Kosten 60.oooer Inspektion nach 1,6 Jahren

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kosten 60.oooer Inspektion nach 1,6 Jahren

      Seht selbst was der Spass mal soeben für eine normale Inspektion kostet.......(Fast 1000 Euro incl. Ersatzwagen für 2 Tage mit Volltankung). Ich freue mich auf Eure Meinungen insbesondere Bremsscheibenerneuerung nach 1,6 Jahren!!
    • Ich kommentiere jetzt nicht alles, aber wer den Innenraumfilter nicht selbst wechselt - Anleitungen gibt es hier genügend - und den Sportluftfilter für 70€ nimmt, der kann es sich leisten.

      Lohnkosten sind top. Kältemittel gibt es nix zu meckern.

      Bei Bremsscheiben und Klötzen wäre die Frage welche Marke genommen wurde. Und ob selbst mitgebrachte Teile erlaubt gewesen wären. Da ist Einsparpotential wenn man zu einer Freien Werke geht. Ist ja kein Hexenwerk.
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Vogtlandfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Ob nach 60.000 km die Bremsscheiben erneuert werden müssen bei einem offensichtlich eher Langstrecke gelaufenen Auto ist fraglich, hängt sicher auch vom Fahrstil ab. Was ich persönlich aber auf keinen Fall wollte, ist das 0W20 Öl. Das ist wegen der Abgasnorm 6dtemp dermaßen auf Kante gestrickt, sprich dünnflüssig wie Wasser bei Hitze, das kommt mir nicht in meinen Motor. Bis 2018 wurde 0W30 verwendet und das werde ich auch bei meinem 2020er verwenden. Wichtig ist, dass es ein Low Ash Öl ist wegen des DPF und eben im Sommer genügend Reserven hat. Die Druckfestigkeit beim 0W20 ist deutlich niedriger als beim 0W30 und das bei den 320NM Drehmoment...nein danke !! Bei diesem Öl ist der Motor deutlich früher am Ende, dazu noch Start Stop... ;(
      Lohnkosten sind aber absolut TOP.

      Gruß Andy
      Mein Tipo: S-Design Multijet II SCR adblue 120PS, DCT, Bi-Xenon Bj. 12/2020
    • Ich hab für die 60.000er inklusive Ölwechsel, Getriebeölwechsel und Spülung nur 399€ bezahlt...

      Gewisse Sachen hätte man durch eigenes Wechseln einsparen können.

      Bremsscheiben kommen halt vom Fahrverhalten, manche müssen halt öfter zum Bremsen wechseln als andere, meine sind immernoch in Ordnung mit 65.000km.

      Mein Tipo: Tipo Multijet Easy, 1.6l Dieselmotor, 120PS, DCT Automatik, Lackfarbe Cinema Schwarz, Vollfolierung in Lively Green, Grillumrandung und Embleme in Carbonoptik, RC Design RC32 17" Felgen in Grau Matt, von 07/16

    • kommdi schrieb:

      Ob nach 60.000 km die Bremsscheiben erneuert werden müssen bei einem offensichtlich eher Langstrecke gelaufenen Auto ist fraglich, hängt sicher auch vom Fahrstil ab. Was ich persönlich aber auf keinen Fall wollte, ist das 0W20 Öl. Das ist wegen der Abgasnorm 6dtemp dermaßen auf Kante gestrickt, sprich dünnflüssig wie Wasser bei Hitze, das kommt mir nicht in meinen Motor. Bis 2018 wurde 0W30 verwendet und das werde ich auch bei meinem 2020er verwenden. Wichtig ist, dass es ein Low Ash Öl ist wegen des DPF und eben im Sommer genügend Reserven hat. Die Druckfestigkeit beim 0W20 ist deutlich niedriger als beim 0W30 und das bei den 320NM Drehmoment...nein danke !! Bei diesem Öl ist der Motor deutlich früher am Ende, dazu noch Start Stop... ;(
      Lohnkosten sind aber absolut TOP.

