AGR Diesel

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo Gemeinde

      Weiß jemand wo beim überarbeiteten 1.6 Diesel mit 130 PS, das AGR-Ventil sitzt und wie man selbiges ausprogrammieren kann?
      Ich suche mir nen Wolf und kann nichts brauchbares finden...

      Mein Tipo: TruTra Lounge 1.4 T-Jet, Alfa Romeo GTV (916) leider nicht mehr - ein Scheidungsopfer :-(

    • Sind da zwei drin? ?(
      Die Rückführung muss unterbunden werden. Das rückgeführte Abgas versaut den ganzen Ansaugtrakt, kostet Leistung und Treibstoff.
      Deswegen muss es ausprogrammiert werden, damit der Impuls zur Rückführung unterbleibt und keine Fehlermeldung bei Stillegung des/der Ventils/Ventile auftritt.

      Mein Tipo: TruTra Lounge 1.4 T-Jet, Alfa Romeo GTV (916) leider nicht mehr - ein Scheidungsopfer :-(

    • Phantom II schrieb:

      Sind da zwei drin? ?(
      Die Rückführung muss unterbunden werden. Das rückgeführte Abgas versaut den ganzen Ansaugtrakt, kostet Leistung und Treibstoff.
      Deswegen muss es ausprogrammiert werden, damit der Impuls zur Rückführung unterbleibt und keine Fehlermeldung bei Stillegung des/der Ventils/Ventile auftritt.

      Fährst du extreme Kurzstrecken...?
      TIPO Limo - 120PS JTDM Lounge mit Business Paket
      • Medterraneo Blau
      • Grau eletrowelded Melange
      • 17" ALU Schlapfen mit Diamant Finish
      • Sitzheizung
      • Zusatzheizung
    • Wie alt ist denn dein tipo? Euro 6 oder euro 6d-temp? Je nachdem hast du eins oder zwei drin. Ich wüsste aber auch keine möglichkeit um es weg zu programmieren. Zumal ich in den ganzen jahren in denen ich an dieselmotoren schraube bisher einen einzigen hatte bei dem das ansaugsystem so zugesottet war, das er leistung verloren hat. Da hing aber das agr permanent offen.

      Mein Tipo: Tipo Kombi 1,4 T-Jet, Lounge, freundliches Schwarz, komplett ausgestattet

    • Phantom II schrieb:

      Ja, mitunter. Auch öfter Autobahn, meist Landstrasse. Ab und zu auch mal mit Anhänger/Wohnwagen.
      Warum?

      Hmm ich fragte deshalb weil ich das recht interessant finde.
      Ich habe seit fast 20 Jahren den Führerschein und fahre seitdem nur Diesel (wohlgemerkt alles FIAT).
      Mein erster FIAT war ein Tempra 1.9TD DGT, der nächste war bereits ein Stilo JTD und somit CommonRail.

      Der jetzige Tipo ist nun mein neunter FIAT.
      Im Schnitt fahre ich auf jeden Wagen zwischen 100.000 und 200.000 TSD Kilometer auf die Uhr. Ich würde mich auf die Zeit umgerechnet somit als Vielfahrer bezeichnen.

      Und bei einer Gesamtkilometerleistung von ~ 1,5MIO Kilometern gab es auch einige Probleme mit den Autos, allerdings hatte ich nie das Problem, dass der Motor aufgrund "Verschmutzung" an Leistung verloren hätte, oder es mit dem AGR irgendwelche Probleme gegeben hätte.

      Daher frage ich mich, warum willst du das unbeding rausprogrammieren?
      Wenn du tatsächlich so extreme Kurzstrecken fährst, dass der Motor im wahrsten Sinn des wortes "verußt", solltest du dir eher Gedanken darüber machen eventuell eine andere Motoriesierung zu wählen?!


      Außerdem:

      Der Tipo wird derzeit in Österreich mit einer 150.000 Kilomerter oder 5 Jahre Garantie angeboten, ich vermute es wird bei euch ein ähnliches Angebot geben.

