Bericht über meine Erfahrung mit einem "Konkurrenz Produkt "

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Bericht über meine Erfahrung mit einem "Konkurrenz Produkt "

      Ich bin mir nicht ganz schlüssig ob es passend ist und wahrscheinlich wird es nicht jedem gefallen jedoch werde ich nun doch eine kleine Rezession über ein Konkurrenz Fahrzeug in der Tipo Klasse schreiben. :whistling:
      Ich habe vor einigen Tagen bei meinem Arbeitgeber einen Dienstwagen angefordert und auch bekommen.
      Als ich den auf die schnelle bereitgestellten Wagen bekam rümpfter ich erst einmal die Nase und dachte:
      "Oh Gott es ist ein Opel <X "
      Was da vor mir stand war genauer gesagt ein Astra Kombi Erstzulassung Februar 2017 mit 110 PS ( 300Nm) Dieselmotor.
      Nun gut dachte ich mir besser schlecht gefahren als gut gelaufen und machte mich mit dem Gefährt vertraut.
      Optisch ist der Wagen definitiv keine Konkurrenz zum Tipo den die Proportionen und das Design sind weder gefällig noch stimmig. Der Tipo Kombi ist eine Grazie dagegen.
      Aber seht selbst.


      Im Inneren ist der Wagen jedoch ähnlich geräumig wie der Tipo und auch der Laderaum geht in Ordnung.
      Was mir jedoch gleich aufgefallen ist die Türverkleidungen sind ebenfalls aus Hartplastik und dürften den "Klopftest" somit nicht bestehen :D .
      Zur Ausstattung: Es gibt alle erdenklichen Spielereien wie Sitzheizung mit 3 Stufen, beheiztes Lenkrad (echt super im Sommer),
      zwei Zonen Klimaautomatik 7 Zoll Display,
      Verkehrsschildererkennung, Abstandstempomat, Sensoren vorne und hinten zum Parken jedoch keine Kamera.
      Soundsystem mit USB und Bluetooth jedoch kein DAB und kein Navi. Die Sprachsteuerung habe ich auch nicht gefunden. Freisprechen geht jedoch einwandfrei.
      Auch ein aktiver Spurhalteassistent ist vorhanden. Den ganzen Standard Kram wie Fensterheber, Schminkspiegel beleuchtet usw. natürlich auch.
      Aussehen tut es so:


      Die Sitze sind gut jedoch optisch nicht so schön wie die des Tipo und haben auch etwas weniger Seltenhalt.
      Nun zum Fahren.
      Anschieben tut es vernünftig und erstaunlich kontinuierlich fast über das gesamte Drehzahlband und das schon ab 1200 Umdrehungen. Auch fiel mir auf das die Geräuschkulisse gegenüber dem 120 PS Diesel beim Tipo niedriger ist. Die Bremsen sind ebenfalls gut jedoch nicht besser als die des Tipo. Alle Helferlein funktionieren ausnahmslos gut jedoch ist die Bedienung nicht immer logisch und selbsterklärend.
      Der Spurassi setzt erst bei 70 Km/h ein nicht bei 60 Km/h wie ich es von Fiat gewöhnt bin.
      Das Schildererkennen schlug sich jedoch fehlerfrei auch bei mehreren Schildern oder wenn für zwei Spuren unterschiedliche Geschwindigkeiten gelten. Diese Funktion gefiel mir sehr gut zumal im Display beim Tachometer und Drehzahlmesser immer das Schild und die Istgeschwindigkeit angezeigt werden.
      Das Fahrwerk neigt sich etwas mehr in Kurven und ist etwas weicher als beim Tipo jedoch neigt es im Vergleich nie zum trampeln und schluckt Kanaldeckel und Schlaglöcher fast völlig das hat mich wirklich erstaunt. Interessant finde ich auch den Vortrieb denn der Wagen zieht auf der Autobahn einfach unvermindert durch bis auf 201Km/h und dort bleibt der Zeiger plötzlich stehen. Das habe ich bisher so nur bei abgeregelten Dickschiffen bei 250 Km/h erlebt. Was mir gut gefallen hat es bleibt immer angenehm ruhig und das bis zur Höchstgeschwindigkeit.
      Was mir nicht gefällt ist die Klimaautomatik die zwar erlaubt alle Luftaustritte gleichzeitig zu aktivieren jedoch bei ca.30 Grad Außentemperatur immer auf 16 Grad stehen muss damit die Temperatur im Innern in etwas auf 21 Grad bleibt.Das kann der Tipo besser. Das Licht ich glaube LED Matrix und die Automatik davon konnte ich bisher nicht testen. Das Sechsganggetriebe ist tadellos und perfekt abgestimmt daran gibt's nichts zu kritisieren.
      Fazit: Egal was uns die Bild erzählt andere Hersteller kochen auch nur mit Wasser den die Verarbeitung und die Haptik ist nicht wirklich besser als bei aktuellen Fiat.
      Ich weiß nicht wirklich was der Wagen in dieser recht vollen Ausstattung kostet jedoch würde ich nüchtern betrachtet den Tipo Kombi vorziehen da er wesentlich schöner und gefälliger ist. Technisch gesehen fährt der Astra wirklich gut und hat das harmonischere Fahrwerk auch wenn mich das Kurven neigen etwas störte. Ach fast hätte ich vergessen das Audiosystem ist vom Klang um Klassen schlechter als das vom Tipo auch störte mich der USB Anschluss aus dem der Stick senkrecht zwischen den vorderen Sitzen herausragt. Als Langstreckenwagen kann der Astra jedoch durch seine ordentliche und harmonische Kraftentfaltung begeistern.
      Der Verbrauch lag bei ca. 5 Liter Diesel.
      Ich hoffe Ihr könnt mich nach dieser Unverfrohrenheit hier über einen Opel <X zu schreiben nun immer noch ein wenig leiden :thumbsup: .

