Steinschläge im Lack ausbessern

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Steinschläge im Lack ausbessern

      Hallo liebe Tipofreunde!

      Was soll ich sagen, ich habe jetzt knapp 3000 Kilometer am Tacho und bereits knapp 10 (kleine) Steinschläge im Lack.

      Gut vermeiden lässt sich das einfach nicht - ist Winter, ist halt so!

      Aber ich will im Frühjahr den Lack wieder auf Vordermann bringen und wollte bei euch mal nachfragen wie ihr die Steinschläge bekämpft?

      Ich habe folgendes gefunden; Den Steinschlag mithilfe eines Zahnstochers reparieren. Dabei wird der Zahnstocher in den Lackstift gedunkt und der Lack wird über die Spitze in den Steinschlag eingelassenen, da der Zahnstocher aus Holz ist, soll der Lack relativ zielgenau und langsam einfließen, dass Ganze 2 bis 3 mal wiederholen und am Schluss mit Klarlack auffüllen und polieren! Ich muss sagen dieser Weg klingt gut und schlüssig - den Arbeitsaufwand schätze ich auf einen Tag
      TIPO Limo - 120PS JTDM Lounge mit Business Paket
      • Medterraneo Blau
      • Grau eletrowelded Melange
      • 17" ALU Schlapfen mit Diamant Finish
      • Sitzheizung
      • Zusatzheizung
    • manuelka86 schrieb:

      Ja das glaube ich auch!

      Aber vielleicht kennt jmd eine besseren Vorgangsweise!

      Und wie gehts euch eigentlich mit den Steinschlägen, habt ihr viele?
      Davon kann ich dir ein Lied singen meine Schnauze bei der giulietta sieht aus aber nur beim näheren hinschauen.das ist halt so da kannst noch so einen abstand halten nach jedem Italien Trip ein paar mehr.mein Gott es gibt schlimmeres.lg ^^

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er

    • Der Trick mit dem Zahnstocher klappt ganz gut. Du musst darauf auchten das Du beim Basislack keinen Überstand hast. Der Klarlack sollte am Schluss einen leichten Überstand haben. Diesen schleifst Du dann mit 2000er nass bis es eben ist. Danach poliere das Ganze mit der Maschine auf. Das Ergebnis: Die reparierten Stellen sind dann fast unsichtbar. Achte darauf das der Klarlack von guter Qualität ist die billigen sind nicht dauerhaft UV beständig und nach 1-2 Sommer gibts Micro Risse. Das ist mir einmal passiert.

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • Nun so ungefähr mache ich das auch, aber dafür braucht man etwas Übung und eine ruhige Hand, zudem muss man einfach ein Gefühl dafür bekommen, ob man noch eine Schicht Lack braucht oder nicht.

      Generell wichtig, frische Lackstifte verwenden. Sind diese eine Zeit lang offen, ändert sich die Pigmentierung und sie weichen zu stark ab. Ich nehme keinen Zahnstocher sondern eine Stecknadel, damit kann man noch feiner arbeiten. Den Lackstift gründlich schütteln und in eine Tasse mit heißem Wasser stellen, damit er fließfähig bleibt! Zur not etwas mit Verdünner strecken, hauptsache das Zeug ist nicht zu dick. Nach der Klarlackschicht, mit Finess It von 3M leicht abschleifen und versiegeln.

      Aber das mach ich nur noch bei großen Platzern, bei den kleinen, hat es wenig Sinn, irgendwann nehmen die Überhand.
    • Poliert ihr nach dem schleifen mit hand oder Maschine.

      Ja ich denke, nach dem ersten Winter werde ich "alle" sichtbaren schäden ausbessern.

