Grüße aus Unterfranken

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Grüße aus Unterfranken

      Hallo Forums-Mitglieder.
      Heute sind es zwei Wochen, das wir unseren ersten Fiat haben. 1000km sind um, und die heimische Garage hat er noch gar nicht gesehen.
      Der Wagen ist nach dem Urlaub für meine Frau vorgesehen, für den Kurzstreckenbetrieb in der Stadt, und daher ohne DPF.
      Ich bin gelernter Informatiker, arbeite in der Industrie mehr mit Hardware als Software und schraube gerne an Autos. Solange das Werkzeug ausreicht. Ich pendle viel und fahre die Strecken gerne mit anderen Marken, welche 4-500.000km leichter verkraften.
      Ich hatte schon Zahnstangenlenkungen und Nockenwellen in der Hand (Tassenstössel mit innenliegenden Plättchen), kenne Autogas seit einem Jahrzehnt und ärgere mich, das der Tipo in D nicht ab Werk mit Autogas bestellt werden konnte.
      Das Forum fand ich bei der Suche nach Schwächen der Maschine. Da bei VAG jetzt im Modularen Querbaukasten ein Zahnriemen im Motoröl läuft, da der hochliegende Wasser Ladeluftkühler Kondenswasser in den Zylinder absondert und da man zur Erhöhung der Flexibilität wieder Rollenschlepphebel eingeführt hat, ... dachte ich mir, da mache ich nicht mit und fand ich einen kleinen klassischen DOHC Turbo mit Luft-LLK doch sinnvoller, wenn man seine Ruhe haben möchte.

      Mit freundlichen Grüßen
      Uwe Vieweg

      Mein Tipo: 1.4 T-Jet Easy Kombi

    • Hallo Uwe,

      nette Vorstellung. Vielen Dank.
      Sag mal mit welchen Fahrzeugen fährt man denn am besten 400.-500 tkm? Das interessiert mich da ich selber Pendler bin. Mit LKWs? :D Zu meiner besten Zeit musste ich 40.000 km pro Jahr fahren. Da hatte ich einen Citroen 2.0 HDi. Der hat das eigentlich gut weggesteckt. 300.000 km ohne nennenswerte Reparaturen. (erste Kupplung, erste LiMa, erster Turbolader, erste Glühkerzen, alles Okay)

      Viel Spaß hier mit und im Forum und allzeit gute Fahrt :thumbup:
      LG
      Frank :)

      Mein Tipo: 1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import)

    • Ach mal wieder eine Franke! Na dann herzlich Willkommen hier im Forum! Danke für die Vorstellung, nicht jeder gibt sich soviel Mühe! Mit dem Motor habt ihr alles richtig gemacht, der 1.4 T-Jet ist scho seit Jahren im Programm, hier und da etwas durstig, aber ein grundsolider Motor, entgegen der 1.2 und 1.4 TFSI Motoren, wirst du hier kaum böse Überraschungen erleben.

      Kurzstrecke ist nicht ganz so sein Fall, ab und an müsst ihr den Türktaliener etwas laufen lassen, also wäre öfters Urlaub angebracht! ;) Viel Spaß bei uns und allzeit gute Fahrt! ;)
    • Hallo Uwe,

      auch von mir ein herzliches Willkommen hier im etwas anderen Forum... :thumbsup:

      Ich wünsche euch viel Spaß mit dem Neuen und auch allezeit gute und knitterfreie Fahrt!

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Hallo Uwe,

      auch Dir ein herzliches Willkommen bei unserer lustigen Truppe. Mit den Diesel-Motoren können auch die Fiat-PKWs durchaus die 500tkm-Marke knacken, auch ohne größere Probleme. Zumindest die "älteren" 1,9er 8V-Diesel (wie z.B. im Croma) sieht man durchaus auch öfter in diese Regionen vordringen ;)

      Aber wir verurteilen ja hier niemanden wenn er auch etwas anderes als Fiat fährt. Alfa geht ja schließlich auch :D

      Gruß, Matze
    • Uwe66 schrieb:

      MatzeBOH schrieb:

      Zumindest die "älteren" 1,9er 8V-Diesel (wie z.B. im Croma) sieht man durchaus auch öfter in diese Regionen vordringen ;)
      Vom wahren Erfinder des TDIs, was ja kaum bekannt ist. ;)
      Stimmt. Da gibt´s die wildesten Gerüchte drüber. Frage mal einen VW-Jünger. Der sagt nur: ist eine Erfindung von VW... andere wiederum sagen: ist eine Erfindung von Bosch für VW.