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mosquito70 ()

    • Es ist immer wieder eine Freude, deine Testberichte zu lesen Ralf. Weiter so. Zu den Kosten, ich ahne das dein Dienstwagen sicherlich mehr kostet, ales ein Fiat Tipo SW Lounge. :thumbsup:
      Ohne Tipo geht es gar nicht mehr und die Front ist immer vorne. :)

      F = Fahren
      I = Im
      A= Auto

      T= Traum

      Mein Tipo: FIAT Tipo 1.6 E-Torq Lounge Mediterraneo Blau, Komfort- Tech Paket, Raucherpaket ; Sein Name: Luigi

    • Ich habe gerade mal kurz recherchiert.
      Der Grundpreis für den Wagen beträgt 20080.-€ jedoch kommt für die Zusatzausstattung noch einiges hinzu.
      Es handelt sich um die zweit niedrigste Ausstattungslinie Sportstourer "Edition".
      Der Tipo SW als Lounge mit Vollausstattung wurde mir von meinem Händler für ca.19000€ angeboten (mit Rabatt) angeboten.

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • Ich stelle für mich persönlich immer wieder fest, die anderen Hersteller kochen auch nur mit Wasser und ich habe alles richtig gemacht. Der Tipo weckt Emotionen und ist für die Ausstattung ein bezahlrbares Fahrzeug mit guten Genen.

      Und wisst ihr was............

      Ohne den Tipo hätte ich Euch niemals im Leben kennengelernt.


      Das ist das Beste mit an meinem Tipo.

      :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :) :)
      Ohne Tipo geht es gar nicht mehr und die Front ist immer vorne. :)

      F = Fahren
      I = Im
      A= Auto

      T= Traum

      Mein Tipo: FIAT Tipo 1.6 E-Torq Lounge Mediterraneo Blau, Komfort- Tech Paket, Raucherpaket ; Sein Name: Luigi

    • Ein schön geschriebener Test den ich so unterschreiben kann. Als es um die Findung eines neuen Autos ging, war der Tipo zwar weit vorn, aber natürlich beschäftigt man sich auch mit der Konkurrenz. Obwohl ich Opel wirklich mittlerweile verabscheue, denn 5 Opels in meiner elterlichen Familie und 3 die ich selbst besaß, lehrten einen, was Leiden, Ärger, Frust und Wut angeht. Einige Wochen ohne Problem oder Mangel fahren, macht einem schon Angst, denn man weis, im Hintergrund wartet etwas darauf zuzuschlagen.

      Dennoch hat mir der aktuelle Astra als 5 Türer gefallen, um einiges besser als der Tip Hatchback (zugegeben von Hinten), zudem kann man ihn schon recht sportlich im Innenraum und Außen zurecht machen und der 1.4 Turbo steckt den Tipo mit gleicher Motorisierung locker in die Tasche. Sicher er hat 5 PS mehr, rennt aber laut Tacho locker über 220 und die 215 welche angegeben sind, dürfte er damit ohne Probleme erreichen. Gut Top Speed ist wirklich nicht alles, aber es ist eben schön zu sehen, das bei anderen Herstellern nicht bei 199 - 200 Km/h schluss, ist, auch der Antritt war wirklich beachtlich, wenn jetzt auch nicht Welten vom Tipo entfernt. Überrascht war ich vom Fahrwerk. Zwar verfügte der Wagen über stärkere Seitenneigung als der Tipo, aber lag immer satt und wurde auch auf der Autobahn nicht annähernd so nervös wie der Tipo wenn er über die 180 kommt. Bremsen, Schaltung, Lenkung....da konnte man nicht meckern.

