Abarth „on track“ mit Maverick Viñales und Valentino Rossi und ihren Yamaha YZR-M1 bei der MotoGP in Misano Adriatico

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abarth „on track“ mit Maverick Viñales und Valentino Rossi und ihren Yamaha YZR-M1 bei der MotoGP in Misano Adriatico



      Frankfurt, im September 2020
      Zum Start der neuen Limited Edition Abarth 595 Monster Energy Yamaha, die heute zusammen mit der Sonderserie 595 Scorpioneoro vorgestellt wird, kehrt die Marke mit dem Skorpion im Logo auf die Windschutzscheiben der YZR-M1 zurück: Abarth präsentiert sich in der MotoGP auf den Bikes der von Maverick Viñales und Valentino Rossi gefahrenen Monster Energy Yamaha. Das Team tritt am kommenden Wochenende – 18. bis 20. September – beim „Gran Premio TISSOT dell‘Emilia Romagna e della Riviera di Rimini“ auf dem nach dem Rennfahrer Marco Simoncelli benannten Circuit in Misano an. Im Zentrum des Rennwochenendes steht der 7. Lauf der Königsklasse, der am Sonntag, den 20. September um 14.00 Uhr ausgetragen wird.
      Luca Napolitano, verantwortlich für die Marken Fiat, Lancia und Abarth im EMEA-Wirtschaftraum, drückt seinen Stolz auf die Partnerschaft zwischen Abarth und dem MotoGP-Team von Monster Energy Yamaha so aus: „Unsere Beziehung zu Yamaha besteht nun bereits seit 2015 – mit dem Launch unserer neuen Sonderserie möchten wir nun dieser besonderen Freundschaft Ausdruck verleihen. Unser Logo auf den Motorrädern von Valentino und Maverick feiert diese Verbundenheit während des Rennens – zeitgleich wird unser 595 Monster Energy Yamaha präsentiert. Im Fokus stehen beide Male unsere gemeinsamen Werte also erfolgreicher Motorsport, innovative Technologie und Fahrspaß.“
      Ein unverzichtbares Ereignis für alle Motorsportfans: Das Logo von Abarth auf den Windschutzscheiben der Bikes des Monster Energy Yamaha MotoGP-Teams verweist auf die Präsentation des Abarth 595 Monster Energy Yamaha. Immerhin feiert die Limited Edition die Partnerschaft zweier dynamischer Marken. So erinnern Lackierung und Interieur an die Farben der YZR-M1 Monster Energy Yamaha MotoGP 2020. Die Motorhaube ziert die bekannte „Monsterklaue“ – als Symbol der neuen Zusammenarbeit mit dem beliebten Energy Drink.
      An diesem Wochenende wird mit dem „eSport MotoGP“ -Weltmeister Trastevere73 zudem ein besonderer Fahrer in Misano eintreffen. Von der legendären Rennstrecke an der Adria aus geht Lorenzo Daretti, wie Trastevere73 mit bürgerlichem Namen heißt, am Samstag, den 19. an Bord der 595 Monster Energy Yamaha auf die Reise. Sein Ziel ist das historische Hauptquartier von Abarth in Turin. Unterwegs wird Lorenzo von der Abarth Social Media Community begleitet: Die Fans können mithilfe des neuen Instagram-Filters virtuell „an Bord springen“. Lorenzos Trip lässt sich außerdem über die sozialen Medien verfolgen. Über die Netzwerke kann man auch Fragen senden, die der Champion in Turn dann Luca Napolitano in Turin stellen wird. Auf dem finalen Workshop wird der Markenchef den Abarthisti antworten.
      Die Freundschaft zwischen den beiden Marken Abarth und Yamaha ist nach wie vor stark. Sie basiert auf den gemeinsamen Fähigkeiten, im Sport Barrieren überwinden zu können. Das drücken auch die vielen mit Adrenalin aufgeladenen Limited Editions aus, die dieses Know-how auf die Straße und damit in den Alltag bringen: Die Abarth 595 Yamaha Factory Racing Edition, die zweisitzige Abarth 695 Biposto Yamaha Factory Racing Edition (beide 2015) und auch die Limited Edition Abarth 695 XSR Yamaha von 2017. Jetzt wird der Staffelstab an die neue, auf 2.000 Einheiten limitierte Abarth 595 Monster Energy Yamaha-Serie übergeben. Die begonnene Reise geht also weiter – mit einem zusätzlichen „Energieschub“: Als neuer Partner ist Monster an Bord. Der beliebte Energydrink teilt die Suche nach Herausforderung und die Liebe zum Hochleistungssport und seinen Emotionen.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V