      @Rubberrabbit

      Läuft der Lack von der Nadel nicht zu schnell ab?
      TIPO Limo - 120PS JTDM Lounge mit Business Paket
      • Medterraneo Blau
      • Grau eletrowelded Melange
      • 17" ALU Schlapfen mit Diamant Finish
      • Sitzheizung
      • Zusatzheizung
    • Ich kann schlecht beurteilen wie gut Du mit einer Maschine zurechtkommst.
      Die nass geschliffenen Stellen sind erstmal völlig matt. Diese auf Hochglanz zu bringen geht mit der Maschine und Maschinenpolitur recht schnell. Von Hand ist es sehr langwierig und schweißtreibend aber auch gefahrloser.
      Beim polieren mit Maschine ist es wichtig das die Drehzahl niedrig ist ca. 1000-1200 U/min sonst besteht die Gefahr den Lack zu überhitzen) . Ein guter Stützteller und die richtigen Polierpads verwenden( Ich schwöre auf gewaffelte Grundsatz: wie feiner die Körnung desto feiner das Pad). Nicht lange auf einer Stelle schrubben sondern ähnlich wie beim lackierer Bahnen fahren und nicht verkanten. Das Gewicht der Maschine nutzen und nicht drücken. Ich verwende erst feinschleif Politur in zwei Körnungen dann Hochglanzpolitur mit anti Hologramm Effekt von 3M. Wenn alles perfekt ist kommt Hardwachs drauf.
      Ich hoffe das war einigermaßen verständlich :thumbsup: .
      Wenn Du Fragen hast dann frage.
      Bestimmt können dir auch noch andere Forumsmitglieder Tips geben.

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • also bei ganz feinen kleinen Steinschlägen nichts machen das wird hinterher nicht gut aussehen.mit der Maschine der der keine Ahnung hat macht mehr kaputt am lack(sonnen z.b).Also schau lieber genau im Frühjahr wie deine front aussieht und ob es wirklich notwendig ist.Ich für mein teil lebe mit den Schlägen wenn sie nur klein sind macht es mir nichts.gehört nun mal dazu ansonsten würde man ja auch nicht fahren.lg

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er

    • Ja es sind eigentlich alles kleine Lackschäden.

      Aber ich spiele mit dem Gedanken diese einfach mit dem Basislack und Zahnstocher einfach einzufärben, also keinen Klarlack drauf und auch nicht schleifen, quasi optisch "unsichtbar" zu machen
      TIPO Limo - 120PS JTDM Lounge mit Business Paket
      • Medterraneo Blau
      • Grau eletrowelded Melange
      • 17" ALU Schlapfen mit Diamant Finish
      • Sitzheizung
      • Zusatzheizung
    • mosquito70 schrieb:

      Das wird nichts da der Basislack ohne Klarlack zum einen anders aussieht und zum anderen nicht haltbar ist.
      genau lieber die kleinen lackschäden lassen wie sie sind und akzeptieren das wird nicht besser mit lackstift und polieren!lg

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er

    • manuelka86 schrieb:

      Ja es sind eigentlich alles kleine Lackschäden.

      Aber ich spiele mit dem Gedanken diese einfach mit dem Basislack und Zahnstocher einfach einzufärben, also keinen Klarlack drauf und auch nicht schleifen, quasi optisch "unsichtbar" zu machen
      Also zu deiner ersten Frage, nein der Lack lfießt nicht so schnell von er Nadel ab, aber mit dieser kannst du speziell kleinere aber tiefe Steinschläge, besser ausfüllen. Eine Nadel ist dann doch etwas filigraner als ein Zahnstocher.

      Dann muss man deinen Gedanken hier sofort abwürgen! ;) Wie schon oben geschrieben, hättest du A) eine Matte stelle B ) ein anderer Farbton, da Klarlack nochmals das Licht bricht und C) sind die Lacke seit Jahren auf Wasserbasis, ergo ohne Klarlack schnell wieder ausgewaschen. Ein weiterer Fluch unserer dümmlichen EU Einheitsgesetze, Wasserlacke zu nehmen, die viel anfälliger sind als die alten Lacke. Die Lackierer freut es, denn seit dieser Zeit, haben sie deutlich mehr Aufträge, die Lackierarbeiter hassen es, denn sie sind schwerer zu verarbeiten und belasten die Lunge, trotz Filter noch mehr.

      Ich würde auch von einer Politur mit einer Maschine absehen, selbst wenn man Erfahrung damit hat, ein zweischneidiges Schwert. Nimm Finess-it von 3M, Polierwatte und mach es mit der Hand, hier hat man ein besseres Gefühl und merkt auch als Laie, wenn man zu viel Schichten abträgt, sonst kann der Klarlack auch stumpf/milchig werden.

