "green" eco-friendly premium technology. Jeep electric vehicles will be the most efficient and responsible Jeep vehicles ever, providing absolute and quiet open-air freedom while taking performance, 4x4 capability and driver confidence to the next level. With greater torque and immediate engine response, Jeep electric vehicles will offer an even more fun-to-drive experience on the road, and more capability than ever off-road.
      Additional information about the Jeep Wrangler, Compass and Renegade 4xe vehicles - which debut this year - will be provided at the Geneva, New York and Beijing auto shows.
      Jeep 4x4 Adventure VR Experience
      Jeep has demonstrated 4x4 capability leadership for nearly 80 years. Merging electrification into the product lineup is a natural evolution. CES attendees will have a unique opportunity to see the Jeep Wrangler 4xe, the Jeep Compass 4xe and Jeep Renegade 4xe. All three vehicles are part of FCA's commitment to globally launch more than 30 electrified nameplates by 2022.
      Attendees wishing to experience a simulated 4x4 journey can take a ride in the new Jeep 4x4 Adventure VR Experience. Using Moab, Utah, one of the most popular off-road destinations for Jeepers as a backdrop, participants will navigate the infamous Hell's Revenge trail. The route is broken into different sections from intermediate to difficult. As an added bonus, among the virtual assets within the software is a driver's point-of-view inside the new Jeep Wrangler 4xe, giving participants a sneak peek of the most advanced Jeep Wrangler the company has ever built.
      To create the virtual experience, a Jeep Wrangler Rubicon is positioned on four hydraulic cylinders, one at each wheel. The Wrangler reacts to input provided by actual wheel position data recordings made on the trail. The hydraulic system pushes the Wrangler's engineered suspension, replicating the movement a driver would experience traversing an obstacle or cresting a hill. Inside the vehicle, participants wearing VR goggles will see the actual scenery correlated to the Hell's Revenge trail. Each time a participating team completes a portion of the trail, the accomplishment is logged with team score and a virtual Trail Rated badge that can be viewed live via the "Jeep Adventure" app. Users can track their team score and compare with others who have participated in the Jeep 4x4 Adventure VR Experience. As the display travels to different shows and events around the world, additional off-road trails will be loaded into the module, giving participants a wide array of Jeep 4x4 seat time in different environments.

      User Experience
      UX has experienced significant growth and innovation within the automotive industry. Within the FCA booth space, six two-sided screens showcase the award-winning Uconnect system. Uconnect is a powerful foundation to build upon. What was once just about the radio is becoming less constrained to the vehicle itself, more helpful, content rich and personalized. Tailored for each brand and vehicle, the system is becoming a significant reason for purchase - about half of new car buyers consider technology in their purchase.
      Airflow Vision Concept
      The Airflow Vision is a sculptural design concept that envisions the next generation of premium transportation and User Experience (UX) by considering how the driver and passengers could interact with advanced technologies. It is created for customers with an on-the-go lifestyle and a desire for a first-class travel experience while balancing their technology needs within a serene environment.
      Inside, UX plays a prominent role and is designed to be a captivating experience using multi-layered, high-contrast graphics and thoughtful details that provide a clean, sophisticated appearance. Built on the principles of depth, hierarchy, consistency and legibility, the user will be able to see and experience the interface in a way that is safe, easy to use and understand.
      Using a menu-based format, screens can be personalized, simplified and grouped to individual needs and interests. Offering multiple display screens, the user can access needed information and determine how it's displayed. Information on the screens can be shared with all passengers by swiping, allowing each passenger to participate in the experience. Customization and personalization are key, whether driving or acting as a co-pilot.
      A simple, modern and spacious interior, accented by a light, calming color palette, offers passengers a home away from home environment and a first-class travel experience. Using the dimensions and flat load floor of the Chrysler Pacifica PHEV, the interior creates a spacious environment for all occupants. Premium suede and leather materials are abundant, offering luxurious touchpoints to its occupants. Seating uses a unique slim structure that rests on a pedestal base, enhancing comfort and roominess and allowing for maximum legroom, shoulder space and personal storage for each passenger. Functional and ambient lighting enables the driver and passengers to create a personalized inner sanctum.
