Als der Blitz bei mir im Kran einschlug....

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Als der Blitz bei mir im Kran einschlug....

      Hi.

      Wie einige von euch wissen, bin ich Turmkranführer.
      Da ich in letzter Zeit nicht oft im Forum war, erzähle ich hier kurz, was mir unlängst widerfahren ist....

      An einem eigentlich schönen Sommertag im Juli zog innerhalb einer halben Stunde eine Unwetterfront über dem Bereich herein, wo ich meine Baustelle habe...
      Ich habe das Unwetter schon kommen sehen und vor allem den Regen. So habe ich die Kollegen unten am Boden gewarnt, sie sollen doch Regengewand anziehen... Da wurde ich nur blöde beäugt und keiner hat sich Regengewand geholt.
      In dem Moment schlagen in wenigen Kilometern Entfernung schon die ersten Blitze ein....
      Da war aber noch Zeit.
      Hab dann einen Anruf von meiner Frau bekommen, die an dem Tag Homeoffice hatte. Da Zeit war, ein bissl gequatscht mit ihr...
      Da schlug zum ersten Mal ein Blitz in gut 1 km Entfernung in einem Feld ein... Hab ich noch zu meiner Holden gesagt, jetzt kommen die Blitze aber Nah ran... Hab dann den Haken aufgezogen, damit keiner an die Kette kommt. Als ich den Hebel losließ, den Kopf Richtung Ausleger gedreht hatte, da sah ich, wie der Blitz am Ausleger einschlug, der Knall war ähnlich laut, als ob ein Leo2 seine Kanone neben einem abgefeuert hätte....
      Das Herz wäre mir fast stehengeblieben, so hab ich mich erschreckt.
      Dann hab ich gesehen, nix geht mehr.... Kran tot, nix, keine Klima, keine Steuerung, kein Handy wird geladen, kein Radio... Alles tot....

      Meine Frau hat das natürlich mitbekommen. Fragte, ob es mir den gut ginge... Soweit ja, aber wie gesagt, der Schrecken....

      Es stellte sich heraus, dass die ganze, aber wirklich die ganze Baustelle stillstand. Im Verteilerkasten, wo die Hauptleitung reinkommt und alles auf die Baustelle verteilt wird, waren sogar die großen Sicherungen durchgebrannt....
      Somit war der Arbeitstag beendet.
      Die Laufkatze musste unser Monteur manuell reinholen, denn ich wusste nicht, wie das funktioniert bei diesem Kran und in knapp 45m Höhe klettere ich nicht am Ausleger ohne Sicherung herum....

      Das will ich nicht noch einmal erleben, fahre jetzt seit 26 Jahren, aber die nächsten knapp 20 bis zur Rente brauche ich so einen Schock nicht mehr.

      Wenn jemand fragt, ob man den Strom spürt, Nein, da die Kabine wie ein Faradayischer Käfig wirkt und ich Crocs an hatte, also vom Metall sowieso isoliert war. Zudem war der Kran geerdet.
      Mittlerweile wurde der Kran abgebaut und ich habe einen anderen bekommen auf der gleichen Baustelle...
      FIAT-> Fährt Immer Alle Tage oder verkehrt: Tut Ausnahmslos Immer Fahren.

      Wer offen für alles ist, kann nicht ganz Dicht sein...

      Mein Tipo: Fiat Tipo 1.4 95 Easy Limousine, Sitzheizung, Tech-Paket, Sicherheitspaket, Komfortpaket