Dieser Italiener verzichtet auf Emotionen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Dieser Italiener verzichtet auf Emotionen

      Fiat Tipo SW im Test!

      nzz.ch/mobilitaet/auto-mobil/f…-auf-emotionen-ld.1313045
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Und dann die Überraschung - lt. dieser Meldung hat die Schweiz bisher, also im 1. Halbjahr, fast 6.000 Einheiten des Tipo verkauft! Da kann man nur sagen - RESPEKT! 8)

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Ich finde die Aussage über die Sitze bescheuert. Ich selbst bin 1,83 groß und recht breit und schwer. Trotzdem empfinde ich die Sitze als äußerst angenehm und Langstrecken tauglich da drückt auch nach 500 Km nichts auf die Schulterblätter. Im direkten Vergleich zum aktuellen Astra Kombi ist der Seltenhalt wesentlich besser. Auch die Bedienung ist beim Tipo viel selbsterklärender als beim Astra. Das Hartplastik an den Türen ist auch dort vorhanden sieht lediglich durch die Prägung etwas wertiger aus. Das ist jedoch auch nur schöner Schein. Auch bin ich vor wenigen Tagen einen aktuellen VW gefahren und auch dort stimmte nicht alles.
      In den 5500 Km die ich nun Tipo mit Mittelarmlehne fahre sind sich ergonomisch noch nie die Handbremse und die Lehne in die Quere gekommen?? Der Tester muss wohl ein äußerst unförmigen Gnom gewesen sein :whistling: . Was die Motorisierung des Astra angeht so kann dieser durch seidenweichen Lauf und guten Durchzug Punkten (110 PS 300Nm). Der 120PS Diesel des Tipo läuft etwas rauer.
      Was mich an solchen Berichten stört ist das man meist mit zweierlei Maß testet.Am weitesten verbreitet ist diese Tugend jedoch bei der Bild. :thumbsup:
      Ich bin bekennender Fiat Fan deswegen vielleicht auch nicht völlig neutral jedoch wenn ich im Vorfeld solche Berichte gelesen habe und dann irgendwann solche Autos wie VW oder Opel oder kürzlich auch Mazda SUV oder einen aktuellen Renault fahre dann frage ich mich was das soll. Alle Hersteller haben ein gewisses Niveau erreicht schöpfen jedoch alle aus der Technik und der Materialkunde der Zeit. So wirklich groß sind die Unterschiede nicht. Beim VW (Dreizylinder TDI) störte mich z.B. extrem der raue, laute und unhamonische Motor.
      Das MultimediaSystem beim VW ist zwar vom Menü und der Gestensteuerung schön gemacht hört sich aber beschissen an. Auch das vom Astra kann akustisch mit dem Tipo nicht mithalten.
      Der Gutachter bei dem ich gestern war sagte zu mir das Fiat mittlerweile Autos baut die sich technisch und Qualitativ gesehen nicht verstecken brauchen. So sei zum Beispiel die Qualität der Lackierung der eines Mercedes deutlich überlegen. Fiat 120 mü Mercedes 60 mü . Auch erzählte er mir das die Türhäute beim Mercedes vorverzinkt sind und der Zink durch das umfalzen bei der Fertigung bricht und es somit zu enormen Rostproblemen kommt. Bei Fiat wird die fertige Karosserie tauchverzinkt und sei deswegen wesentlich resistenter. Der Mann ist Sachverständiger und Schlichter bestellt vom Oberlandesgericht. Er meinte "Die aktuellen Fiat stellen optisch richtig etwas da und sind Preis/Leistung betreffend unschlagbar".
      Ich war erstaunt über diese Aussage. :thumbup:

      Die Überschrift "Dieser Fiat verzichtet auf Emotionen" Ähm es ist mir bekannt das die Schweizer nicht die emotionalsten sind jedoch wenn die Formensprache des Tipos keine Emotionen weckt dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Es könnte natürlich auch an meinem schlechten Geschmack liegen das mich der Wagen so anspricht. ?(

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von mosquito70 ()