      Wenn man dann bei denen als Aussenstehender Fiat/Magneti-Marelli in die Diskussion wirft, wird man zumindest theoretisch gesteinigt... ;)

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • woodfoot schrieb:

      ...
      Sag mal mit welchen Fahrzeugen fährt man denn am besten 400.-500 tkm? Das interessiert mich da ich selber Pendler bin. Mit LKWs? :D Zu meiner besten Zeit musste ich 40.000 km pro Jahr fahren.
      Zur Zeit ist ein W211 R6 Diesel mein Favorit, ab MJ 2005 gibt es keine Rost- oder Elektronikprobleme, ab der Modellpflege gab es dann neue V6 Technik und neue Möglichkeiten für Motorschäden.
      Weniger wegen dem Motor, eher wegen dem Rest, die E-Klasse hatte ziemlich hohe Anforderungen im Lastenheft.
      Der Wagen hat derzeit 550" km runter, und ich hatte zwei 7er BMWs, ein E32 bis 450" und ein E38 mit bisher 390".
      Die Lenkungshydraulik wird undicht, 4 Schläuche schwitzen, die drei Spurstangen müssen mal ersetzt werden und eine Servopumpe war bei 370" schwach geworden.
      Bei dem W211er habe ich all diese Kosten nicht gehabt, vor allem die (patentierte) Hinterachse hält 400" ohne Querlenker zu tauschen (zumindest die mit Luftfederung).
      Die BMW dagegen hatten nach 200" wieder Spiel, da es Kugelgelenke statt Gummimetall-Lager gab.
      Die Verschleißreparaturen pro Kilometer waren so geringer als ich es von den BMWs kannte.
      Bei 50" im Jahr werde ich den noch ein wenig fahren, einen Wertverlust hat er ja kaum mehr.
      Nur Reparaturen, der Turbolader hält 280" und kostet nur noch 300 plus Einbau. Alle 250" eine Wasserpumpe für 40 Euro ist akzeptabel. AT-Getriebe mit überholtem Wandler kosten 1700 mit Einbau und nach 500" ist das eine brauchbare Qualität.

      Mein Tipo: 1.4 T-Jet Easy Kombi

    • bravina schrieb:

      Aus oberschwaben auch die herzlichen grüsse,ja der 1,4er t-Jet ist ein guter und super Motor.Zahnriemen im Öl?VAG spinnt ;( ;(
      Der Riemen treibt die Ölpumpe.
      Sucht mal nach Passat B8 Ladeluftkühler ;) . Es gibt eine etwa 30 seitige Präsentation im Netz, wie die neuen Motoren des MQB aufgebaut sind und was die sich alles ausgedacht haben, um die Produktionskosten zu senken.
      Danach wollte ich keinen gebrauchten Octavia mehr...

      Mein Tipo: 1.4 T-Jet Easy Kombi

    • woodfoot schrieb:

      Da hatte ich einen Citroen 2.0 HDi. Der hat das eigentlich gut weggesteckt. 300.000 km ohne nennenswerte Reparaturen. (erste Kupplung, erste LiMa, erster Turbolader, erste Glühkerzen, alles Okay)
      Und der DPF war auch der Erste?
      Mercedes hat die DPF erst in 2004 eingeführt, Lieferant ist Faurecia, an dem auch PSA beteiligt war oder ist. Diese Typen mit katalytischer Beschichtung ohne Hilfs- Flüssigkeit nur mit Nacheinspritzung wurden erst 2004 von Faurecia entwickelt. Bei meinem W211 wurde der DPF 500.000 km nicht gewechselt, der ist richtig gut, nur die Software von Bosch dazu war etwas unreif.
      BMW hatte für die V8 zwei Kats von Boysen die schon mal nach 150" km bröseln konnten.
      Kostet einen Tausender pro Seite :D .

      Mein Tipo: 1.4 T-Jet Easy Kombi

    • Uwe66 schrieb:

      bravina schrieb:

      Aus oberschwaben auch die herzlichen grüsse,ja der 1,4er t-Jet ist ein guter und super Motor.Zahnriemen im Öl?VAG spinnt ;( ;(
      Der Riemen treibt die Ölpumpe.Sucht mal nach Passat B8 Ladeluftkühler ;) . Es gibt eine etwa 30 seitige Präsentation im Netz, wie die neuen Motoren des MQB aufgebaut sind und was die sich alles ausgedacht haben, um die Produktionskosten zu senken.
      Danach wollte ich keinen gebrauchten Octavia mehr...
      um kosten zu sparen? trotzdem wechselintervalle unter ferner liven :thumbsup:

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er