      Und das AGR bzw. Leistungsabfall durch verußen ist soviel ich weiß eindeutig durch die Garantie abgedeckt, im Gegensatz dazu führt ein Eingriff in die Programmierung zum erlischen der Garantie und streng genommen verlierst du damit auch die Betriebserlaubnis, was theoretisch, im Fall der Fälle, auch einen Ausstieg der Versicherung bedeuten könnte (ja mir ist bewusst, dass jede nicht typisierte Änderung das nach sich ziehen könnte)



      Ps: Bitte versteh meine Antwort nicht falsch, ich finde das eigentlich sehr spannend, vorallem interessieren mich deine Beweggründe / Erfahrungen dazu!
      TIPO Limo - 120PS JTDM Lounge mit Business Paket
      • Medterraneo Blau
      • Grau eletrowelded Melange
      • 17" ALU Schlapfen mit Diamant Finish
      • Sitzheizung
      • Zusatzheizung
    • Ich würde behaupten der 2,0 Multijet Bravo mit Euro 5 von meinem Sohn hat nach nun 250000 km auch ordentlich Ruß im Ansaugbereich. Warum? Weil er im Teillastbereich immer schön die Soll/ Ist Luftmasse perfekt übereinstimmen hat, aber sobald mal deutlich mehr Leistung abgefordert wird ist die Sollluftmasse deutlich( bis zu 40%) über der Ist Luftmasse. Der Ladedruck steht aber dabei voll im Soll, d.h. aus meiner Sicht, er bringt bei korrektem Ladedruck nicht mehr die volle Menge Luft in die Brennräume. Warum wohl? Klar, der ganze Ansaugbereich wird voll zugekokt sein. Ich würde ihn am liebsten Wallnußstrahlen, weiß aber nicht ob ich die Ansaugbrücke runter bekomme ohne die Hochdruckpumpe und den Zahnriemen abzunehmen.
      Autos
      Aktuell Tipo 1,4 T-Jet S-Design Kombi & 5 Türer S-Design, verflossen Ulysse 179Ax 2,0 Punto 188b 1,4, Punto 188b 1,2 16V, Punto 188a 1,2 16V Punto 188a 1,2 8V, Lancia Lybra 1,8, Fiat Bravo 1,4 12 V, Fiat Marea Weekend 1,8 16V, Lancia Dedra 1,9 TD, Fiat Tempra 2,0 Facelift und Tempra 2,0 sowie Fiat Regata 75 S. Trabant 601 deluxe Kombi und MZ TS 250
    • ich kenn das Problem leider zu gut, meine Frau hatte ein Opel Astra Cabrio mit Dieselmotor.
      Sie hat es getauscht, ist dann nicht einmal 10 tkm gefahren und genau ein Jahr später war es wieder zu tauschen.
      Der Mechaniker hat dann gemeint, ob er es überbrücken soll, das machen angeblich viele bei dem Motortyp. Aber wir haben uns nicht drauf eingelassen
      und sie ist sowieso dann auf den Fiat 500C umgestiegen.

      Mein Peugeot 5008 war auch ein Diesel (Hdi), da hat der Erstbesitzer dauernd Premium-Diesel getankt. "Aus Erfahrung" wie er meinte.
      Ich hab das dann auch getan und jetzt steht er mit tollen Abgaswerten bei der Überprüfung und dem Original-AGR zum Verkauf mit über 200tkm.
      Man muss beim Diesel auch an die Injektoren denken, wenn die Biodiesel-Brühe dort etwas verstopft wirds richtig teuer im Vergleich zum AGR.

      Ich habe dieses Premium-Diesel-Gequatsche immer für einen Marketing-Schmäh gehalten, aber meiner Erfahrung nach ist da tatsächlich auf Dauer
      ein großer Unterschied zum normalen Diesel.

      Aus finanzieller Sicht muss man natürlich bedenken, dass diese Premium-Diesel einiges teurer sind pro Liter als ein Super95.
      Die Frage ist dann, ob ein Diesel überhaupt Sinn macht.
      Daher habe ich mich für den Tipo als Benziner entschieden.

      Was ich beim Diesel außerdem empfehlen kann ist 2x im Jahr einen Systemreiniger reinschütten. Nicht die Wundermittel von div. Internetseiten.
      Da gibts richtig wirksame. Ich hab das Flascherl immer beim ARBÖ (wie in D der ADAC) gekauft, das reißt den Motor ordentlich durch.
      Aber aufpassen: mindestens 20 Liter dazutanken wenn du es in den Tank schüttest, sonst ist es zu konzentriert und verursacht wiederum möglicherweise einen Schaden.