      Du wirst nie alle Steinschläge weg bekommen und egal wie viel Arbeit du da rein steckst, perfekt wird es nie. Ich gebe dir den wohl gemeinten Rat, nach Jahrelanger Erfahrung in der KFZ Aufbereitung, mach nur die wirklich großen bzw. welche die bis auf das Blech durchgeschlagen sind und sogar den Grundlack vernichtet haben, da hier eine Gefahr davon ausgeht. Wenn du so perfektionistisch veranlagt bist, wie ich früher mal war, dann musst du wohl alle zwei bis 3 Winter zum Lackierer.

      Zudem will ich dir keine Angst machen, aber wenn du Panik vor Steinschlägen hast, solltest du dir nach zwei Wintern mal deine Schweller anschauen. DA es keine Schmutzfänger für den Tipo gibt, knallt dir jeder Stein, den der scharrende Frontantrieb aufwirft, gegen eben diese! Ich könnte dir noch Bilder zeigen von 3 Jahren Winter beim Fiat Linea...das war wie Sandgestrahlt! ;)
    • Hmm, du hast natürlich recht!

      Ich weiß, ich hab hier nen Vogel, aber die Schweller sind mir eigentlich egal weil die sehe ich nicht ;) Aber ich hasse Steinschläge auf der Motorhaube oder A-Säule
      TIPO Limo - 120PS JTDM Lounge mit Business Paket
      • Medterraneo Blau
      • Grau eletrowelded Melange
      • 17" ALU Schlapfen mit Diamant Finish
      • Sitzheizung
      • Zusatzheizung
    • Kleine Steinschläge gehen tatsächlich super mit Lack am Zahnstocher.
      Allerdings würde ich für minimale 1 mm x 1mm Stellen keinen Klarlack überziehen, das sieht man am Ende eventuell mehr als vorher.
      Dann lieber so einen Lack nehmen der gleich fertig gemixt ist wo mehr Komponenten drin sind.
      Und bei so minimalen stellen schleifen ?, eventuell beschädigt man den Lack dann daneben noch mehr obwohl er ganz war.
      Muss natürlich jeder für sich selber entscheiden, kommt auch drauf an wieviel Geschick man für sowas mitbringt.
      ,,Der Apfel schmeckt nach Eistee !"... Kevin, 19 isst einen Pfirsich. :thumbsup:

      Mein Tipo: 1.3 Multijet Limo POP in Gelato Weiß mit POP Tech Paket & POP Style Paket EZ 04/2016

    • Ganz klar wer damit keine oder nur wenig Erfahrung hat dem ist das nicht zu empfehlen.Ich hätte mich das früher auch nicht getraut. Jedoch habe ich mir sehr vieles von einem Bekannten zeigen lassen der eine Lackiererei besitzt. Ich habe einiges an Zeit dort verbracht und so viele Tricks vom Profi gelernt. Mit der Zeit kommt dann natürlich auch das Fingerspitzengefühl. Außerdem verwendete ich nur professionelle Materialien und keinen Lackstift von ATU. :D

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • Ich danke euch für die vielen Antworten, ich werde, sobald es warm ist mich an die Reparatur setzen!

      Ich werde zu 99% die Reparatur mit dem Zahnstocher machen.

      Derzeit habe ich 4 Stellen die repariert werden (und das nach knapp uber einen Monat!) müssen, ich muss zugeben ich bin etwas ratlos was meinen Tipo angeht, was da gerade abgeht!

      Ich fahre dieselben Strecken wie in den Jahren davor, aber soviele Lackschäden hatte ich in so kurzer Zeit noch nie - fast wie wenn der Tipolack bei der leichtesten Berührung abplatzt!
      TIPO Limo - 120PS JTDM Lounge mit Business Paket
      • Medterraneo Blau
      • Grau eletrowelded Melange
      • 17" ALU Schlapfen mit Diamant Finish
      • Sitzheizung
      • Zusatzheizung