Vollelektrisch angetriebener Fiat 500 geht mit neuen Ausstattungsdetails ins Modelljahr 2022

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Vollelektrisch angetriebener Fiat 500 geht mit neuen Ausstattungsdetails ins Modelljahr 2022



      • Einstiegsversion Fiat 500 ACTION mit „Fiat Monogramm“ Sitzbezügen, die aus hochwertigem Recycling-Material hergestellt werden.

      • Bestnote mit voller Punktzahl in der Umwelt-Bewertung „Green NCAP Energy Efficiency Index“.

      • Innenliegende Antenne anstelle der Antenne auf dem Dach und Typ-C-Anschluss für neueste USB-Kabel-Generation.
      Frankfurt, im September 2021 – Der im vergangenen Jahr präsentierte, neue Fiat 500 etablierte sich aus dem Stand in die Spitzengruppe der meistverkauften Elektroautos. Im ersten Halbjahr 2021 entschieden sich in Westeuropa knapp 19.000 Käufer[1] für das erste vollelektrisch angetriebene Modell der Marke. Eine Säule dieses Erfolges ist die ausgeprägte Umweltfreundlichkeit, die im „Green NCAP Energy Efficiency Index“ mit der maximal erreichbaren Wertung von jeweils zehn Punkten in allen drei Disziplinen sowie der Bestnote von fünf Sternen gewürdigt wird[2]. Inzwischen ist der neue Fiat 500 auch in Israel und Brasilien verfügbar.
      Ins Modelljahr 2022 geht die dritte Generation des ikonischen Automobils ab sofort mit neuen Ausstattungsdetails. Die Einstiegsversion, der neue Fiat 500 ACTION ist jetzt mit „Fiat Monogramm“ Sitzbezügen ausgestattet, die aus hochwertigem Recycling-Material hergestellt werden. Mit dem neuen Modelljahr verfügt der neue Fiat 500 über eine versteckte, innenliegende Antenne. So muss zum Beispiel bei der Fahrt in die Waschanlage keine Antenne mehr demontiert werden. Ein zusätzlicher USB-C-Anschluss an der Konsole zwischen den beiden vorderen Sitzen ermöglicht die Verwendung der modernsten Kabelgeneration unter anderem zum Verbinden und Laden von Smartphones.
      Im Modelljahr 2022 stehen insgesamt sieben Varianten des neuen Fiat 500 zur Wahl. Die Ausstattungsversionen ICON und “la Prima“ werden jeweils als zweitürige Limousine mit großer Heckklappe, als Cabriolet, sowie in der innovativen Karosserieform 3+1 mit zusätzlicher hinterer Tür auf der Beifahrerseite angeboten. Beide sind mit einer Lithium-Ionen-Batterie ausgestattet, die eine Kapazität von 42 kWh aufweist. Die Einstiegsversion, der neue Fiat 500 ACTION, verfügt über einen 23,8-kWh-Akku und ist ausschließlich als Limousine zu haben.
      „Made in Italy“ setzt der neue Fiat 500 Maßstäbe bei Reichweite und Ladegeschwindigkeit. Mit der 42-kWh-Batterie sind bis zu 320 Kilometer möglich (WLTP-Zyklus). Beim Schnelladen mit 85 kW dauert es nur etwa fünf Minuten, um genug Energie für eine Strecke von 50 Kilometern zu speichern. Um die Batterie auf 80 Prozent aufzuladen, ist ein Stopp von nur ca. 35 Minuten nötig. Ausgestattet mit dem 87 kW (118 PS) leistenden Elektromotor, erreicht der neue Fiat 500 eine Höchstgeschwindigkeit von 150 km/h (elektronisch begrenzt).
      Der neue Fiat 500 im Modelljahr 2022 ist ab sofort bestellbar.[3]
      Preise des Neuen Fiat 500 im Modelljahr 2022
      Neuer 500 ACTION MJ22, 23,8 kWh 26.790 Euro
      Neuer 500 ICON MJ22, 42 kWh 30.990 Euro
      Neuer 500 3+1 ICON MJ22, 42 kWh 32.990 Euro
      Neuer 500 Cabrio ICON MJ22, 42 kWh 33.990 Euro
      Neuer 500 “la Prima” MJ22, 42 kWh 34.990 Euro
      Neuer 500 3+1 “la Prima” MJ22, 42 kWh 36.990 Euro
      Neuer 500 Cabrio “la Prima” MJ22, 42 kWh 37.990 Euro
      Verbrauchs- und Emissionswerte neuer Fiat 500*
      Stromverbrauch kombiniert: bis zu 14,7 – 14,9 kWh/100 km;
      CO2-Emission kombiniert: 0 g/km; CO2-Effizienzklasse: A+

