Stellantis im ersten Quartal 2021 bei Verkäufen die Nummer eins in Europa

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Stellantis im ersten Quartal 2021 bei Verkäufen die Nummer eins in Europa


      Amsterdam, 30. April 2021 - Stellantis nimmt mit einem Marktanteil von 23,6% im ersten Quartal 2021 im Bereich Pkw und leichte Nutzfahrzeuge den Spitzenplatz unter den Automobilkonzernen in Europa ein

      Bei einem moderaten Wachstum des europäischen Marktes von 3,8% sind die von Stellantis erzielten Verkaufsergebnisse mit einer Steigerung von 10,8% gegenüber dem Vorjahr überdurchschnittlich. 854.151 Fahrzeuge der Stellantis-Marken sind bei einem Gesamtmarkt von 3.619.749 Fahrzeugen in Europa registriert worden – eine sehr gute Leistung, zu der alle Marken beigetragen haben.

      Bei den Produkten führt der Peugeot 208 im ersten Quartal 2021 die europäische Top-10-Rangliste an, in der auch andere Modelle von Stellantis vertreten sind, beispielsweise der Citroen C3 und der Peugeot 2008. Bei Kleinwagen (A-Segment) sind der Fiat Panda und der neue Fiat 500 mit einem Anteil von mehr als 38% führend.

      Auf dem Weg zur Elektrifizierung des europäischen Marktes gehören der Peugeot 208 und der New Fiat 500 zu den Top drei der Elektrofahrzeuge ihrer jeweiligen Segmente.

      In fast allen wichtigen europäischen Ländern ist Marktwachstum zu verzeichnen, darunter in Österreich (+22,1%), in Frankreich (+17,6%), in Deutschland (+4,3%) und in Italien (+27,2%). Stellantis ist Marktführer in Belgien (Marktanteil: 25,2%) und Frankreich (Marktanteil: 37,7%), Griechenland (Marktanteil: 28,8%), Ungarn (Marktanteil: 16,9%), Litauen (Marktanteil: 40,7%), Italien (Marktanteil: 41,3%), Portugal (Marktanteil: 34,3%) und Spanien (Marktanteil: 28,9%).

      Stellantis übernimmt mit einem Marktanteil von 34,3% auch die Führung auf dem europäischen Markt für leichte Nutzfahrzeuge mit mehr als 184.000 zugelassenen Fahrzeugen im ersten Quartal 2021.

      „Die Hauptfaktoren, die dazu beigetragen haben, dieses hervorragende Ergebnis von Stellantis als Automobilkonzern Nummer eins in Europa im ersten Quartal nur drei Monate nach der Geburt von Stellantis zu erreichen, sind zum einen die großartige Teamarbeit und das Engagement aller Stellantis-Mitarbeiter und zum anderen ein großartiges Markenportfolio. Wir bieten eine komplette Produktpalette, um die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen“, sagt Maxime Picat, Chief Operating Officer von Enlarged Europe.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V