Leasys stärkt Angebot zur Elektro-Mobilität durch Übernahme von BlueTorino

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Leasys stärkt Angebot zur Elektro-Mobilität durch Übernahme von BlueTorino



      Leasys, ein Tochterunternehmen der FCA Bank, erwirbt von der französischen Groupe Bolloré den Geschäftsbereich Carsharing sowie Ladestationen für Elektrofahrzeuge in Turin. Fiat Chrysler Automobiles (FCA) und Partner Crédit Agricole Consumer Finance bauen über Leasys ihre Strategie zur Elektro-Mobilität in Europa aus. Leasys erwirbt von BlueTorino ein Ladenetz, das von derzeit 430 in naher Zukunft auf 560 Stationen ausgebaut wird, darunter vier Ladepunkte am Turiner Flughafen Caselle. Leasys treibt Elektrifizierung der eigenen Fahrzeugflotte und des Carsharing-Angebots LeasysGO! voran. Vereinbarung mit Groupe Bolloré unterstützt das Ziel von Turin, zur nachhaltigsten Stadt Italiens zu werden.
      Turin, im Dezember 2020
      Leasys, eine Tochtergesellschaft der FCA Bank und führend bei 360-Grad-Mobilitätsdienstleistungen in Italien, hat in Turin die Geschäftsbereiche Carsharing und Ladestationen für Elektrofahrzeuge von BlueTorino übernommen, einem Unternehmen der französischen Groupe Bolloré. Leasys hat damit einen weiteren Meilenstein in seiner Strategie zur Revolutionierung nachhaltiger Mobilität erreicht. Leasys hat bereits 500 Mobility Stores in Italien und Frankreich mit Ladestationen ausgestattet und in Turin den auf elektrifizierte Fahrzeuge spezialisierten Carsharing-Dienstes LeasysGO! gestartet.
      Die Übernahme dieser Geschäftsbereiche von BlueTorino ist Teil einer breit angelegten Strategie, mit der Leasys und die Muttergesellschaft FCA Bank in den zurückliegenden Jahren ihre Position im Bereich der nachhaltigen Mobilität weiter ausgebaut haben. Mit dem Kauf des Netzwerks von BlueTorino verfügt Leasys in Turin über eine hohe Anzahl von Ladepunkten, die in der gesamten Stadt auf Parkplätzen und am Straßenrand strategisch gut verteilt sind.
      Aktuell umfasst das Netz von BlueTorino 430 Ladestationen mit zugehörigen Parkplätzen in Turin. Im Jahr 2021 wird das BlueTorino-Netz auf 560 Stationen ausgeweitet, zusätzlich zu der bestehenden Infrastruktur von 100 Ladesäulen, die Leasys bereits in der Stadt und am Flughafen Caselle (vier Stationen) verwaltet. Die Ladestationen von BlueTorino werden nach und nach auf Schnellladetechnologie umgestellt, um das Angebot für Elektro- und Hybridfahrzeuge auch des Carsharing-Dienstes LeasysGO! zu verbessern.
      Die Übernahme von BlueTorino ermöglicht es Leasys, seine Position auf dem internationalen Mobilitätsmarkt auszubauen und die Rolle von Turin als Italiens Hauptstadt der nachhaltigen Mobilität zu stärken.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V