Tipo - Minicamper tauglich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipo - Minicamper tauglich?

      Hey Alle,

      dann ist das hier mal mein erster Beitrag :D .

      Seit einem Jahr bin ich stolzer Besitzer eines Tip T-Jet Kombis. Vor ein paar Jahren wollte ich schon, damals noch mit einem Grande Punto :saint: , eine Deutschlandtour machen.
      Nicht lange, 4 Wochen vorm Studium...hatte nicht sein sollen. Jetzt ist mir während der Corona Langeweile die Idee gekommen das ich ja vielleicht meinen Kombi "umbauen" könnte. Sozusagen reisefertig machen :thumbsup: .

      Ewig viel im Internet gesucht aber einfach nicht gefunden dass jemand schonmal die Idee hatte, umgesetzt und dann auch noch darüber geschrieben hat . Also Eigeniniative ergriffen und versucht mit meinem laienhaften Wissen selber Hand anzulegen :D . So langsam nimmt alles auch Gestalt an :thumbup: . Kofferraum ist bis auf 2 kleine Schlitze von außen blickdicht, aber die werde ich auch noch beheben.

      Meine letzte Idee ist es zu versuchen ein provisorisches Bett für den Kofferraum zu entwerfen, aus Holz. Vorgeschwebt hat mir was wie Kanthölzer und darauf eine Sperrholzplatte. Richtung Fahrersitze dann ein Kopfteil aus Sperrholz das an den Kanthölzern ebenfalls verschraubt wird. In der Theorie solld as ganze etwa 15cm hoch werden :D mit Matratze dann ca 25cm. Bleibt nur die Frage ob ich selber noch mit reinpasse oder das zu eng wird :saint: :thumbsup: :thumbsup: .
      Innen an die Kanthölzer Metallschienen und aus Spanplatten eine Schublade zusammengebaut.

      Hat hier von euch schon wer in die Richtung Erfahrung gesammelt und mag berichten :) ?

      Natürlich habe ich bis jetzt alles so gestaltet das sich der Tipo in 10 Minuten wieder in den Ursprungszustand zurückversetzen lässt. Die Teile verschwinden einfach im zweiten Kofferraum :thumbsup: .

      Falls wer Interesse haben sollte kann ich natürlich gerne Fotos meines Kunstwerks hochladen :thumbup: .
    • Ich baue derzeit mit einen Kumpel seinen VW um. Da wir nächstes Jahr eine Europa Tour planen... Rumänien Bulgarien usw.. Auch wir standen vor der schweren Entscheidung, wie wir es machen können....


      +Punkt.... Zu VW gibt's etliche Leute die das selbige schon gewagt haben

      -Punkt.. Keinerlei großartige Erfahrung im PKW Umbau...

      Wir haben nun folgenden Plan...


      Anhänger (schon umgebaut) mit befestigten aber abnehmbaren feldbett) :thumbup: mega Geile sache!!! Da passen stand-up paddle bords z. B bei der Fahrt locker rein!!

      Im PKW selbst.. Haben wir bislang die Halterungen für eine Matratze befestigt... Ist aber auch einfacher als bei einen Kombi.. (mehr Platz!!) wir werden demnächst, wenn wir fertig sind mal ein Probe Trip irgendwo in Deutschland/Tschechien machen
      EAST OR WEST!
      HOME IS BEST!


      Gruß Tino

      Mein Tipo: Tipo Limo 1.4 95ps in Gelato Weiß. POP EDITION, mit Grüner Teilfolierung

    • Ein Bett aus Holz im Auto??? Sperrholzplatte??? Seid Ihr sicher??? Meines Wissens nach darf bei Einbauten in Fahrzeugen doch nur schwer entflammbares Material verwendet werden, und damit mit Sicherheit kein Holz. Oder hat sich da etwas geändert?
      Viele Grüße,

      Klaus... Tiposi und italophil :1f1ee-1f1f9:

      Mein Auto: Tipo Sport in Gelato-Weiß - Spoilerlippe, Seitenschweller, Heckdiffusor und alle anderen Anbauteile in Glanz-Schwarz - 1.4 Liter T-Jet Turbobenziner - Der Tipo ist und bleibt technisch im Serienzustand: Nix tiefer und auch nix breiter - Ansonsten: Alles tipi topi mit meinem Tipo.

    • bequem ist kein Thema :saint: . Wenn du die Rücksitze nach vorne klappst und die Rückbank um hast du ja eine Ebene Ladefläche. Da passt im Moment Matratze + Kissen + ich mit 1,90m fast ausgestreckt rein :D .

      Ist bei mir auch das erste Mal das ich mich an so eine Sache wage.
      Der Plan ist nach Corona ein 3 Wochen Trip durch Skandinavien :). Da darf man sich ja überall hinstellen und im Auto nächtigen solange man niemanden stört. Und die Landschaft ist auch schön 8) .

      Aber auch das mit dem VW ist bestimmt ne super Sache. Ihr habt wirklich den Vorteil dass das schon so einige gemacht habt auf deren Erfahrung ihr zurückgreifen könnt :thumbup:
    • Vielleicht sollte ich da mal bei der Straßenverkehrsbehörde nachfragen :1f910: . Würde mir jedenfalls einen Strich durch meine Rechnung machen.

