Langzeiterfahrungen mit vielen km, Mängel, Probleme

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Langzeiterfahrungen mit vielen km, Mängel, Probleme

      Hallo zusammen,

      auch ich habe noch einige Vorbehalte gegenüber der Qualität. Gerade auch weil ich aus dem deutschen Auto Lager komme. Das gebe ich offen zu! ^^
      Nun gibt es den Tipo ja bereits einige Jahre.
      Wer hat denn Langzeiterfahrungen mit vielen km und kann mir Infos über die Qualität und ggf. Probleme mit dem Auto nennen?

      Danke und viele Grüße
    • Also Langzeiterfahrungen haben hier einige:



      Ich bin ja nun seit Mitte 2016 im Forum dabei und im Allgemeinen behaupte ich, dass der Tipo ein verlässlicher Geselle ist, der nicht mehr, eher weniger Probleme bereitet als vermeintliche deutsche Premiumprodukte.

      Einfach aufgebaut, ab und an ein paar Zicken (Trommelbremsen, Elektrik, Fensterheber etc. - in der Regel aber weniger Fälle) und klar, wir hatten auch schon schwere Notfälle (Kupplung, Getriebe). Aber insgesamt über 7,2 Millionen Forumskilometer und reibungslose Erstbesuche nach 3 Jahren beim TÜV sprechen auch eine Sprache. :)

      Das Preis-/Leistungsverhältnis ist sicherlich unschlagbar. Aber wenn Du 20.000 Euro mehr ausgibst, heisst das nicht dass auch die Qualität exorbitant zunimmt.
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Langzeiterfahrung / Qualität? Du vergisst Kulanz!
      Kommst du nicht aus dem VAG Lager?
      Ich sag nur :
      Steuerkette, Frostschäden, Dieselskandal, Ölverbrauch, Probleme mit Gurt auf der Rücksitzbank und vieles was ich zwischenzeitlich vergessen habe.
      Qualität und Kulanzverhalten bei VAG finde ich nun wirklich unterste Schublade.

      Aber zu deiner Frage.
      Ich habe 75.000 km runter, erster Satz Reifen, original Bremse usw. Noch nie hat der Tipo mich in 3,5 Jahren im Stich gelassen und das bei einem Neuwagenpreis von gerade mal 13. 000 Euro mit gehobener Ausstattung.
      Also mir reicht das... :1f603:
      LG
      Frank :)

      Mein Tipo: 1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import)

    • Habe es in drei Jahren zwar "nur" auf (heute) 45.000 km gebracht, bin aber auch sehr zufrieden.
      Einziger Kritikpunkt ist die Klimatisierung, vor allem die Warmluftzufuhr in Richtung Füße, die nicht wirklich optimal gelöst wurde. Aber man kann mit leben, Eisfüße gibt es nicht.

      Qualitativ bzw. "haptisch" (wie man so schön sagt) ist es natürlich ein großer Unterschied zu Fahrzeugen aus deutscher Produktion in vergleichbarer Größe. Diese sind dann allerdings auch doppelt so teuer .......
      mein Tipo: 1.4 16V Easy Limousine ferrarirot
    • Ich finde die Qualitat und die Verarbeitung vom Tipo sehr gut das knarrt oder knistert nix , bin sehr zufrieden
      Fahre nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann!

      Mein Tipo: Fiat Tipo Kombi 1,4 T-Jet Lounge 120PS Colossed Grau Met. Tech u.Style Paket,Sitzheizung, 7Zoll Display Tieferlegungsfedern Vogtland 40mm, Fiat 124 Spider Lusso Magnetico Bronze mit Vollausstattung

    • woodfoot schrieb:

      Langzeiterfahrung / Qualität? Du vergisst Kulanz!
      Kommst du nicht aus dem VAG Lager?
      Ich sag nur :
      Steuerkette, Frostschäden, Dieselskandal, Ölverbrauch, Probleme mit Gurt auf der Rücksitzbank und vieles was ich zwischenzeitlich vergessen habe.
      Qualität und Kulanzverhalten bei VAG finde ich nun wirklich unterste Schublade.