      Das mit der Hartplastik ist witzig, genau das dachte ich mir damals auch, zwar sieht es etwas hochwertiger aus als beim Tipo, dass ist aber nur Blendwerk. Der mürrische alte Mann von Autobild hätte sich hier sicher auch die Knöchel gebrochen. So manch Chromrahmen, manch schalter oder Designelement wirkt schon auch von der Oberfläche etwas hochwertiger wie bei unserem kleinen Türktaliener, aber offen gesagt, muss man da schon suchen. Dafür wirkt der Tipo aufgeräumter, weniger verspielt und schwulstig. Auch der Platz auf der Rückbank als auch im Kofferraum, wirkte beim Tipo Hatchback durchdachter und geräumiger.

      Alles in allem ist der neue Astra wirklich weder ein hässliches noch ein schlechtes Auto, er hat nur einen Fehler, er ist in Preisregionen unterwegs, wo man eine deutlich bessere Verarbeitung, Leistung und Komfort gegenüber des Tipo erwarten müsste! Ein roter Edtition mit Chrom-Paket, 16 Zöllern, Nebelscheinwerfern und Winterpaket, kostete bei meiner Nachfrage 23.800 Euro. Also 11.000 Euro mehr als mein Tipo, selbst mit einem T-Jet und guter Ausstattung, wären es Ausstattungsbereinigt und Nachlässe eingerechnet 6700 Euro Unterschied zu einem Lounge Tipo T-Jet HB. Also...ähm...danke, aber nein danke!
      "Wieso nennt man Sie 'Dirty Harry'?"

      "Weil er ein schlimmer Finger ist! Weil er sich nur im Dreck
      wohlfühlt! Harry hasst alles auf dieser Welt, das Leben, den Tod,
      Ausländer, Neger, Schwule, Kellnerinnen, Verbrecher, und sich selbst!"

      "Hasst er vielleicht auch Mexikaner?"

      "Fragen Sie ihn doch!"

      Harry: "Besonders Mexikaner!" 8)
    • Eines ist aber sicher bei Opel: Das Fahrwerk ist zwar etwas "weich", aber absolut Narrensicher. Sogar mein Astra G Caravan lag deutlich besser als mein Tipo. Bemerkbar ist das vor allem ab Tempo 100.
      Alles in allem war der G in den 3 Jahren in den ich ihn gefahren habe, ein absolut fahrsicheres und problemloses Auto.

      Komfortable Fahrwerke können sie bei Opel, so wie Ford die sportorientierten aber trotzdem komfortable Fahrwerke. Über alles andere kann man diskutieren.

      Preislich kommt logischerweise kein anderer Konkurrent an den Tipo ran. Vergleichen sollte man aber immer die Listenpreise . Alles andere wäre nicht real.
      Beim Listenpreis liegt der Tipo immer zwischen 2.000 - 6.000€ unter den Konkurrenten.

      Das der Tipo sich im Vergleich zu seinen Mitbewerbern nicht verstecken braucht, sieht so langsam auch die sogenannte "Fachpresse".

      Wir wissen das sowieso :D !

      Mfg
      Andi

      PS: Ralf, ein schöner und ehrlicher Bericht!
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Ja ein schöner und relativ objektiver Bericht Ralf! Ich habe vor dem Tipo ja quasi selber einen Opel gefahren. Wer jetzt sagt "aber Du hattest doch einen Fiat Croma" der hat natürlich recht. Aber was war mein Croma denn? Ein Opel (Signum oder Insignia? Ich schmeiße es immer durcheinander)-Grundgerüst mit Fiat-Diesel, etwas anderer Innenausstattung und ein paar anderen Blechen. Die Optik - naja ok, aber bequem war er!

      Der gleiche Opel war trotzdem -Ausstattungsbereinigt- immer teurer. Und trotzdem kochen die alle mit dem selben Wasser ;) So richtig schlechte Autos gibt es heute eigentlich nicht mehr, egal bei welchem (mir bekannten) Hersteller. Mir gefällt der Tipo von dem was es in der Klasse gibt halt am Besten, und preislich passte er mir auch am Besten ;)

      Gruß, Matze
      FIAT - Feuer In Allen Töpfen

      HEAVY METAL :1f918: :1f918: ist Gottes Entschädigung für die Volksmusik <X

      Mein Tipo: Limousine 1,6 Multijet Lounge in "mahatma-rot" mit Paketen, Popo-Heizung für die Frau und 17-Zöllern für den Mann