Lieber neu oder gebraucht kaufen?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Olaf schrieb:

      Aber viele wollen keine Basisausstattung. Ein paar Extras müssen sein.
      Popo wärmer für Mutti zB.
      Ich dachte das Dingens heißt Eierwärmer und ist für Männer? :whistling:

      Gebraucht oder neu ist eine Frage des Glaubens und desGeldbeutels.
      Einen gut gepflegten Tipo mit lückenlosem Serviceheft kann man getrost gebraucht kaufen. Wie wir wissen gibt und gab es beim Tipo so gut wie keine erwähnenswerten Schwachstellen.

      Auch beim Neukauf vom Händler sind bei nicht Reimporten große Rabatte möglich.
      Bei meinem Cross mit 99% Vollausstattung waren es sehr genau 6000€ unter dem Listenpreis.

      Mein Tipo: Fiat Tipo Cross 1,0 Firefly

    • Vor der gleichen Fragestellung stehe ich auch. Ursprünglich begann die Suche nach einem Gebrauchtwagen. Wir hatten ein Limit für die KM und den Preis. Im Laufe der Suche bin ich dann auf den Tipo gestoßen. Und hier auf ein EU Tipo mit 100km, 120 PS, 17" Felgen und Erstzulassung 2019. Dieser ist zwar über unserem Limit, aber soweit jetzt auch nicht, dass ich mich ernsthaft dafür interessiere. Mit 95PS wäre der Tipo um einiges günstiger, aber nach unserer Erfahrung mit dem Golf 7 und 86PS kommt der kleinere PSler nicht in Frage.

      Die Ausstattung ist aus meiner Sicht prima. Und plötzlich steht die Frage im Raum "Warum nicht ein Neuwagen bei dem Preis?". Allerdings bin ich ein wenig unsicher, wieso das Fahrzeug seit 2019 zugelassen ist. Damit wäre die Garantie schon mal weg. Denn die beginnt ja bei EU Fahrzeugen mit der Auslieferung. Was habt ihr den für Erfahrungen mit EU Neufahrzeugen gemacht, unabhängig vom Preis. Hattet Ihr Probleme mit der Werkstatt, mit der Technik, mit dem Händler?
    • Guten Morgen

      naja, mit 86PS bist Du beim Überholen einfach nicht spritzig genug unterwegs. Ein Überholvorgang auf der Landstraße sollte zügig vonstatten gehen, das ist mit 86PS nicht möglich. Die Beschleunigung ist eher ein Beschleunigüngchen. Es geht, ist aber nicht so prickelnd. Auf der Autobahn fährst Du damit aber gemütlich, einen Leistungsausbruch darf man aber nicht erwarten. Daher 120PS für den Tipo.
    • Gerade die Marketingfuzzis der germanischen Autoindustrie haben uns doch immer gesagt, dass man viel Leistung braucht, weil das doch sicherer ist. Statt mehr Zeit einzuplanen und entspannt zu fahren ist es sicherer mehr Leistung ins Auto zu holen. Ja, so rechnet das Milchmädchen...
      Nein! Ich habe keinen Besuch - das sind alles meine Schuhe.

      Mein Tipo: 1.4 HB aus MY19 ist meist grün. Komplett-Ausstattung: Motor, Räder, Lenkrad, Bremse.

    • Multitina schrieb:

      ... Ja, so rechnet das Milchmädchen...
      Naja, wenn Du das so siehst. Mein erster Golf hatte 55 PS. Gefühlt hatte ich bei Rastatt dann die maximale Geschwindigkeit von 140 km/h erreicht. Überholen war da gar nicht drin. Und ich mag es nicht hinter einem LKW herzufahren, wenn es Möglichkeiten zum überholen gibt. Und wenn dann mal überholt wird, sind ein paar PS mehr auch ein wenig mehr Sicherheit. Was das Marketing sagt, ist mir ehrlich gesagt egal. Der damalige Verkäufer, war halt ein Verkäufer, meinte mit 86PS ist der Golf zügig unterwegs. Ja, das fahren mit dem Golf macht Spaß, ein tolles Auto. Aber mit 86 PS untermotorisiert. Aber ich denke, die Diskussion ist müßig. Der eine ist gerne flotter unterwegs, der andere gemütlicher. Beide kommen ans Ziel. Deshalb 120PS. Vor vielen Jahren hatte ich mal einen Lancia, der hatte 132PS, das hatte echt Spaß gemacht. Wenn er nur nicht so viel geschluckt hätte :D

      @mosquito70, danke :)
    • mosquito70 schrieb:

      Der 95PS Tipo reicht zum entspannten fahren aus ist jedoch im Vergleich zum T-Jet und auch zum drei Coladosen Motor schon eine Krücke.
      ich kenne den 95 PS Benziner nur von einer Probefahrt. Da ich kein Raser bin wäre er mir auch recht gewesen wenn eine Limo damit verfügbar gewesen wäre.
      Aber im Vergleich zur Coladose ist da schon ein großer Unterschied.