      Aber zu deiner Frage.
      Ich habe 75.000 km runter, erster Satz Reifen, original Bremse usw. Noch nie hat der Tipo mich in 3,5 Jahren im Stich gelassen und das bei einem Neuwagenpreis von gerade mal 13. 000 Euro mit gehobener Ausstattung.
      Also mir reicht das... :1f603:
      Kulanz? Schwieriges Thema und sehr unterschiedlich bei den Herstellern...
      Ich lobe da keinen und habe wenig Erfahrungswerte!

      Mit meinem Golf habe ich in 8 Jahren und 110.000 gefahrenen km (aktuell 210.000km) wirklich außer wenigen Verschleissteilen keinerlei Probleme gehabt.
      Ich habe ihn mit ca. 100.000 km übernommen. Da wurde gerade der Zahnriemen getauscht. Dann noch im Laufe der Zeit die Achsmanschetten, 1 * Bremsen komplett auf 100.000km und 1 Batterie. Das finde ich bei 14 Jahren und 210tkm schon sehr gut!

      Hebt sich Fiat als sehr kulant ab?
    • Das wird sich generell schwer beantworten lassen. Aber wenn Du als Kunde eine "gute Beziehung" zum Händler hast oder wie Ralf dort "regelmäßig" Autos kaufst wird der Händler kulanter sein als wenn Du mit eBay Teilen ständig bei ihm aufschlägt oder bei den freien Werkstätten reparieren lässt.
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Du hattest, vom Diesel mal abgesehen, auch den robustesten und wahrscheinlich zuverlässigsten VW Benzinmotor verbaut. Leider ist der gute alte 1,6er auch Geschichte....
      Fiat ist wahrscheinlich nicht Kulanter als andere Marken.
      Ich wollte eigentlich zum Ausdruck bringen das ich die Art und Weise wie der VW Konzern seine Kunden im Regen stehen lässt zum <X finde.
      Was kann der Kunde dafür wenn der Kolben bzw. die Kolbenringe Murks sind? Nichts! Er bekommt aber zu hören das 1 Liter Ölverbrauch auf 1000 km normal sei. Alles wird auf den Kunden abgewälzt. Das habe ich so noch bei keinem anderen Hersteller gesehen. Deshalb vertrete ich die Meinung unkulanter als VAG geht einfach nicht.
      Wenn ich als Hersteller Mist baue muss ich dafür gerade stehen und nicht die Sache aussitzen :thumbdown:
      LG
      Frank :)

      Mein Tipo: 1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von woodfoot ()

    • manni schrieb:

      Ich finde die Qualitat und die Verarbeitung vom Tipo sehr gut das knarrt oder knistert nix , bin sehr zufrieden

      Volle Zustimmung. Habe bisher aber auch nur 1.500 km drauf.
      Viele Grüße,

      Klaus... Tiposi und italophil :1f1ee-1f1f9:

      Mein Auto: Tipo Sport in Gelato-Weiß - Spoilerlippe, Seitenschweller, Heckdiffusor und alle anderen Anbauteile in Glanz-Schwarz - 1.4 Liter T-Jet Turbobenziner - Der Tipo ist und bleibt technisch im Serienzustand: Nix tiefer und auch nix breiter - Ansonsten: Alles tipi topi mit meinem Tipo.

    • Du sollst ja auch mit Deinem Fiat fahren und Ihn nicht in der Garage stehen lassen..... :whistling:

      ich hatte meinen ja nur 2 Jahre und 3 Monate(kappe 53000 KM)......aber bis auf das Leerlaufsägen, die hinteren Bremsen(wurden gereinigt), den Fahrerairbag und der Haubenlifter vom Kofferraum( wurden beide auf Garantie getauscht) null Probleme, obwohl er bei mir im Anhängerbetrieb schon schuften musste..... :)

      Karl war einfach ein tolles Auto......und immer wenn ich eine Rentnergraue Limo sehe vermisse ich Ihn..... :rolleyes: :rolleyes:

      LG Thomas :thumbup:

      Mein Auto: Fiat Panda Modell 169, 1.1 mit 54 PS, Ford Kuga 4x4

    • Ich habe nun bald in 6 Monaten 20.000km mit dem Tipo gefahren, habe ihn mit 23.000km übernommen, nun hat er halt knapp das doppelte drauf nach kurzer Zeit.