    • Allein schon das Motto "Dieser Italiener hat keine Emotionen", halte ich für äußerst Fragwürdig. Gerade der Tipo hat kleine Ecken und Kanten, die ihm Charakter verleihen und man spürt deutlich, dass man kein weiteres Französisches oder deutsches Einheitsauto fährt. Die fahren sich doch teilweise alle gleich, alle emotionslos, damit jeder Anfänger, jede Frau und jeder Senior das Teil fahren kann. Diese Vereinheitlichung...ja diese Gesichtslosigkeit, stört mich aktuell massiv. Deshalb liebe ich z.b. den Spider so. Muss man lernen zu fahren, egal ob Motor, Fahrwerk oder Lenkung, säuft ordentlich was weg, ist von der Umweltbilanz nicht wirklich prickelnd, unvernünftig, wenig Platz......so ein richtiges "ich ärger die Grünen" Auto. Generell fällt mir auf, dass die Autos von Fiat nicht angepasst sind, sondern ihre Eigenheiten haben. Das macht sie in meinen Augen Charmant. Klar ich würde mir auch hochwertigere Oberflächen wünschen, teilweise nicht so altbackene Technik beim Fahrwerk diverser Modelle und mehr liebe zum Detail "Stickwort Tipo S". Aber es sind zum großen Teil bezahlbare Autos, die Freude machen, zuverlässig sind und auf Ego-Image pfeifen.

      Ich finde den Tipo sehr wohl emotional, selbst mit dem kleinen 1.4 Sauger, der wahrlich kein Wunderwerk an Leistung ist, besitzt er Charakter. Das Ansauggeräusch was klingt wie ein großer, das erwachsene Design, der Platz im Innenraum, nicht perfekt aber liebenswert. Macht also das nicht Emotion aus?

      Ich finde auch die Sitze sehr bequem, wenn gleich ich bemerke das sich schon nach rund 10.000 Kilometer die Sitzfläche des Fahrersitzes stark verschoben hat, also ich denke im Laufe der Garantie wird mal ein Besuch beim Sattler auf Garantie nötig. Aber bei meinem Kampfgewicht sehe ich ihm das sogar nach. Ansonsten? Kann man 400 Kilometer am Stück fahren ohne Probleme.

      Aber gut sonst ist der Bericht ja recht wohlwollend, was man von den unemotionalen, nüchternen und teilweise verbitterten Schweizern (jaja sie nenen das Neutral ich weis ;) ) ja nicht immer behaupten kann. :D Und 6000 Stück für so ein kleines Land? Beachtlich!
    • Gut, weil es unter dem Bericht des Tipo stand, dachte ich, das bezieht sich auf den Tipo. Ich war auch etwas irritiert ob der Höhe der Verkäufe... :huh: ;)

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • mosquito70 schrieb:

      Die Überschrift "Dieser Fiat verzichtet auf Emotionen" Ähm es ist mir bekannt das die Schweizer nicht die emotionalsten sind jedoch wenn die Formensprache des Tipos keine Emotionen weckt dann verstehe ich die Welt nicht mehr. Es könnte natürlich auch an meinem schlechten Geschmack liegen das mich der Wagen so anspricht. ?(
      Emotionen - und wer hat´s erfunden? Bestimmt nicht die Schweizer :whistling: :whistling: Das der Tipo sehr wohl Emotionen weckt merkt man doch wohl an uns!

      Gruß, Matze
    • Das einzige was mich an den Sitzen stört, ist die relativ kurze Beinauflage. Ansonsten fand ich sie bei angenehmer Straffheit bequem genug.
      Wie sich Handbremse und Armauflage im Weg sein sollen verstehe ich auch nicht ganz, vor allem, weil sich die Armauflage verschieben lässt.
      Wir freuen uns jedenfalls schon sehr auf unseren Tipo. Mal schauen welche kleinen Unzulänglichkeiten sich beim täglichen Gebrauch herauskristallisieren.

      Mein Tipo: TruTra Lounge 1.4 T-Jet, Alfa Romeo GTV (916).

    • Die Sitze finde ich okay, ich bin größer als die Norm und habe mit den Sitzen keine Probleme gehabt. Den Langstreckenkomfort finde ich persönlich ausgezeichnet.
      Ohne Tipo geht es gar nicht mehr und die Front ist immer vorne. :)

      F = Fahren
      I = Im
      A= Auto

      T= Traum

      Mein Tipo: FIAT Tipo 1.6 E-Torq Lounge Mediterraneo Blau, Komfort- Tech Paket, Raucherpaket ; Sein Name: Luigi

    • Und ich bin kleiner und deutlich kräftiger als die Norm und finde die Sitze einfach für mich optimal. Selten so gut gesessen.
      Im neuen Opel Astra sowie im Ford Focus waren sie deutlich zu eng an den Oberschenkel und auch am Gesäß... ;)

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Ich hatte mal einen Firmen Astra, fand zwar die Sitze breit genug,
      aber sehr schwammig, viel zu weich.
      Täglich 300km fahren war damit nicht drin, nach 2 Tagen habe ich
      mit dem gelben Schein gedroht.
      Hat gefruchtet, habe einen anderen Wagen bekommen.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V