      Das meinte ich mit der "Papierform". Am Papier 5 PS Unterschied, im Betrieb ein ganz anderes Wesen.
      Im 500X hat der Firefly 20 PS mehr, aber die sind scheinbar nicht spürbar wenn man Meinungen googelt.
      Den T-Jet kenne ich nicht, kann ihn also nicht beurteilen.

      Mein Tipo: 1.0 Firefly "City Life" Limousine

    • Wer sich für die 120 PS entscheidet sollte nur wissen das es einige gibt die fast 10 Liter auf 100 km brauchen, mit Glück 8 Liter. Kommt immer auf das persönliche Fahrprofil an. Wer damit leben kann, gut, kaufen. Nur bitte nicht später rumjammern das der Wagen soviel verbraucht.
      Die Wahl zwischen 95 und 120 PS heißt daher auch die Wahl zwischen lahm aber sparsam und spaßig aber durstig. Das kann nur jeder für sich entscheiden was ihm wichtiger ist. Zuverlässig sind sie beide.
      Die neue Coladose (1 Liter Motor) scheint ein guter Kompromiss zu sein. Zu den Langzeitqualitäten kann man aber noch nichts sagen.
      LG
      Frank :)

      Mein Tipo: 1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import)

    • Frank, ich zeige Dir gerne wie „zügig“ und sparsam mit den 95 Pferdchen geht. Nach 80.000 Kilometern steht der Durchschnitt weiterhin beim7,5 - bei meinem Fahrstil ein sehr guter Wert. :whistling:
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Vogtlandfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Es gibt leider viele Autofahrer, die sich über die Leistung ihres Fahrzeuges identifizieren.
      Ich sage es jetzt einfach mal, mangelndes Selbstbewusstsein ist haufig der Grund, warum man sich im Straßenverkehr nicht unterlegen fühlen möchte.
      Gut, 120PS sind jetzt auch nichts besonderes, aber die Aussage, ich BRAUCHE unbedingt mehr PS, glaube ich in den meisten Fällen nicht. Wenn jemand ehrlich ist und sagt, mehr Leistung brauche ich nicht wirklich, macht aber unheimlich Spaß, dann respektiere ich das. Ehrlich kommt weiter.
      Es gibt immer einen anderen Weg!
    • Mahatma1961 schrieb:

      Frank, ich zeige Dir gerne wie „zügig“ und sparsam mit den 95 Pferdchen geht. Nach 80.000 Kilometern steht der Durchschnitt weiterhin beim7,5 - bei meinem Fahrstil ein sehr guter Wert. :whistling:
      Ganz ehrlich Jörg, in der heutigen Zeit bist du mit einem Sauger mit 1,4 Litern Hubraum bei rund 1,4 Tonnen und 126 NM und ohne Turbo niemals zügig unterwegs :D .
      Ich hatte mal ein Auto mit 110 PS bei 990 kg Leergewicht, der ging ganz gut. Aber richtig Schub kommt nur mit Turbo - oder V8 8o

      Ich beschwere mich ja auch gar nicht, ich komme ja überall hin aber eine Rakete ist der kleine Benziner nicht. Da kannst du mir sagen was du willst ;)
      LG
      Frank :)

      Mein Tipo: 1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import)

    • Und neu ist der 3 Zylinder ja auch nicht , wird ja schon einigen Modellen verbaut auch bei Jeep
      Fahre nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann!

      Mein Tipo: Fiat Tipo Kombi 1,4 T-Jet Lounge 120PS Colossed Grau Met. Tech u.Style Paket,Sitzheizung, 7Zoll Display Tieferlegungsfedern Vogtland 40mm, Fiat 124 Spider Lusso Magnetico Bronze mit Vollausstattung