      *Werte nach dem gesetzl. Messverfahren. Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen spezifischen CO-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem 'Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen' entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.

      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Halbleiterprobleme!

      Nach der Wende haben wir in Deutschland den Standort Dresden
      für unseren Halbleitermittelpunkt auserwählt.
      Fertigungen wurden errichtet und es wurde für Europa produziert.
      Namhafte Firmen hatten sich dort angesiedelt!
      Eine dieser Firmen will nun in Österreich produzieren.
      Was ist eigentlich aus dem Standort Dresden geworden?
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Mahatma1961 schrieb:

      Bei den Preisen bin ich raus. :evil:
      Stimmt, trotz 9.750€ Prämie...

      Ich hätte mich für den ICON interessiert. Aber der kostet trotz Prämie immer noch mindestens 21.000€! Das ist mir die Knutschkugel nicht wert.
      Genau wie die 23,8kwh-Version. Rund 17.000€ sind einfach zuviel!
      Bei einem Akku mit realer Reichweite von maximal 140km gibt es ein besseres Beispiel:
      Der besser ausgestattete Dacia Spring kostet nach Abzug der Prämie knapp 11.000€, und ist dazu ein vollwertiger 4Sitzer mit 5 Türen!
      Und 6.000€ Unterschied bei diesen Kleinstwagen sind Welten!

      LG
      Andi
      ‐------------‐-----‐-----------------------------------------------------
      Ich habe an euch nur eine Bitte: BLEIBT GESUND!

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Andis HP schrieb:

      Stimmt, trotz 9.750€ Prämie...
      von solchen Prämien kannst in Ö nur träumen.
      der billigste hier im Umkreis ist ein 500e von 2020 mit 2.000 km und alle Förderungen schon abgezogen um 29.900.-
      Alle andere eher um 35.000 (aufwärts) nagelneu.
      Und vernünftige Rabatte gibts nirgends weil die LIeferzeiten so lang sind. Wennst sofort einen willst, musst löhnen.

      Mein Tipo: 1.0 Firefly "City Life" Limousine

    • JD4040 schrieb:

      Halbleiterprobleme!

      Nach der Wende haben wir in Deutschland den Standort Dresden
      für unseren Halbleitermittelpunkt auserwählt.
      Fertigungen wurden errichtet und es wurde für Europa produziert.
      Namhafte Firmen hatten sich dort angesiedelt!
      Eine dieser Firmen will nun in Österreich produzieren.
      Was ist eigentlich aus dem Standort Dresden geworden?
      produzieren auf Hochtouren…..
      Autos
      Aktuell Tipo 1,4 T-Jet S-Design Kombi, Hyundai Kona Elektro Trend 64 kWh , verflossen 1,4 T-Jet 5 Türer S-Design, Ulysse 179Ax 2,0 Punto 188b 1,4, Punto 188b 1,2 16V, Punto 188a 1,2 16V Punto 188a 1,2 8V, Lancia Lybra 1,8, Fiat Bravo 1,4 12 V, Fiat Marea Weekend 1,8 16V, Lancia Dedra 1,9 TD, Fiat Tempra 2,0 Facelift und Tempra 2,0 sowie Fiat Regata 75 S. Trabant 601 deluxe Kombi und MZ TS 250
    • Max76 schrieb:

