Meilenstein im Stellantis Werk in Tychy: 2,5 Millionen Fiat 500 gebaut

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Meilenstein im Stellantis Werk in Tychy: 2,5 Millionen Fiat 500 gebaut



      Fabrik in Polen erreicht neuen Produktionsrekord – kein Modell wurde hier in größerer Stückzahl gefertigt. Jubiläumsmodell ist ein Fiat 500 Hybrid mit effizientem, kompakten und leichtem Mild-Hybrid-Antrieb. 2020 insgesamt 110.000 Hybrid-Versionen von Fiat 500, Fiat Panda und Lancia Ypsilon verkauft, was die Modelle zu Marktführern im Segment der Hybrid-Stadtautos macht.
      Frankfurt, im März 2021
      Das Stellantis Werk in Tychy (Polen) hat einen weiteren Produktionsrekord aufgestellt. Bis heute wurden hier 2,5 Millionen Fahrzeuge der Baureihe Fiat 500 produziert. Das Jubiläumsmodell, das von einem Kunden aus Frankreich bestellt wurde, ist ein Fiat 500 Hybrid. Das Fahrzeug ist mit einem effizienten, kompakten und leichten Mild-Hybrid-Antrieb ausgestattet, der mit einer Leistung von 50 kW (70 PS) Fahrspaß und Komfort bietet, gleichzeitig aber auch Verbrauch und Emissionen reduziert. Die Mild-Hybrid-Technologie, die Fiat im Jahr 2020 für die Modelle Fiat 500 und Fiat Panda einführte, stellte den Einstieg der Marke in die Welt der Elektrifizierung dar. Beide Modelle machten Fiat schnell zum Trendsetter in Europa für elektrifizierte urbane Mobilität und machten außerdem die Hybrid-Technologie für jedermann zugänglich. Im Jahr 2020 kamen Fiat 500 Hybrid und Fiat Panda Hybrid, zusammen mit dem in Italien angebotenen Lancia Ypsilon Hybrid, auf insgesamt 110.000 verkaufte Einheiten. Fiat 500 Hybrid und Fiat Panda Hybrid erreichten dabei einen Absatzmix von mehr als 50 Prozent. Seit der Markteinführung bis heute wurden von den drei Modellen zusammen mehr als 155.000 Einheiten verkauft.
      Der Meilenstein von 2,5 Millionen produzierten Einheiten bedeutet, dass der Fiat 500 den Produktionsrekord für das Werk Tychy für ein einzelnes Fahrzeugmodell gebrochen hat. Zuvor erreichte der Fiat Panda der zweiten Generation 2.168.000 Einheiten, der Fiat 126p kam auf 2.166.000 Einheiten. Der seit 2007 in Polen produzierte Fiat 500 war – und ist es heute immer noch – auf den internationalen Märkten sofort sehr erfolgreich mit Kunden in mehr als 100 Ländern auf der ganzen Welt. 80 Prozent aller Fiat 500 werden außerhalb Italiens verkauft, was ihn zum internationalsten Modell der Marke und zu einem Botschafter des „Made in Italy“ machen. Neben Italien die wichtigsten Märkte sind Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Belgien und die Niederlande. Aber auch das weit entfernte Japan und sogar so exotische Märkte wie die Cayman Islands, Curaçao, Saint Martin, Senegal sowie Ghana hat der Fiat 500 erobert.
      Der Fiat 500 beendete das Jahr 2020 als Marktführer in Europa im Segment der Stadtautos. Mit einem Marktanteil von 17,7 Prozent stellte die Baureihe einen neuen Bestwert auf und steigerte ihren Anteil im Segment um drei Prozentpunkte. Diese Rekordzahlen zeigen, dass der Fiat 500 bei den Kunden durchweg beliebt ist und geschätzt wird. Darüber hinaus ist der Fiat 500 eines der am häufigsten ausgezeichneten Autos der Welt, wie über 60 internationale Preise belegen. So wurde der Fiat 500 unter anderem zum „Car of the Year 2008“[1] gekürt und erhielt außerdem die Auszeichnungen „World Car Design of the Year 2009“[2] und „Compasso d‘Oro 2011“[3].
      Seit dem Debüt der ersten Generation im Jahr 1957 wurden weltweit über 6,7 Millionen Fiat 500 verkauft. Dies bestätigt, wie sehr die Markenikone Teil des kollektiven Bewusstseins von Generationen von Autofahrern geworden ist, von Autofahrern jeden Alters und unterschiedlicher Nationalität. Das Geheimnis seines weltweiten Erfolges liegt in der kontinuierlichen Weiterentwicklung, wobei der Fiat 500 stets seiner eigenen Identität treu blieb. Der Erfolg ist auch den vielen Sonderserien zu verdanken, die in den letzten Jahren auf den Markt gebracht wurden und die Stellung des Fiat 500 als Trendsetter unterstrichen. Herausragend ist dabei die Fähigkeit des Fiat 500, sich selbst in Zusammenarbeit mit anderen ikonischen Marken neu zu interpretieren. Gemeinsam mit Partner aus der Welt der Mode, der Luxusyachten, der Kunst und des Sports entwickelte Fiat einzigartige Versionen des „Cinquecento“, die gleichzeitig Neuland für ein Stadtauto erkundeten. Sondermodelle des Fiat 500 gab es beispielsweise unter den Labels von Diesel, Gucci und GQ. Auch die Sondermodelle der Reihe „Collezione“ betonten die Verbundenheit des Fiat 500 mit der Welt der Mode. Die außergewöhnlichen Sondermodelle Riva von Fiat und Rivale von Abarth nahmen dagegen Anleihen bei Luxusyachten. Der Fiat 500 Anniversario und der Fiat 500 60th Anniversary waren eine Hommage an den Ur-Cinquecento von 1957. Bei Fiat 500 Mirror und Fiat 500 120th Anniversary stand moderne Konnektivität im Mittelpunkt.
      Verbrauchswerte
      Fiat 500 Hybrid 50 kW (70 PS)4,1 l/100 km*93 g/m*

      * Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) und CO2-Emission kombiniert (g/km) nach dem gesetzlichen Messverfahren NEFZ. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem „Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen“ entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Chaosliesl schrieb:

      Diese olle rollende Fischdose in allen Farben is ausgelutscht.
      also der von meiner Frau (500C) ist jetzt 8 Jahre alt und hat noch nie Probleme gemacht. Da hatte ich früher schon andere Erfahrungen mit div. Fiat-Modellen und Alfa156.
      Außerdem würde Fiat finanziell ziemlich am Ende sein wenns die Knutschkugel nicht gäbe.

      Mein Tipo: 1.0 Firefly "City Life" Limousine

    • Darf man ein Auto einfach mal hässlich finden auch wenns ein Italiener ist? :D
      Da kann ein Abarth abartiger sein als der andere. Is nich meins. Und das heißt keineswegs das ich keinen Geschmack habe, ich geh eben nur net mit der Masse. :whistling:
      Der Teufel hat mich geschickt und Gott hat´s abgesegnet! :D







      Mein Tipo: 1,4 T-Jet Lounge, vollausgestattete rollende Gitarrenhure in freundlichem Schwarz mit Glitzer

    • Chaosliesl schrieb:

      Darf man ein Auto einfach mal hässlich finden auch wenns ein Italiener ist?
      niemals, ist gegen die Forumsregeln ;)

      Ja, Geschmäcker sind verschieden. Ich schwimm auch gegen den Strom, bekomm morgen meine Tipo Stufenhecklimousine, von der gibts in ganz Österreich gefühlt 20 Stück, Kombis sieht man viele.
      Der Verkäufer bei Fiat hat auch erzählt, von der Limousine verkauft er 3 im Jahr, von den Kombis einen in der Woche.

      Mein Tipo: 1.0 Firefly "City Life" Limousine

    • Fiatfantom schrieb:

      Ich geb Dir gleich eine.....von wegen olle rollende Fischdose..... :( :( :(

      LG Thomas :thumbup:
      lass es gut sein 2,5 Millionen können nicht falschliegen,und mit dem 500E aus mirafiori sind es noch viel mehr :thumbup: ,im übrigen 66% frauenanteil :rolleyes:

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er,Fiat 500F Bj 1972

    • Chaosliesl schrieb:

      Darf man ein Auto einfach mal hässlich finden auch wenns ein Italiener ist? :D
      Da kann ein Abarth abartiger sein als der andere. Is nich meins. Und das heißt keineswegs das ich keinen Geschmack habe, ich geh eben nur net mit der Masse. :whistling:
      Ein ganz klares Nein Anja.....

      vom 500 L hatten wir 2 und vom kleinen 500er haben wir jetzt den 3.,

      es gibt kein schöneres Auto wie den 500 C für mich. :love: :love: :love:

      und ohne die 500er Serie sowie den Panda wäre Fiat schon pleite..... :D :D :D

      LG Thomas :thumbup:

      Mein Auto: Fiat Tipo Kombi Pop 95 PS Benziner, Smart Cabrio 450 Brabus Line, Smart 451

    • Fiatfantom schrieb:

      Chaosliesl schrieb:

      Darf man ein Auto einfach mal hässlich finden auch wenns ein Italiener ist? :D
      Da kann ein Abarth abartiger sein als der andere. Is nich meins. Und das heißt keineswegs das ich keinen Geschmack habe, ich geh eben nur net mit der Masse. :whistling:
      Ein ganz klares Nein Anja.....
      vom 500 L hatten wir 2 und vom kleinen 500er haben wir jetzt den 3.,

      es gibt kein schöneres Auto wie den 500 C für mich. :love: :love: :love:

      und ohne die 500er Serie sowie den Panda wäre Fiat schon pleite..... :D :D :D

      LG Thomas :thumbup:
      :thumbup: so sieht's aus

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er,Fiat 500F Bj 1972

    • Chaosliesl schrieb:

      Darf man ein Auto einfach mal hässlich finden auch wenns ein Italiener ist? :D
      Da kann ein Abarth abartiger sein als der andere. Is nich meins. Und das heißt keineswegs das ich keinen Geschmack habe, ich geh eben nur net mit der Masse. :whistling:
      NEIN! das kommt Gotteslästerung gleich. :D

      Für mich persönlich ist der 500er bis heute der schönste Kleinwagen am Markt.
      • Ich finde das Wägelchen absolut zeitlos und ein Musterbeispiel für gelungenes Retro-Design.

      :)

      Mein Tipo: Fiat Tipo Cross 1,0 Firefly

    • mosquito70 schrieb:

      Chaosliesl schrieb:

      Darf man ein Auto einfach mal hässlich finden auch wenns ein Italiener ist? :D
      Da kann ein Abarth abartiger sein als der andere. Is nich meins. Und das heißt keineswegs das ich keinen Geschmack habe, ich geh eben nur net mit der Masse. :whistling:
      NEIN! das kommt Gotteslästerung gleich. :D
      Für mich persönlich ist der 500er bis heute der schönste Kleinwagen am Markt.
      • Ich finde das Wägelchen absolut zeitlos und ein Musterbeispiel für gelungenes Retro-Design.

      :)
      2,5 Millionen sehen das genauso so, und der 500E schlägt auch ein :thumbup:

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er,Fiat 500F Bj 1972