Technologie: "Kotzfrucht": Forscher entwickeln Superakku aus Abfällen der Durian-Frucht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Technologie: "Kotzfrucht": Forscher entwickeln Superakku aus Abfällen der Durian-Frucht

      msn.com/de-de/nachrichten/wiss…-BB10KHdh?ocid=spartandhp
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • JD4040 schrieb:

      Umbra schrieb:

      Zitat:
      "Nachteil: Im Vergleich zu Lithium-Ionen-Akkus können sie deutlich weniger Energie speichern."
      Noch Fragen?
      Ist ja zum kotzen :D
      Ich kann es nicht mehr hören (lesen)!
      Selbst wenn es der Forschung im Akku-Bereich in irgendeiner Zukunft gelingen sollte, die Energiedichte zu verdoppeln, liegt Diese dann immer noch 40 (!) mal niedriger als von den üblichen Treibstoffen.
      Ich verstehe nicht deren Problem. In der uns umgebenden Natur (Flora, Fauna) wird nirgends Energie gespeichert, sondern direkt "on board" erzeugt. Also durch Nahrungsaufnahme in Form von Licht, Pflanzen, anderen Lebewesen Diese in Zucker und Fett verwandelt. Dieser Zucker wird dann in den Zellen verbrannt. Fettreserven werden innerhalb dieses Kreislaufs in Zucker verwandelt und ebenfalls verbrannt. Nirgends in der uns umgebenden Umwelt wird reine Energie gespeichert, und dann nach Bedarf abgegeben. Warum?....weil hierdurch enorme Umwandlungs u. Speicherverluste entstehen würden.
      Unser Universum hatte fast 14 Mrd Jahre Zeit hier sehr effektive Methoden der Energiegewinnung zu erzeugen. Was kam dabei raus? Richtig....Wasserstoff!
      Ich weiß nicht wie oft ich das hier im Forum schon erwähnt habe :saint: , die Zukunft wird der Wasserstoff sein, Punkt!
      Die Energieverluste beim Akku von der Gewinnung über Transport der Energie in den Akku, Herstellung, Rohstoffgewinnung und seiner enormen Umweltbelsatung, bis zum Verbrauch im Nichtnutzungsbetrieb sind viel zu hoch!
      Ich kann der deutschen Autoindustrie nur raten massiv in diese Technik zu investieren! Hier könnten wir wieder Marktführer werden, und wären weitesgehend Rohstoffunabhängig.
      WAS IST DARAN SO SCHWER ZU VERSTEHEN?
    • Umbra schrieb:

      JD4040 schrieb:

      Umbra schrieb:

      Zitat:
      "Nachteil: Im Vergleich zu Lithium-Ionen-Akkus können sie deutlich weniger Energie speichern."
      Noch Fragen?
      Ist ja zum kotzen :D
      Ich kann es nicht mehr hören (lesen)!Selbst wenn es der Forschung im Akku-Bereich in irgendeiner Zukunft gelingen sollte, die Energiedichte zu verdoppeln, liegt Diese dann immer noch 40 (!) mal niedriger als von den üblichen Treibstoffen.
      Ich verstehe nicht deren Problem. In der uns umgebenden Natur (Flora, Fauna) wird nirgends Energie gespeichert, sondern direkt "on board" erzeugt. Also durch Nahrungsaufnahme in Form von Licht, Pflanzen, anderen Lebewesen Diese in Zucker und Fett verwandelt. Dieser Zucker wird dann in den Zellen verbrannt. Fettreserven werden innerhalb dieses Kreislaufs in Zucker verwandelt und ebenfalls verbrannt. Nirgends in der uns umgebenden Umwelt wird reine Energie gespeichert, und dann nach Bedarf abgegeben. Warum?....weil hierdurch enorme Umwandlungs u. Speicherverluste entstehen würden.
      Unser Universum hatte fast 14 Mrd Jahre Zeit hier sehr effektive Methoden der Energiegewinnung zu erzeugen. Was kam dabei raus? Richtig....Wasserstoff!
      Ich weiß nicht wie oft ich das hier im Forum schon erwähnt habe :saint: , die Zukunft wird der Wasserstoff sein, Punkt!
      Die Energieverluste beim Akku von der Gewinnung über Transport der Energie in den Akku, Herstellung, Rohstoffgewinnung und seiner enormen Umweltbelsatung, bis zum Verbrauch im Nichtnutzungsbetrieb sind viel zu hoch!
      Ich kann der deutschen Autoindustrie nur raten massiv in diese Technik zu investieren! Hier könnten wir wieder Marktführer werden, und wären weitesgehend Rohstoffunabhängig.
      WAS IST DARAN SO SCHWER ZU VERSTEHEN?
      Für Politiker zu schwer, die haben nicht Naturwissenschaften studiert! ;)
      Und die Berater haben nur Geldbörse studiert!
      Und was kommt am Ende heraus?
      Das Auto wie wir es kennen, ist vom Aussterben bedroht.
      Das normale Auto wird aus den Städten verbannt!
      Was bleibt sind autonome Reifen mit Sitzen, der Antrieb ist mir dann auch
      egal, Hauptsache ich komme endlich ohne Stau zum Ziel!

      Utopie? Nein, in 2 Jahrzehnten Realität, o.k. wenn ihr Glück habt 3 Jahrzehnte :D
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V