      Gruß Andy
      gehe ich konform und ich arbeite bei/für/mit FCA...
      die 500er zum Beispiel bekommen bei den 1.2ern bisher 5W40 und aber eine VIN Nummer mit E6dTemp gibts dann auch 0W20!
      An den Motoren hat sich nichts geändert... und dann von 5W40 auf 0W20 uiuiui
      ok der 1.2er ist jetzt kein High Performance Gerät :D aber trotzdem... wir haben auch mal 40+C° und dann solche dünne Brühe...
      Lounge SW Tjet l Pogea Racing l 19" VW Pretoria Felgen l EBC Brakes l H&R Federn l LED Abblendlicht l Stelvio LED Nebelscheinwerfer l Audiotec Fisher Komplettausbau l 9" Android Custom Navi
    • Hatte letztens Interviews mit Motul und Total Headquarter. Die sagten auch dass der Trend Richtung 0W20 geht, evtl. auch noch niedriger. Hat mit den Motorentwicklungen zu tun....
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Vogtlandfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Die 60'000km Inspektion bei meinem Tipo hat den Vorbesitzer 11'000 SEK ~ 1'100€ gekostet. Luftfilter, Bremsbeläge und der Antriebsriemen der Zusatzagregate wurde gewechselt. Aber gut das ich die Quittungen noch habe, zu der Werke gehe ich nicht bei den Preisen :thumbdown: Luftfilter hat 46€ und der Riemen mit Arbeit ca 100€. Bremsbeläge wären Good-Will. Arbeit musste er aber bezahlen bei fast 250€ Arbeitskosten

      Ps. Habe den zweiten Teil der Rechnung vorher nicht gesehen. Bremsen wurden auch gemacht.
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Badudda ()

    • Tipo 2019 schrieb:

      Seht selbst was der Spass mal soeben für eine normale Inspektion kostet.......(Fast 1000 Euro incl. Ersatzwagen für 2 Tage mit Volltankung). Ich freue mich auf Eure Meinungen insbesondere Bremsscheibenerneuerung nach 1,6 Jahren!!

      Pollenallergie Prime? Ist das der neue Aktiv-Kohlefilter, der bis zu 98% der Pollen ausbremst?
      Dann sind rund 50€ plus Märchensteuer noch ok. Mein FCA-Dealer nannte mir 55€ als Verkaufspreis.

      LG
      Andi
      ‐------------‐-----‐-----------------------------------------------------
      Ich habe an euch nur eine Bitte: BLEIBT GESUND!

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Danke für die vielen Anregungen und Meinungen.
      Pollenfilter selber wechseln ja kann man machen.
      Öl: Wurde bislang als Vorgabe von Fiat immer verwendet auch beim Händler bei der ersten Inspektion in Hannover.
      Habe dann die Werkstatt gewechselt und einen kleinen FIAT-Servicepartner in der Nähe auf einem Dorf bei Celle gefunden.
      Dort auch die 2te Inspektion nach 40 t km.
      Bremsen: Habe ich auch nicht kapiert, Fahrzeug läuft fast Langstrecke und wird normal genutzt.
      Ersatzteile nach Aussage vom Service-FIAT-Partner alle von Fiat, daher musste mein Wagen auch über Nacht in der Werkstatt bleiben, da die Originalteile von Fiat erst am nächsten Tag kommen (?) wie Filter, Bremsbeläge und Bremsscheiben.
      Der Sportfilter wird nur noch alle 80.000 km gereinigt und somit muss nicht für 25 Euro alle 20.000 km ein Papierfilter ständig neu gekauft werden.
      Ohne es zu wissen wurden sogar viele Mängel, die mir nicht bekannt waren und auch beim letzten Service unerwähnt blieben, erledigt: Achsmanschetten auf Garantie erneuert, Undichter Kraftstoff-Filter nochmals ersetzt. Kostenloses NAVI-Update auf Version 10.70. Koppelstangen überprüft sind aber bereits höherwertigere ab Werk in 2019 verbaut worden.
      Im halben Jahr sehe ich ja dann was bei der 80.000er fällig wird und dann wieder kostet.
    • Tipo 2019 schrieb:

      Ohne es zu wissen wurden sogar viele Mängel, die mir nicht bekannt waren und auch beim letzten Service unerwähnt blieben, erledigt:
      Das ist sehr löblich. Was aber gar nicht geht und ich so auch noch nie erlebt habe, das irgendwas gemacht wird OHNE vorherige Information meinerseits. Inspektion ok, aber etwaige Reparaturen wurden immer abesprochen vor Durchführung.
      Bin ich da jetzt einfach nur empfindlich oder ist das die Regel?
      Ich kenne das so nicht! 8|
      Der Teufel hat mich geschickt und Gott hat´s abgesegnet! :D







      Mein Tipo: 1,4 T-Jet Lounge, vollausgestattete rollende Gitarrenhure in freundlichem Schwarz mit Glitzer

    • Ich glaube es kommt drauf an über was für Reparaturen wir sprechen alles bis 100€ find ich ok wenn das gemacht wird wenn es gemacht werden muss. Alles über 100€ sollte man schon mit dem Kunden vorher absprechen :1f914:
      Ich koche Wasser jetzt nach Celsius, nicht mehr nach Fahrenheit. Das spart 112 Grad!

      Noah mein Name. Und Nein, ich besitze keine Arche!

