Fahren, Aufladen und Vorteile von E-Autos – Fiat erklärt’s in acht „elektrisierenden“ Videos

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahren, Aufladen und Vorteile von E-Autos – Fiat erklärt’s in acht „elektrisierenden“ Videos



      Im Wochen-Rhythmus erläutert Fiat die wichtigsten Aspekte zur Elektro-Mobilität. Die erste Folge beschreibt die Fahrt im Stadtverkehr mit dem neuen, rein elektrisch angetriebenen Fiat 500. Die Videos sind auf den Kanälen von Fiat in den sozialen Netzwerken YouTube, Facebook und Instagram verfügbar.
      Frankfurt, im Mai 2020
      Der Alltag mit elektrifizierten Automobilen erfordert eine gewisse Umstellung. Fiat zeigt, dass die spezifischen Anforderungen von E-Autos einfach zu bewältigen sind. „Wir haben acht Videos erstellt, um die Vorteile von elektrifizierten Fahrzeugen zu zeigen, natürlich in der für Fiat typischen direkten, humorvollen und unkomplizierten Sichtweise“, sagt Luca Napolitano, Head of EMEA Fiat and Abarth Brands. „Ich bin mir sicher, die Videos zaubern ein Lächeln in die Gesichter der Zuschauer und sind ein hervorragendes Mittel, mehr über die Zukunft der Mobilität bei Fiat zu erfahren.“
      Die acht Videos geben Einblicke in die elektrifizierten Fahrzeugmodelle von Fiat. Bereits heute verfügbar sind die Hybrid-Versionen von Fiat 500 und Fiat Panda. In naher Zukunft folgt der rein elektrisch angetriebene Fiat 500. Mit den Videos nimmt Fiat die aktuellen und zukünftigen Kunden mit auf den ersten Schritten in die Welt einer neuen Technologie. Sie zeigen zum Beispiel,
      • wie man ein elektrisch angetriebenes Auto fährt.
      • wie lange es dauert, die Batterien an Bord aufzuladen.
      • die Vorteile für den Kunden.
      Die Videos behandeln zusätzlich unter anderem die Themen Rekuperation, Emissionen, spezielle Regeln für E-Autos, Fahrerlebnis, Inspektionen, Reichweite und Ladetechnologie.
      Vereinfacht ausgedrückt, hilft Fiat den Kunden von heute und morgen auf dem Weg in die elektrifizierte Mobilität der Zukunft. Das erste Video der Reihe steht hier zur Verfügung.

      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Oh Mann, das sind ja wieder Marketing-Resultate für die Z-Generation..... am Ende hat er vergessen zu sagen, dass sich nicht nur die Umwelt freut (genau, die alten Autos fahren weiter in Afrika oder Osteuropa oder werden sinnfrei verschrottet) sondern auch die Kinder in Afrika, die die seltenen Erden ausbuddeln dürfen. Wie scheinheilig....

      Stehe noch etwas unter Strom nachdem ich gestern abend einen aufrüttelnden Film über das FSC Holzsiegel gesehen habe. Für unsere Tochter war das zuviel zu sehen wie unser Planet und die Regenwälder abgeholzt werden - sie schluchzte nur.
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Fahren, Aufladen und Vorteile von E-Autos – Fiat erklärt’s in acht „elektrisierenden“ Videos

      Oh man....dann lieber Hybrid, da könnte ich mich noch anfreunden aber nur "E" niemals....

      Gesendet von meinem SM-G960F mit Tapatalk
      :1f918: :1f480: :1f918: Hart aber Herzlich :1f918: :1f480: :1f918:










      Fiat Tipo Hatchback MY 18 1,6 MJET 120PS Lounge Gelato Weiß/licht-Regensensor/sichtpackt :1f918: :1f480: :1f918: :1f1ee-1f1f9: :1f918:
    • Soviel Videos gibt es gar nicht, dass ich mir eine E-Schleuder kaufen würde!!!
      48V Mild-Hybrid ist angesagt. Hoher Drehmoment, 25% weniger Verbrauch, kein Vergeuden von Bremsenergie, "Segelfunktion" auf Autobahnen usw.
    • Mit 48V-Mildhybrid kann ich mich auf jeden Fall eher anfreunden als mif Plug-In-Hybrid. Das macht Autos nur deutlich schwerer und teurer, ohne wirklichen Mehrwert.

      Mildhybrid kann ich mir aber schon als Kompromis für kommende E-Autos oder neben E-Autos vorstellen. Gerade wenn ich mir den neuen 500e anschaue, der mit über 300km reale Reichweite schon fast meinen Vorstellungen entspricht. Wenn der dann später in einer günstigeren Variante (weniger Ausstattung etc.) kommt, könnte ich mir einen Panda bzw. den vorgestellten Cinquecento vorstellen. Und zwar auch als Erstauto! Strom ist für mich kein Thema. Da unser Fahrprofil passt, reicht mir schon eine normale Starkstromsteckdose...

      LG
      Andi
      ‐------------‐-----‐-----------------------------------------------------
      Ich habe an euch nur eine Bitte: BLEIBT GESUND!

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"