      Outside, the Airflow Vision captures a new proportion with an elegant and clean design statement, and hints at the future of premium design. It features an athletic profile, long wheelbase, sleek lines and wide stance that creates a dramatic persona and aggressive, yet elegant silhouette. Simplified to its purest artistic expression, the Airflow Vision reimagines a muscular body that flows into and becomes one with the wheels. The wheels are inspired by mechanical elements of an electric motor and give the sense of motion similar to the internal mechanisms of a watch.
      Crystalized textures throughout the vehicle add a sense of precision and intricate transition from exterior to interior. LED crystal lighting flows seamlessly into a cross-car blade that conveys a commanding presence. The Airflow Vision's dramatic expression is completed by an Arctic White body color that conveys a sense of calm and serenity and is supported with a Celestial Blue underbody.
      Fiat Concept Centoventi
      First introduced at last year's Geneva International Motor Show, the innovative Fiat Concept Centoventi makes its North American debut at CES 2020.
      The Fiat Concept Centoventi represents the perfect expression of the FIAT brand's vision of electric mass mobility for the future. Centoventi, which means "120" in Italian, is a concept that was introduced in celebration of the brand's storied 120-year history.
      The revolutionary concept addresses electric mobility with basic, customizable solutions. The Fiat Concept Centoventi is fundamentally a "blank canvas" ready to be painted to suit the customer's tastes and needs at any time of their life, without customization restrictions linked to the time of purchase.
      Produced in just one color, the vehicle may be "painted" by the customer using the "4U" program and the exterior may be personalized with a choice of 4 roof options, 4 bumpers, 4 wheel covers, and 4 external wrappings.
      Regarding the interior, from the instrument cluster to storage compartments and from seats to child-restraint systems, the interchangeable interior accessories may be installed in "plug and play" mode by the customer on the vehicle's patented dashboard.
      With its innovative battery modular architecture, even the concept vehicle's range may be customized. The range may be varied to meet specific needs from 60 miles to 300 miles, which makes it perfect for urban commuting and for a weekend get-away by the sea or in the mountains.
      One of the concept car's strong points is that owners no longer have to wait for new special editions or facelifts; they may change their cars on any day. In addition, the Fiat Concept Centoventi sets another automotive benchmark as it becomes a social media device with its modern display installed in its tailgate.
      The car has been designed and engineered with sharing and new forms of urban mobility in mind. The cockpit is equipped with a small screen facing the windshield outward, it can be used to communicate messages such as: busy, free, parking paid, etc. In addition, a second large tailgate display enables Fiat Concept Centoventi to supersede the concept of connectivity to become a social media device; on which messages may be shared with the outdoor world. When the vehicle is in motion, the car will only show the FIAT logo, but once it stops, the driver can switch to "messenger" mode and create a new message.
      FCA at CES
      Located in the main building of the Las Vegas Convention Center, FCA occupies more than 6,000 square feet of floor space at CES, offering visitors an exclusive delivery of knowledge, engagement and entertainment. Stationed at the center of the display is a rotating theater. As the 40-foot circle spins like a gigantic turntable, attendees' view of products changes as does the story-telling digital display on a unique, halogauze screen, aligning brand with history and technological innovation. Above, a conical LED screen teamed with light provides an aerial performance of design with imagery
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V



      • Jeep :00ae: zeigt vom 7. bis 10. Januar 2020 im Convention Center von Las Vegas drei Plug-In-Hybrid-Serienmodelle, stellvertretend für die globale Elektrifizierungsstrategie von Fiat Chrysler Automobiles (FCA).
      • E-Antriebstechnologie ist jüngste Evolutionsstufe in fast 80 Jahren 4x4-Kompetenz von Jeep.
      • Alle Baureihen der Marke bieten bis 2022 auch elektrifizierte Modellversionen, zu erkennen am neuen Jeep 4xe Logo.
      • Besucher des Messestandes können in der „Jeep 4x4 Adventure VR Experience" eine der spektakulärsten Offroad-Pisten der Moab-Wüste in virtueller Realität erleben. Designstudie Airflow Vision gibt einen Ausblick auf zukünftige Premiumfahrzeuge und die Interaktionsmöglichkeiten zwischen den Passagieren und fortschrittlicher Technologie.
      • Fiat zeigt Elektro-Concept Car Centoventi erstmals in Nordamerika.