      Dann ist die Frage ab was etwas als Einbau gilt....bis jetzt ist nichts eingebaut sondern lose im Kofferaum bzw Auto und mit 2 Handgriffen abmontiert.

      Vor allem sind die Fiateigenen Einbauten aus Plastik, und wenn Plastik einmal brennt... :1f605:
    • Kla3s schrieb:

      Vor allem sind die Fiateigenen Einbauten aus Plastik, und wenn Plastik einmal brennt... :1f605:

      ABS-Kunststoff (auch der des Fiat) ist äußerst schwer entflammbar, Holz hingegen das krasse Gegenteil. Es geht nicht darum, was "besser brennt, wenn es einmal brennt", sondern darum, wie schnell es braucht, bis es brennt, also wie leicht oder wie schwer es entflammbar ist, und da ist der ABS-Kunststoff vom Widerstand her dem Material Holz weit überlegen.
      Viele Grüße,

      Klaus... Tiposi und italophil :1f1ee-1f1f9:

      Mein Auto: Tipo Sport in Gelato-Weiß - Spoilerlippe, Seitenschweller, Heckdiffusor und alle anderen Anbauteile in Glanz-Schwarz - 1.4 Liter T-Jet Turbobenziner - Der Tipo ist und bleibt technisch im Serienzustand: Nix tiefer und auch nix breiter - Ansonsten: Alles tipi topi mit meinem Tipo.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Scuderia Italia ()

    • Hallo und Willkommen!!

      Tolle Idee, bin gespannt auf das Ergebnis. Mein Neffe zieht mit seinen Kumpels am Wochenende im umgebauten Transporter wieder los, Richtung Südosteuropa.

      By the way: wie viele Kilometer hat Dein Tipo nach einem Jahr drauf!? Bisher rundum zufrieden!?

      :thumbup:
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Scuderia Italia schrieb:

      Ein Bett aus Holz im Auto??? Sperrholzplatte??? Seid Ihr sicher??? Meines Wissens nach darf bei Einbauten in Fahrzeugen doch nur schwer entflammbares Material verwendet werden, und damit mit Sicherheit kein Holz. Oder hat sich da etwas geändert?
      :) :) :) Das wäre mir Neu......viele die Ihr Ducato, VW Bus oder auch Dacia Dokker umbauen verwenden nur Holz......auch die Kastenwagen die umgebaut werden bzw. ab Werk zu kaufen sind.....

      LG Thomas :thumbup:

      Mein Auto: Fiat Panda Modell 169, 1.1 mit 54 PS, Ford Kuga 4x4

    • Also ich mochte ja meinen Klappfix. Mini-Anhänger zusammengefaltet... großes Zelt, wenn er offen ist.

      ein zwei Bilder sind noch in meiner Galerie.

      Aus DDR Zeiten nen Camptourist 7 (CT07) z. B. ideal. Gibt es hier und da immer mal für nen schmalen Taler. Hab meinen z. b. für 600 verkauft.

      Man benötigt dann nur eine Anhängerkupplung. Der Rest ist drin.

      Der Kombi allein ist da eine Herausforderung. Ich würde da nichts fest umbauen. ne Matratze mit nem Meter breite und gut. Paar Vorhänge, Elektro oder Gaskocher; sowas eben.

      Feste einbauten haben sind schwer, kosten Geld und haben einfluff auf das Fahrverhalten. Die nutzbarkeit ist auch eingeschränkt...

      Ich bin gespannt was bei rum kommt.

      VG
      Intoleranz wird hier nicht toleriert! :thumbsup:

      : Fiat Tipo Lounge (mit Style, Tech, etc.), colosseo grau, 1.4 T-Jet (151PS 310NM), BMC-Filter, dunkle Seitenblinker & Nebler, H&R Tieferlegung, CSR Heckspoiler, Schriftzüge entfernt, cleaner Frontgrill, LED-Innenraumbel., chrom weg, Abarth-Logo Heck

    • Richtig gute Idee :) sowas planen wir im Moment auch.

      Die KOnstruktion ist eigentlich ganz einfach. Sperrholzplatte in drei Elemente schneiden und mit Scharnieren verbinden - so kannst du die dann einklappen und die Rückbank noch benutzen. Die Platte zum Kofferraumdeckel hin stützen - so hast du direkt ca. 20 cm hohe Staufächer. Dann nur noch ne Klappmatratze darauf - Kissen, Decken usw.
      Das ist auf jeden Fall machbar. Ausgemessen haben wir ne Liegefläche von ca. 1,85m länge. Ihr dürftet halt nicht zu breit sein ^^bis zum Dachhimmel sind es dann noch circa 40-50 cm - also ausreichend.
      Dann gibt es noch "Autozelte" die du über den Kofferraum spannen kannst oder sogar halb darin parken kannst. Also ein Vorzelt zum Frühstücken usw. Die gibt es sogar aufblasbar. Also alles machbar :) Fast die gleiche Konstruktion hat ein Kumpel in seinem Caddy und vom Gewicht her gar kein Problem.

      Mein Tipo: Fiat Tipo HB, 1.6 Multijet, Lounge-Ausstattung