Feuchtigkeit im Auto

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Feuchtigkeit im Auto

      Servus miteinander,

      ich habe einen Fiat Tipo Bj 2017. In Letzter Zeit ist mir aufgefallen dass, nach starkem Regen meine Scheibe von innen massiv beschlagen ist und auch muffig riecht. Er friert auch im Winter von innen zu.

      Lasse schon immer die Klimaanlage mitlaufen. Eine offensichtliche Stelle wo Wasser eintritt konnte ich nicht feststellen (keine feuchten Matten, Flecken oder Pfützen).

      Heute ist mir nur aufgefallen, dass ein Blatt Papier welches ich für ca 2 Stunden im Kofferraum hatte "klamm" war. Aber ich sehe nicht wie oder wo da Wasser rein soll (Teppich ist trocken). Auto ist vorher ne Stunde mit Heizung und Klima gelaufen aber die Scheiben beschlugen nach ca. 3 Stunden stand zeit sofort wieder (hat heute dauernd geregnet, nicht stark). Ich achte auch keinen Schnee oder unnötig viel Wasser von draußen ins Auto zu bringen.

      Hat da vielleicht jemand eine Idee was das sein könnte?

      mfg
      Pinguin772
      Fiat Tipo Limosine 1.6 Diesel Manuell
      EZ 05/2017
      aktuell ca. 30.000km
    • Das Problem haben ja scheinbar einige hier. Ich hatte es noch nie an einem Wagen. Nicht beim Tipo und auch nicht bei irgendeinem anderen Wagen in 38 Jahre Auto fahren. Ich würde mal den Fußraum checken, auch unter den Matten. Irgendwo muss die Nässe ja herkommen. Und Wasser sucht sich seinen Weg ja bekanntlich immer nach unten.
    • Hallo, das "Problem" habe ich neuerdings auch. Letztens war am Morgen die Frontscheibe von innen zugefroren. Da hatte die Familie aber tagszuvor Handschuhe etc mit Schnee im Wagen liegen gelassen.
      Im Moment ist die Frontscheibe immer leicht beschlagen ohne das es sonst im Wagen feucht wäre. Das ist jedoch in meinen Augen nicht Besorgnis erregend. Ich beobachte aber mal weiter :)

      Gruß
      Mein Tipo: Hatchback (1.4 T-Jet/120 PS) / Lounge Ausstattung / Amore-Rot :thumbup:
    • CoRRaDo schrieb:

      Hallo, das "Problem" habe ich neuerdings auch. Letztens war am Morgen die Frontscheibe von innen zugefroren. Da hatte die Familie aber tagszuvor Handschuhe etc mit Schnee im Wagen liegen gelassen.
      Im Moment ist die Frontscheibe immer leicht beschlagen ohne das es sonst im Wagen feucht wäre. Das ist jedoch in meinen Augen nicht Besorgnis erregend. Ich beobachte aber mal weiter :)

      Gruß
      Das hatte ich letztens auch beobachtet, Auto stand schon paar Tage und es hat gegossen war aber nicht sonderlich kalt. Alle Scheiben total beschlagen, obwohl nix im Auto liegt und niemand drin war......schon komisch.
      Der Teufel hat mich geschickt und Gott hat´s abgesegnet! :D







      Mein Tipo: 1,4 T-Jet Lounge, vollausgestattete rollende Gitarrenhure in freundlichem Schwarz mit Glitzer

    • Mir ist gestern bei -15°C die Scheibe das erste mal von Innen gefroren. Hab die Entfeuchtungskissen welche ich habe getrocknet und heute (heute -20°C) hat sich kein neues Eis gebildet.
      Mit den Entfeuchtungskissen hab ichs in den griff bekommen, obwohl auch vorher nicht wirklich ein grosses Problem damit bestand. Einzig wenn ich eine erhöhte Körpertemperatur habe und dann ins Auto steige läuft die Seitenscheibe auf der Fahrerseite an. Das aber auch nur weil derzeit draussen -7 bis -20°C herrschen.
      Und sonst mal in der Werke fragen, evt wissen die was von anderen Kunden ?( Fragen kostet ja nichts.
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • also bei mir sah die Scheibe heute morgen so aus wie als hätte es von innen drauf geregnet, also nicht nur beschlagen sondern voll mit tropfen. Das war schon das zweite mal, beim ersten mal wars auch nach starkem Regen.