      Wien, im Jänner 2020
      Fiat Chrysler Automobiles (FCA) zeigt auf der Consumer Electronics Show (CES) die neuesten Technologien des Unternehmens in den Bereichen Elektrifizierung, Nutzer-Erlebnis (UX) und Konnektivität. Auf der weltgrößten Messe für Unterhaltungselektronik, die vom 7. bis 10. Januar 2020 in Las Vegas im US-Bundesstaat Nevada stattfindet, schlägt FCA damit die Brücke zwischen Innovation und seiner Tradition, die viele Kunden so schätzen. Seit die ersten Autoradios vor nahezu 100 Jahren auf den Markt kamen, haben Ingenieure diesen Aspekt des Automobils mit immer komplexerer Technologie gefüllt. Heute bestimmen die Themen Elektro-Fahrzeuge, Konnektivität und autonomes Fahren viele Entwicklungen und Strömungen in der Automobilindustrie.
      FCA beweist mit einer aufwändigen Präsentation auf der CES, dass es dem Unternehmen gelingt, die zunehmenden Erwartungen der Kunden auch im Bereich Elektronik zu erfüllen, ohne die eigene Geschichte zu vergessen.
      Wrangler 4xe, Renegade 4xe und Compass 4xe - die Plug-In-Hybrid-Modelle von Jeep :00ae:
      Jeep zeigt auf der CES die neuen Plug-In-Hybrid-Versionen der Modelle Wrangler, Renegade und Compass - die ersten Schritte in der Strategie der Marke, bis 2022 in jeder Baureihe elektrifizierte Modellvarianten anzubieten. Zu erkennen am Logo Jeep 4xe, bekräftigen die in Kürze verfügbaren sowie die zukünftigen E-
      Modelle das Streben der Marke, führend im Bereich effizienter Premiumtechnologie zu werden. Die neuen elektrifizierten Modelle sind die nachhaltigsten und verantwortungsvollsten Fahrzeuge in der Geschichte von Jeep. Sie garantieren umfassenden und geräuscharmen Open-Air-Spaß, eröffnen gleichzeitig neue Dimensionen bei Leistung, 4x4-Fähigkeit und Fahrzeugkontrolle. Nächste Stationen für Jeep Wrangler 4xe, Jeep Compass 4xe und Jeep Renegade 4xe, die alle noch in diesem Jahr in den Verkauf gehen werden, sind die bevorstehenden Automobilsalons in Genf/Schweiz, New York/USA und Peking/China.
      Jeep :00ae: 4x4 Adventure VR Experience - das virtuelle Abenteuer
      Jeep baut seit fast 80 Jahren Fahrzeuge mit überlegenen 4x4-Eigenschaften, deren Elektrifizierung eine logische Weiterentwicklung ist. Auf der CES zeigt die Marke die Modelle Jeep Wrangler 4xe, Jeep Compass 4xe und Jeep Renegade 4xe. Sie sind Teil der Strategie von FCA, bis 2022 weltweit mehr als 30 Modelle mit elektrifiziertem Antrieb anzubieten.
      Besucher der CES haben auf dem Messestand von Jeep die Möglichkeit, in der „Jeep 4x4 Adventure VR Experience" eine der spektakulärsten Offroad-Strecken der USA mit Hilfe von Virtueller Realität (VR) zu erleben. Sie nehmen dazu in einem Jeep Wrangler Rubicon Platz, dessen vier Räder auf Hydraulikplatten stehen. Elektronisch gesteuert, simulieren diese Stempel die Bewegungen des Fahrzeugs, das sich während der virtuellen Tour über den felsigen Untergrund natürlich nicht von der Stelle rührt. Die Umgebung nehmen die Passagiere über VR-Brillen wahr, die einen hochrealistischen Film mit 360-Grad-Rundumsicht direkt vor die Augen projizieren.