      Mein Tipo: Maestro Graue Hatchback in der Lounge Ausstattung mit dem 1.6 E.Torq Motor und Automatik. 3 Seeker 12X 120W Zusatzscheinwerfer sowie 80W LED-Bar, Nachgerüstetes Android Auto sowie nachgerüsteter adaptiver Tempomat, LED Abblendlicht

    • Beide Service-Betriebe für unsere Autos sagen vorab genau was die Inspektion kostet (ich denke das ist Standard heutzutage). Fällt beim Arbeiten auf das mehr gemacht werden muss wird vorher angerufen.
      Würden Bremsscheiben ohne vorherige Absprache gewechselt, dann würde ich mir die ausgebauten Teile auf jeden Fall ansehen wollen...

      Klimadesinfektion muss meiner Meinung nach eigentlich extra beauftragt werden (obwohl ich Service + Desinfektion + Kältemittel für ~70€ in deinem Fall für sehr günstig halte. Alleiniger Klima-Service ohne Kältemittel kostet hier schon ~50€).

      Mein Tipo: Tipo HB, Street, 95PS, Gelato weiss, PDC, Tempo, SHZ,...

    • Chaosliesl schrieb:

      Tipo 2019 schrieb:

      Ohne es zu wissen wurden sogar viele Mängel, die mir nicht bekannt waren und auch beim letzten Service unerwähnt blieben, erledigt:
      Das ist sehr löblich. Was aber gar nicht geht und ich so auch noch nie erlebt habe, das irgendwas gemacht wird OHNE vorherige Information meinerseits. Inspektion ok, aber etwaige Reparaturen wurden immer abesprochen vor Durchführung.Bin ich da jetzt einfach nur empfindlich oder ist das die Regel?
      Ich kenne das so nicht! 8|
      Die Werkstatt informierte mich telefonisch über den Zustand der vorderen Bremsen. Auf Grund der täglichen Laufleistungen wurde der Reparatur zugestimmt. Leider fiel dabei nicht das Wort "Bremsscheiben ebenfalls runter". Egal nun ich hätte dann in 6 Wochen wieder in die Werkstatt fahren müssen, um dann die Bremsen Instand zu setzen. Natürlich nutzen die Betriebe reine Fahrer der Geschäftsfahrzeuge gerne aus, so nach dem Motto, "Die Firmen haben es ja und zahlen auch ohne Murren"!
    • Hm. Hier läuft das so: Auto in Werkstatt zum Termin. Mechaniker macht Wartung nach Plan. Alle Mängel inklusive oder exklusive Wartung werden aufgelistet. Dann erfolgt ein Anruf vom AH ( wenn!) was gemacht werden müsste. Ohne ok meinerseits passiert da gar nix.
      Andersherum kenn ich das überhaupt nicht. Z.B. das Kartenupdate, völlig nett gemacht keine Frage. Aber das die Werkstatt das eigenmächtig installiert ohne mein Wissen find ich grenzwertig.
      Der Teufel hat mich geschickt und Gott hat´s abgesegnet! :D







      Mein Tipo: 1,4 T-Jet Lounge, vollausgestattete rollende Gitarrenhure in freundlichem Schwarz mit Glitzer

    • Also hier läuft es genau so! Update war auch besprochen.
      Grenzwertig sind Arbeiten an Firmen-KFZ, die nicht erforderlich sind nur um mehr Umsatz zu machen!
      Ich bin seit über 23 Jahren mit meinen Fahrzeugen in den verschiedensten Werkstätten gewesen. Bei Firmen-KFZ grinste jedesmal der Meister. Weil er halt weiss das Otto-Normalverbraucher nur das nötigste und billigste verlangt oder halt sagt geht noch bis zur nächsten Inspektion.
    • kommt drauf an bei Firmenwägen... Wenn es Leasing ist, ist das Autohaus auch nicht glücklich.
      Da verdient man Teilweise sehr wenig bis gar nichts mehr! Das macht man halt mit damit man den Kunden noch behält.
      Teilweise bei Reifen sind es nur Cent Beträge, Auf Teile gibt es meist 10-30% Nachlass je Rabattgruppe/Teil und Stundenverrechnungssätze werden auch vorgegeben - teilweise nur halb so hoch wie üblich.
      Aber den extrem hohen Werkstattstandard wollen sie trotzdem haben... das beisst sich!

      Und am Ende muss es trotzdem einer bezahlen... der Otto Normalfahrer...
      Lounge SW Tjet l Pogea Racing l 19" VW Pretoria Felgen l EBC Brakes l H&R Federn l LED Abblendlicht l Stelvio LED Nebelscheinwerfer l Audiotec Fisher Komplettausbau l 9" Android Custom Navi