      Entfeuchter Kissen habe ich schon versucht aber haben bei mir nichts gebracht

      Badudda schrieb:

      Mir ist gestern bei -15°C die Scheibe das erste mal von Innen gefroren. Hab die Entfeuchtungskissen welche ich habe getrocknet und heute (heute -20°C) hat sich kein neues Eis gebildet.
      Mit den Entfeuchtungskissen hab ichs in den griff bekommen, obwohl auch vorher nicht wirklich ein grosses Problem damit bestand. Einzig wenn ich eine erhöhte Körpertemperatur habe und dann ins Auto steige läuft die Seitenscheibe auf der Fahrerseite an. Das aber auch nur weil derzeit draussen -7 bis -20°C herrschen.
      Und sonst mal in der Werke fragen, evt wissen die was von anderen Kunden ?( Fragen kostet ja nichts.
      welches Entfeuchter Kissen hast zu verwendet?
      Fiat Tipo Limosine 1.6 Diesel Manuell
      EZ 05/2017
      aktuell ca. 30.000km
    • Keine Ahnung. Die hab ich aus einem Supermarkt, waren da grade im Angebot.
      Ist die Dichtung der Scheibe intakt? Also wenn du Wasser über die Ränder der Scheibe laufen lässt, ist das dann dicht?
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • Oder wurde eine der Scheiben in letzter Zeit getauscht? Falls Ja: Trat das Problem bereits vorher auf?
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • Scuderia Italia schrieb:

      Das Problem haben ja scheinbar einige hier. Ich hatte es noch nie an einem Wagen. Nicht beim Tipo und auch nicht bei irgendeinem anderen Wagen in 38 Jahre Auto fahren. Ich würde mal den Fußraum checken, auch unter den Matten. Irgendwo muss die Nässe ja herkommen. Und Wasser sucht sich seinen Weg ja bekanntlich immer nach unten.
      also unter meiner Fahrer matte war es etwas feucht, kann aber von meinen Schuhen gekommen sein. Aber unter Der Beifahrer Seite war es auch recht feucht und da sitzt nie jemand.

      Badudda schrieb:

      Keine Ahnung. Die hab ich aus einem Supermarkt, waren da grade im Angebot.
      Ist die Dichtung der Scheibe intakt? Also wenn du Wasser über die Ränder der Scheibe laufen lässt, ist das dann dicht?
      sollte intakt sein. Hatte Sie zumindest nie gewechselt. Das Problem mit Feuchtigkeit hatte der schon immer, aber jetzt ist es schlimmer. Muss ich mal bei gelegnheit probieren ob das Dicht ist.
      Fiat Tipo Limosine 1.6 Diesel Manuell
      EZ 05/2017
      aktuell ca. 30.000km
    • Oder was wir mal bei einem VW Sharan hatten: Unterhalb der Windschutzscheibe befindet sich ja eine kleine "Wanne". Diese Wanne verfügt über Leitungen welche das Regenwasser ableiten sollen. Jetzt waren die bei uns Verstopft, und das Wasser hat bei Regen gestaut und gegen die Dichtungen gedrückt. Bei "normaler" Feuchtigkeit draussen (Nebel, etc.) hat man es nicht bemerkt. Nur wenn es Regnete und das Wasser gegen die Dichtung drückte und so Wasser eindrang war eine hohe Feuchtigkeit im Auto zu bemerken. Samt angelaufener Scheiben.
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • Kleines Update: hab im Handschuhfach (siehe Bild) Wasser gefunden. Hab es mal auf gemacht aber konnte jetzt nichts erkennen. Ich hab so die Vermutung dass mit meiner Klimaanlage was undicht ist und deshalb da was rein läuft.

      Badudda schrieb:

      Oder was wir mal bei einem VW Sharan hatten: Unterhalb der Windschutzscheibe befindet sich ja eine kleine "Wanne". Diese Wanne verfügt über Leitungen welche das Regenwasser ableiten sollen. Jetzt waren die bei uns Verstopft, und das Wasser hat bei Regen gestaut und gegen die Dichtungen gedrückt. Bei "normaler" Feuchtigkeit draussen (Nebel, etc.) hat man es nicht bemerkt. Nur wenn es Regnete und das Wasser gegen die Dichtung drückte und so Wasser eindrang war eine hohe Feuchtigkeit im Auto zu bemerken. Samt angelaufener Scheiben.
      Also beschlagen tut er immer, egal ob Nebel oder Regen. Nur im Sommer nicht, aber da schiebe ich es auf die Temperaturen. Das mit der Wanne klingt auch plausibel. Kann man das irgendwie selbst prüfen?