      So erleben die Passagiere den legendären Trail „Hell's Revenge" in der Nähe von Moab/Utah in größtmöglicher Realität. Neben dem hochrealistischen Eindruck von der Tour durch die einzigartige Felsenlandschaft ist ein Bonus der Blick aus der Fahrerperspektive auf den Innenraum des neuen Jeep Wrangler 4xe, des bisher technologisch anspruchsvollsten Jeep Wrangler. Der Trail ist dabei in mehrere Sektoren unterteilt. Nach jedem virtuell bewältigten Fahrabschnitt vergibt die Elektronik Wertungspunkte. Die Fahrer können sich so das Label „Trail Rated" verdienen und ihren Punktestand über die Applikation „Jeep Adventure" auf dem Smartphone abrufen. Auf diese Weise sind Vergleiche mit anderen Teams möglich, die sich der „Jeep 4x4 Adventure VR Experience" gestellt haben. Jeep präsentiert die „Jeep 4x4 Adventure VR Experience" in Zukunft außerdem auch auf anderen Messen, dann mit zusätzlichen Offroad-Strecken für ein noch umfassenderes Jeep 4x4 Erlebnis.
      Nutzer-Erlebnis (UX)
      Das sogenannte Nutzer-Erlebnis an Bord - also alles, was nicht direkt mit dem Fahren zusammenhängt - gewinnt immer mehr an Bedeutung. Umfragen zeigen, dass Kaufentscheidungen heute stark auch vom Nutzer-Erlebnis beeinflusst werden. Etwa die Hälfte aller Neuwagenkunden gibt an, großen Wert auf Technologie zu legen.
      Bestand früher das auf Englisch „User Experience" (UX) genannte Angebot nur aus einem Radio, bringt heute beispielsweise das innovative Entertainment-System UconnectTM von FCA eine Vielzahl von Leistungen mit, die über das Auto selbst weit hinausgehen und stark personalisiert werden können. UconnectTM präsentiert sich dabei in den unterschiedlichen Marken von FCA in individualisierter Form. Was UconnectTM leistet, können Besucher der CES auf dem Messestand von FCA erleben. Sechs große Bildschirme geben einen Überblick über das umfangreiche Angebot des Systems.
      Designstudie Airflow Vision
      Die Designstudie Airflow Vision gibt einen Ausblick auf die nächste Generation von Premiumfahrzeugen und auf das Erlebnis, das Menschen an Bord haben werden. Schwerpunkte bilden die Interaktion der Passagiere mit der innovativen Technologie während einer Reise mit dem Fahrzeug sowie die Balance zwischen den Möglichkeiten der Technik und der Umwelt. Das von den elektronischen Systemen an Bord erzeugte Nutzer-Erlebnis basiert auf großflächigen Monitoren mit mehrlagigen Grafiken und durchdachten Details, die für ein klares und anspruchsvolles Erscheinungsbild sorgen. Passagiere an Bord sind so in der Lage, das Mensch-Maschine-Interface auf sichere und einfache Weise zu nutzen.
      Mit Hilfe des Menüs lassen sich die Anzeigen der Multi-Display-Monitore nach persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen personalisieren, vereinfachen und neu gruppieren. Auf den Bildschirmen sind Informationen individuell abrufbar und lassen sich mit einfachen Wischbewegungen über die Displays mit allen Passagieren an Bord teilen. Individualisierung und Personalisierung sind dabei Trumpf, sowohl für den Fahrer als auch für die Passagiere.
      Mit den Dimensionen und aufbauend auf dem flachen Unterboden des Chrysler Pacifica PHEV, bietet der klar strukturierte, moderne und großzügige Innenraum den Passagieren ein Zuhause weit weg von Zuhause sowie ein Reise-Erlebnis erster Klasse. Die Verkleidung des Innenraums besteht aus den Premium-Materialien Leder und Wildleder, die für eine luxuriöse Haptik sorgen. Die Sitze sind besonders schlank aufgebaut und auf Podesten montiert, womit Komfort und Raumgefühl ebenso gesteigert werden wie Bein- und Schulterfreiheit sowie die Kapazität zum Verstauen persönlicher Gegenstände. Funktionelles Licht und die Ambiente-Beleuchtung mit entspannenden Farben gestalten einen ganz individuellen Rückzugsraum für Fahrer und Passagiere.
      Die Karosserie der Designstudie Airflow Vision ist ein klares und elegantes Statement zur Zukunft des Premiumdesigns. Das athletische Profil, der lange Radstand, schlanke Linien und breiter Stand erzeugen eine selbstbewusste und gleichzeitig elegante Silhouette. Auf seine Designaussage reduziert, bildet der Airflow Vision einen muskulösen Körper, der die Räder gewissermaßen umfließt. Die Form der Räder ist beeinflusst von den mechanischen Elementen eines Elektromotors, sie vermitteln den Eindruck von den Bewegungen eines Uhrwerks.