      Andis HP schrieb:

      Stimmt, trotz 9.750€ Prämie...
      von solchen Prämien kannst in Ö nur träumen.der billigste hier im Umkreis ist ein 500e von 2020 mit 2.000 km und alle Förderungen schon abgezogen um 29.900.-
      Alle andere eher um 35.000 (aufwärts) nagelneu.
      Und vernünftige Rabatte gibts nirgends weil die LIeferzeiten so lang sind. Wennst sofort einen willst, musst löhnen.
      eAutos und Brennstoffzellenautos werden in Österreich mit 5.000€ Prämie belohnt!
      PlugInHybride und eAuto mit RangeExzenter mit 2.500€.
      Und private Wallboxen werden mit 600€ Prämie bezuschusst.

      Ist zwar alles weniger als in Deutschland, aber immerhin!

      Der 500e mit grossen Akku als PASSION (mittlere Ausstattung) kostet derzeit als Lagerfahrzeug in Österreich knapp 26.500€. Mit der Prämie also knapp 22.000€...hat nur eben den Nachteil, daß vielleicht deine Wunschfarbe o.ä. nicht dabei ist...
      Als 3Türer (3. Tür hinter dem Beifahrer) etwa 2.000€ und als Cabrio etwa 3.000€ mehr.

      LG
      Andi
      ‐------------‐-----‐-----------------------------------------------------
      Ich habe an euch nur eine Bitte: BLEIBT GESUND!

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Andis HP schrieb:

      eAutos und Brennstoffzellenautos werden in Österreich mit 5.000€ Prämie belohnt!
      PlugInHybride und eAuto mit RangeExzenter mit 2.500€.
      Und private Wallboxen werden mit 600€ Prämie bezuschusst.

      Ist zwar alles weniger als in Deutschland, aber immerhin!

      Der 500e mit grossen Akku als PASSION (mittlere Ausstattung) kostet derzeit als Lagerfahrzeug in Österreich knapp 26.500€. Mit der Prämie also knapp 22.000€...hat nur eben den Nachteil, daß vielleicht deine Wunschfarbe o.ä. nicht dabei ist...
      Als 3Türer (3. Tür hinter dem Beifahrer) etwa 2.000€ und als Cabrio etwa 3.000€ mehr.
      ich weiß. Seit wir uns einen angesehen haben, will meine Göttergattin unbedingt einen. Wir suchen und rechnen seit Wochen herum.
      Ich gebe ja zu, dass der 500e ein wunderbares Auto ist, viel hochwertigere Materialien verbaut als in ihrem aktuellen 500C oder im Tipo.
      Aber die Zahlen am Verkaufsschild sind leider schockierend für einen Normalverdiener.

      Mein Tipo: 1.0 Firefly "City Life" Limousine

    • Habe gerade einen Beitrag im 500er gelesen.
      Da hat jemand in Frankreich den 500e in Vollausstattung gekauft.
      Der Preis lag ca. 25% höher gegenüber dem Verbrenner!
      Vom Staat gab es 7.000€, von Fiat 1.000€ und vom Staat eine
      Abwrackprämie von 2.500€
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • JD4040 schrieb:

      Habe gerade einen Beitrag im 500er gelesen.
      Da hat jemand in Frankreich den 500e in Vollausstattung gekauft.
      Der Preis lag ca. 25% höher gegenüber dem Verbrenner!
      Vom Staat gab es 7.000€, von Fiat 1.000€ und vom Staat eine
      Abwrackprämie von 2.500€
      ja bei solchen Preisen würde das absolut Sinn machen. Allein schon was man sich an Sprit- u. Servicekosten (Ölwechsel, Zahnriemen, Auspuffsystem usw...) langfristig wieder einspart beim E-Auto.
      Aber ich finde immer noch, es ist zu früh zum Umsteigen. Irgendwann wird man eh gezwungen sein. Aber bis dahin roll ich mit dem Tipo durch die Welt.

      Mein Tipo: 1.0 Firefly "City Life" Limousine