      drfiat schrieb:

      gab es da nicht so ein Problem, dass oben in der Tür ein Stopfen fehlte ?(
      ich habe jetzt nichts gesehen dass etwas offensichtlich fehlt, bin aber auch nur Laie :1f605:
      Bilder
      • Handschuhfach.jpg

        946,15 kB, 3.421×1.299, 44 mal angesehen
      Fiat Tipo Limosine 1.6 Diesel Manuell
      EZ 05/2017
      aktuell ca. 30.000km
    • Wenn sich im Handschuhfach Wasser befindet, dann deutet das eher auf einen verstopften Regenwasserablauf unterhalb der Frontscheibe auf der Beifahrerseite hin, eventuell durch Schmutz und Laub. An die Klimaanlage als Ursache glaube ich da nicht.
    • Scuderia Italia schrieb:

      Wenn sich im Handschuhfach Wasser befindet, dann deutet das eher auf einen verstopften Regenwasserablauf unterhalb der Frontscheibe auf der Beifahrerseite hin, eventuell durch Schmutz und Laub. An die Klimaanlage als Ursache glaube ich da nicht.
      kann man das irgendwie selbst reinigen oder muss ich da in die Werkstatt?
      Fiat Tipo Limosine 1.6 Diesel Manuell
      EZ 05/2017
      aktuell ca. 30.000km
    • Die Wanne kannst du ganz einfach prüfen: Die Wanne unterhalb der Windschutzscheibe mit viel Wasser füllen und schauen ob es abläuft. Und auch wie schnell. Geht eigentlich relativ zügig.
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • Pinguin772 schrieb:

      Scuderia Italia schrieb:

      Wenn sich im Handschuhfach Wasser befindet, dann deutet das eher auf einen verstopften Regenwasserablauf unterhalb der Frontscheibe auf der Beifahrerseite hin, eventuell durch Schmutz und Laub. An die Klimaanlage als Ursache glaube ich da nicht.
      kann man das irgendwie selbst reinigen oder muss ich da in die Werkstatt?
      Ich würd erstmal prüfen ob es das ist.
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • Wenn das Wasser abläuft: Im Handschuhfach schauen ob sich da noch mehr Wasser sammelt! Könnte auch ein poröser Schlauch sein.
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • Pinguin772 schrieb:

      Scuderia Italia schrieb:

      Wenn sich im Handschuhfach Wasser befindet, dann deutet das eher auf einen verstopften Regenwasserablauf unterhalb der Frontscheibe auf der Beifahrerseite hin, eventuell durch Schmutz und Laub. An die Klimaanlage als Ursache glaube ich da nicht.
      kann man das irgendwie selbst reinigen oder muss ich da in die Werkstatt?
      dazu muss die schwarze Abdeckung vom Motorraum her hochgedrückt werden.
      Hab mir mal das Bild von @Stella ausgeliehen ^^ Dann seitlich zum Kotflügel in der Nähe der Windschutzscheibe müssten die Ablauflöcher liegen.

      31 Jahre Fiat: Uno, Panda, Uno, Punto, Stilo, Tipo

      Mein Tipo: Tipo Kombi, 1.4 T-Jet Lounge BJ 2020, AHK, LED Abblend- und Fernlicht

    • drfiat schrieb:

      Pinguin772 schrieb:

      Scuderia Italia schrieb:

      Wenn sich im Handschuhfach Wasser befindet, dann deutet das eher auf einen verstopften Regenwasserablauf unterhalb der Frontscheibe auf der Beifahrerseite hin, eventuell durch Schmutz und Laub. An die Klimaanlage als Ursache glaube ich da nicht.
      kann man das irgendwie selbst reinigen oder muss ich da in die Werkstatt?
      dazu muss die schwarze Abdeckung vom Motorraum her hochgedrückt werden.Hab mir mal das Bild von @Stella ausgeliehen ^^ Dann seitlich zum Kotflügel in der Nähe der Windschutzscheibe müssten die Ablauflöcher liegen.


      ich hab jetzt für Montag einen Termin bei der Werkstatt da das Wasser einwandfrei abläuft.


      Ich danke für alle Antworten;)
      Fiat Tipo Limosine 1.6 Diesel Manuell
      EZ 05/2017
      aktuell ca. 30.000km