      Am Anfang hatte er Probleme mit dem DCT Getriebe, das waren aber nur leichte Sachen und das wurde alles als Garantiefall angesehen. Wurde alles sehr schnell behoben (direkt vor Ort eine Stunde gewartet und konnte danach direkt wieder los und das Problem war behoben), ich kann mich nicht beschweren.
      Aber wie die anderen schon sagten, man kann bezüglich der Kulanz überall entweder Glück oder Pech haben!

      Ich bin bisher vollstens zufrieden und bei mir muss er ordentlich Kilometer reißen, da ich Pendler bin und er findet sich bisher mit seinem Schicksal gut ab. :1f937-1f3fd: ‍♀️

      Auch finde ich die Verarbeitung im Innenraum gut, finde da wirkt nichts "billig" wie manche immer vorschnell urteilen und nicht Mal drin saßen.
      Das es aber kein Premium Innenraum ist wie von deutschen Herstellern ist klar, wie soll das auch gehen bei dem Preis.

      Dazu wurde mein Tipo schon, wenn er Mal in der Werkstatt war (bisher nur zum Ölwechsel, Wartung und DCT Problem), sehr gelobt wie gut er verarbeitet ist und sogar viele Sachen besser und durchdachter verbaut sind als bei Opel. (hat der Werkstatt Meister selbst gesagt im direkten Vergleich - soll wohl schon was heißen)

      Auch sind die Preise bezüglich Ölwechsel, Wartung und Co. noch relativ angemessen, darf man ja auch nicht vergessen.
      Wenn ich höre was meine Bekannten bei Audi und Co zahlen für ne Wartung lobe ich mir da lieber meinen Italiener, der einem nicht die Haare vom Kopf frisst Kostenmäßig.

      Mein Tipo: Tipo Multijet Easy, 1.6l Dieselmotor, 120PS, DCT Automatik, Lackfarbe Cinema Schwarz, Vollfolierung in Lively Green, von 07/16

    • Bei den 3jährigen Gebrauchtwagen in 2020 hat der Tipo Platz 1 belegt, noch vor Mercedes A-Klasse und 3-Mazda!

      Hier gibt´s irgendwo noch einen Link, den ich aber gerade nicht finde...

      LG
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Na ja was heißt hier schon Langzeiterfahrung?
      Diese "Erfahrung" geht bei mir bei 150.000 km oder 6 Jahren los. Alles davor ist Kleinkram.
      Aus Erfahrung (mit Frau zusammen 15 Fahrzeuge die letzten 40 Jahre) kann ich sagen, heutzutage können alle Autos bauen (von Dacia `mal abgesehen, schlechteste TÜV-Bewertung). Rostlauben wie in den `60 oder `70 Jahren gibt es so nicht mehr. Damals war ja auch FIAT durch den billigen Russenstahl davon betroffen, und muss sich das heutztage noch vorwerfen lassen.
      Aber gerade FIAT hat daraus gelernt, und baut nebenbei mit die besten Dieselmotoren.
      Mein momentanes Fazit zu meinem Tipo (2 Jahre alt, 75000 km), Motor u. Karosserie top, Elektrik hatte bisher 2 seltsame Ausfälle (durch Neustart allerdings gleich wieder behoben), Lack an den Schwellern schwach (selber neu foliert) alles in allem ein sehr gutes Fahrzeug! Übertrifft meine Erwartung und Anforderungen die ich beim Neukauf gestellt habe.
      In 2 Jahren werde ich (falls ich "Ihn" nicht schrotte), abstoßen und wieder einen Neuen zulegen. Bis dahin soll es ja eine Hybridversion geben, mal sehen.