      Mein Tipo: 1.0 Firefly "City Life" Limousine

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Max76 ()

    • Also ich tanke jede 4. Tankfüllung den Premium Diesel und das schon seit Jahren......seitdem nie Probleme.....ich bilde mir ein das der Motor ruhiger und weicher seitdem läuft..... :) :) :)
      auch bei meinen Benziner wird jede 4. Tankfüllung Super Plus getankt......auch bei den Smartis..... :D

      LG Thomas :thumbup:

      Mein Auto: Fiat Tipo Kombi Pop 95 PS Benziner, Smart Cabrio Brabus Line, Smart 451

    • Loki1609 schrieb:

      Nicht zu vergessen, dass es auch steuerhinterziehung ist. Also kein kavaliersdelikt. Also definitiv hat fiat keine probleme mit zugesetzten ansaugtrakt, das ist eher ein problem der vw stinkediesel mach dem update.
      Es ist bei der HU nicht nachvollziehbar. In meinem Bekanntenkreis haben ALLE die einen Diesel mit Abgasrückführung haben, egal welcher Hersteller, das AGR stillgelegt. Nicht zum Spaß, sondern aus Erfahrung. Diesen eingebrannten Dreck bekommt man nicht mehr raus.
      Was veranlaßt dich zu der Aussage, daß Fiat keine Probleme damit hat? Und dann auch noch "definitiv"?
      Alle Hersteller haben Probleme (manche mehr, manche weniger) mit zugesetzten Ansaugtrakten, oft auch bis zu den Einlaßventielen. Dort kann aber ein Systemreiniger helfen. Problem ist, daß es ein sehr schleichender Prozess ist, man die Verschlechterung also gar nicht merkt. Wenn dann mal eine Fehlermeldung kommt, ist es zu spät.
      Allein der Gedanke, Abgas nochmals anzusaugen und durch das komplette System zu jagen ist eigentlich kontraproduktiv. Füllungsgrad, Effizienz, Leistung und Verbrauch werden damit jedenfalls mitnichten besser. Ob es allzuviel Effekt beim Abgas hat? Sicher hat es einen Effekt, der kann aber nicht sehr groß sein, da es, wie gesagt, bei der HU nicht messbar ist. Zudem ist ja noch ein Partikelfilter eingebaut. Nun auch mit AdBlue.
      Deshalb kann ich es gut mit meinem Gewissen vereinbaren. Was die Garantie angeht, die sollte nach der Maßmahme eigentlich verlängert werden 8o :D
      Premium Diesel wird hier leider fast nirgends angeboten.

      Mein Tipo: TruTra Lounge 1.4 T-Jet, Alfa Romeo GTV (916) leider nicht mehr - ein Scheidungsopfer :-(

    • Zu meiner aussage veranlassen mich mittlerweile 13 jahre im fiat professional bereich, der zu 95% mit diesel läuft. Dabei habe ich sowohl kunden die extrem kurzstrecke fahren (womo, post) als auch kunden die 1000km am tag fahren. Von Euro 4 bis Euro 6d-temp hab ich alle ansaugtrakte und dieselmotoren im fca professional bereich schon gesehen. Wie ich schon sagte keiner von denen hat jemals wegen mangelnder leistung oder zugesotteten ansaugtrakt rumgemeckert oder ähnliches und keiner sah auch irgendwann mal so aus aus würde er nicht genug luft kriegen. Bis auf einen wie gesagt bei dem das agr sehr lange offen stand, aber das ist eine andere geschichte.
      Achso und solltest du mal einen garantiefall haben und fca verlangt von der werkstatt deine motordaten könnte es natürlich auch eng werden.

      Mein Tipo: Tipo Kombi 1,4 T-Jet, Lounge, freundliches Schwarz, komplett ausgestattet

    • manuelka86 schrieb:

      Phantom II schrieb:

      Ja, mitunter. Auch öfter Autobahn, meist Landstrasse. Ab und zu auch mal mit Anhänger/Wohnwagen.
      Warum?
      Hmm ich fragte deshalb weil ich das recht interessant finde.
      Ich habe seit fast 20 Jahren den Führerschein und fahre seitdem nur Diesel (wohlgemerkt alles FIAT).
      Mein erster FIAT war ein Tempra 1.9TD DGT, der nächste war bereits ein Stilo JTD und somit CommonRail.

      Der jetzige Tipo ist nun mein neunter FIAT.
      Im Schnitt fahre ich auf jeden Wagen zwischen 100.000 und 200.000 TSD Kilometer auf die Uhr. Ich würde mich auf die Zeit umgerechnet somit als Vielfahrer bezeichnen.