      Texturen mit Kristallstruktur stehen für Präzision und symbolisieren den Übergang von Exterieur zu Interieur. LED-Leuchten bilden an der Fahrzeugfront eine dominante Lichtleiste und unterstreichen den markanten Auftritt des Airflow Vision. Die dramatische Optik der Designstudie rundet die Lackierung in Arctic Weiß ab, als Symbol für Ruhe und Ernsthaftigkeit, und die Farbe Celestial Blau für den unteren Karosseriebereich.
      Concept Car Fiat Centoventi
      Nach der Weltpremiere auf dem Genfer Automobilsalon im Frühjahr 2019 wird das Concept Car Fiat Centoventi auf der CES in Las Vegas erstmals dem nordamerikanischen Publikum gezeigt. Im Jahr ihres 120. Geburtstages gab die Marke Fiat mit dem Centoventi (Deutsch: 120) Einblicke in die Strategie zur Elektromobilität. Der Fiat Centoventi lässt sich in vielen Bereichen frei gestalten, und das auch noch nach dem Kauf. Das Konzept sieht vor, das Fahrzeug in nur einer Farbe zu produzieren. Mit dem Programm 4U lassen sich anschließend Dach, Stoßfänger, Radabdeckungen und Farbgebung in jeweils vier Varianten individualisieren. Besitzer des Fiat Centoventi müssen nicht mehr auf neue Sondermodelle oder Facelifts warten, sondern können ihr Auto zumindest optisch nach Belieben wechseln.
      Darüber hinaus kann das Fahrzeug mit viel Phantasie hinsichtlich Innenausstattung, Dachkonfiguration, Infotainment-System und sogar Reichweite gestaltet werden. Der Philosophie des Fahrzeugs folgend, sind verschiedene Teile des Innenraums nach dem Prinzip „Plug and Play" gestaltet. Die Armaturentafel hat vorgefertigte Halterungen, in die dank des patentierten Befestigungssystems eine Vielzahl zusätzlicher Komponenten eingesteckt werden können.
      Die Freiheit der individuellen Gestaltung zeigt sich auch beim Elektroantrieb des Fiat Centoventi. Als Energiespeicher dient ein modular aufgebautes Batteriepaket, das größtmögliche Flexibilität bietet. Die Standard-Batterie ermöglicht eine Reichweite von etwa 100 Kilometern. Wird eine größere Reichweite benötigt, können bis zu vier zusätzliche Batterien gekauft oder gemietet werden, die eine Erhöhung der Reichweite von jeweils rund 100 Kilometer bringen. Die erreichbare Gesamtreichweite liegt damit bei 500 Kilometer.
      Das Concept Car wurde darüber hinaus entwickelt und konstruiert unter der Berücksichtigung von Car-Sharing-Programmen und anderen neuen Lösungen zur urbanen Mobilität. Ein kleiner Monitor ist durch die Windschutzscheibe einsehbar. Er zeigt Informationen beispielsweise zu Nutzungsstatus oder Parkgebühren an. Ein weiteres Digitaldisplay, das in der Heckklappe verbaut ist, kann beispielsweise - ausschließlich im Stand - zur vermieteten Werbefläche werden. Während der Fahrt zeigt der Monitor das Fiat Logo.
      Fiat Chrysler Automobiles auf der Consumer Electronics Show
      Der Messestand von FCA auf der CES bietet Besuchern auf mehr als 6.000 Quadratmetern Fläche im Hauptgebäude des Las Vegas Convention Center ein exklusives Entertainment-Erlebnis. Den Mittelpunkt bildet eine rotierende Präsentationsfläche mit rund zwölf Metern Durchmesser. Während sich dieses kleine Theater wie der Teller eines Plattenspielers um die eigene Achse dreht, wechselt der Blick der Besucher auf die außen herum angeordneten Displays. Ein über dem Messestand platzierter LED-Bildschirm ergänzt die Präsentation. Bilder und Filme zeigen dort eindrucksvoll, wie FCA Geschichte mit technologischer Innovation verbindet.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V