      Und bei einer Gesamtkilometerleistung von ~ 1,5MIO Kilometern gab es auch einige Probleme mit den Autos, allerdings hatte ich nie das Problem, dass der Motor aufgrund "Verschmutzung" an Leistung verloren hätte, oder es mit dem AGR irgendwelche Probleme gegeben hätte.

      Daher frage ich mich, warum willst du das unbeding rausprogrammieren?
      Wenn du tatsächlich so extreme Kurzstrecken fährst, dass der Motor im wahrsten Sinn des wortes "verußt", solltest du dir eher Gedanken darüber machen eventuell eine andere Motoriesierung zu wählen?!


      Außerdem:

      Der Tipo wird derzeit in Österreich mit einer 150.000 Kilomerter oder 5 Jahre Garantie angeboten, ich vermute es wird bei euch ein ähnliches Angebot geben.

      Und das AGR bzw. Leistungsabfall durch verußen ist soviel ich weiß eindeutig durch die Garantie abgedeckt, im Gegensatz dazu führt ein Eingriff in die Programmierung zum erlischen der Garantie und streng genommen verlierst du damit auch die Betriebserlaubnis, was theoretisch, im Fall der Fälle, auch einen Ausstieg der Versicherung bedeuten könnte (ja mir ist bewusst, dass jede nicht typisierte Änderung das nach sich ziehen könnte)



      Ps: Bitte versteh meine Antwort nicht falsch, ich finde das eigentlich sehr spannend, vorallem interessieren mich deine Beweggründe / Erfahrungen dazu!
      Aaalso:
      Meist fahre ich Landstraße im Teillastbereich, pendle ca. 90 km am Tag zur Arbeit, Freundin wohnt über 100 km weg. Deshalb der Gedanke an den Diesel.
      Warum glaubst du, daß dazs AGR viel mit Kurzstrecken zu tun hat? Da ist es eher der Filter der leidet, bzw. oft freigefrannt werden muss.
      Es sind nicht die paar Kurzstrecken die den Motor aufgrund nicht erreichter Betriebstemparatur verrußen, es geht hier einzig um die Rückführung von Abgasen in den Ansaugtrakt, die selbigen verkoken. Und dieser Dreck witd so hart, daß man ihn nicht mal schnell "spülen", ausblasen oder von außen abklopfen kann. Wie gesagt Erfahrungen anderer. Ich war selbst mal dabei, als wir eine Ansaugbrücke demontiert haben. Da war nicht mehr viel Querschnitt übrig. (Alfa Romeo 159, 1.9 Jtdm, ca. 160.000 km).
      Nicht zu vergessen, daß auch die Kurbelgehäuseentlüftung einfacherweise in den Ansaugtrakt geleitet wird, statt ins Freie mit einem Catch-Tank.


      Du hast sicher recht, daß die Folgeschäden von der Garantie abgedeckt sind, jedoch tritt dieses Problem mit Sicherheit nicht nach den ersten 2 Jahren auf.
      Ja, in Dänemark gibt es nur eine 2-Jahres-Garantie. Es kann eine Verlängerung gekauft werden, diese schließt jedoch für meinen Geschmack zu viele Eventualitäten aus

      Eventuelle firmenseitige Software Updates heben die Ausprogrammierung nicht auf, jedenfalls war das bisher so.
      Deswegen auch meine Frage ob jemand mehr darüber weiß, insbesondere beim 1.6 Diesel, 130 PS, AdBlue, mit EU 6 norm.

      Zum Verständnis ein Bild, welches den etwaigen Zustand der erwähnten Ansaugbrücke zeigt. (Bild aus dem Internet, tuningblog.eu)

      tuningblog.eu/kategorien/tipps…torreinigung-bedi-tuning/

      Mein Tipo: TruTra Lounge 1.4 T-Jet, Alfa Romeo GTV (916) leider nicht mehr - ein Scheidungsopfer :-(

    • Loki1609 schrieb:

      Zu meiner aussage veranlassen mich mittlerweile 13 jahre im fiat professional bereich, der zu 95% mit diesel läuft. Dabei habe ich sowohl kunden die extrem kurzstrecke fahren (womo, post) als auch kunden die 1000km am tag fahren. Von Euro 4 bis Euro 6d-temp hab ich alle ansaugtrakte und dieselmotoren im fca professional bereich schon gesehen. Wie ich schon sagte keiner von denen hat jemals wegen mangelnder leistung oder zugesotteten ansaugtrakt rumgemeckert oder ähnliches und keiner sah auch irgendwann mal so aus aus würde er nicht genug luft kriegen. Bis auf einen wie gesagt bei dem das agr sehr lange offen stand, aber das ist eine andere geschichte.
      Achso und solltest du mal einen garantiefall haben und fca verlangt von der werkstatt deine motordaten könnte es natürlich auch eng werden.
      Dieses Bild wird sich schlagartig ändern wenn Du Fahrzeuge ohne Schummelsoftware, welche nachweislich die AGR Raten extrem tief gehalten hat, in die Werkstatt bekommst.
      Autos
      Aktuell Tipo 1,4 T-Jet S-Design Kombi & 5 Türer S-Design, verflossen Ulysse 179Ax 2,0 Punto 188b 1,4, Punto 188b 1,2 16V, Punto 188a 1,2 16V Punto 188a 1,2 8V, Lancia Lybra 1,8, Fiat Bravo 1,4 12 V, Fiat Marea Weekend 1,8 16V, Lancia Dedra 1,9 TD, Fiat Tempra 2,0 Facelift und Tempra 2,0 sowie Fiat Regata 75 S. Trabant 601 deluxe Kombi und MZ TS 250
    • Gibt es keine neuen Erkenntniss über Anzahl und Einbauort des/der AGR-Ventile?
      Wie Zuverlässig arbeitet eigentlich das AdBlue System?
      Wieviel von der Suppe wird im Schnitt auf 1000 km benötigt?
      Wie groß ist der Tank für den Harnstoff beim Tipo?

      Kann man da auch einfach reinpinkeln und hat den gleichen Effekt? (Vorsicht: Ironie! :261d: )

      Ich bin ja eigentlich kein großer Dieselfreund, jedenfalls nicht im normalen PKW. Mein Fahrprofil und die nurmehr als 3-Zylinder
      angebotenen Benziner lassen mich nun aber umschwenken. Deshalb möchte ich gerne eure Erfahrungen mit PKW-Dieseln hören,
      um eine endgültige Entscheidung zu treffen.

      Es gibt hier noch keine Prospekte für den Cross, auf der Fiat Seite ist auch nichts wichtiges zu erfahren... Was ist da los? Selbst mein Händler muss sich die Infos mühsam zusammensuchen. :1f914:

      Mein Tipo: TruTra Lounge 1.4 T-Jet, Alfa Romeo GTV (916) leider nicht mehr - ein Scheidungsopfer :-(

    • Von wann ist denn der diesel den du haben willst? Hat er noch euro6b oder schon d-temp? Der ad-blue verbrauch hängt ganz von deinem fahrstil ab. Umso rasanter du fährst umso mehr verbrauchst du. Ja mehr kurzstrecke, desto mehr ad-blue, viel stadt gleich viel ad-blue. Im schnitt sollte man aber von 5-7l auf 1000km ausgehen. Wie groß der tank ist müsst ich nachher mal nachschauen, das hab ich nicht im kopf. Ansonsten ist das ad-blue system recht zuverlässig wenn man es auch so bedient wie es sein soll. Also nicht leer fahren, nicht überfüllen und vor allem keine abgestandene plörre rein schütten. Dein händler braucht eigtl nur mal ins elearn rein schauen, da stehen alle infos drin zu deinen fragen.

      Mein Tipo: Tipo Kombi 1,4 T-Jet, Lounge, freundliches Schwarz, komplett ausgestattet

    • Hi Loki1609,
      der wird erst noch gebaut/bestellt, also Bj.2021 Euro 6d (ohne temp). Danke schon mal für deine Ausführungen :thumbup: Ab wann ist die Suppe abgestanden und zu alt?
      Mein Händler kann die Fragen nicht beantworten. Das elearn ist wohl noch nicht auf dem neuesten Stand, jedenfalls nicht auf Dänisch.
      Sind eigentlich die Probleme mit dem 1.6 Diesel beseitigt? Da war glaub ich was 2016/17/18? Kurbelwelle? :1f914:

      Mein Tipo: TruTra Lounge 1.4 T-Jet, Alfa Romeo GTV (916) leider nicht mehr - ein Scheidungsopfer :-(