Fiat Seicento

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fiat Seicento

      Hallo,

      ich weiß es ist ein Tipo-Forum, aber mir fiel auf, dass doch einige mit langjähriger Fiat-Erfahrung dabei sind :)

      Ich suche für meine Kinder noch Anfängerautos, die möglichst güsntig sind (auch im Unterhalt).

      Mir fielen einige Seicentos auf bei Mobile, die recht günstig gehandelt werden. Hat jemand Erfahrung mit den Fahrzeugen?
      Auf was muss man bei denen achten?

      Würde mich interessieren, was Ihr von den Kleinen hält.

      Gruß Hartmut.

      Mein Tipo: Fiat Tipo Kombi Easy 1.4 TJet Tech-Pack, Style Pack, Colosseo Grau/ Fiat 500 Pop Star, 1.2 8V, Dualogic, Dipinto Blue

    • Also ich selber bin noch keinen gefahren, aber mehrere Bekannte hatten solch ein schnuckeliges Wägelchen.

      Verbrauch ist sehr gering, Motor bei entsprechender Wartung sehr robust. Die Probleme sind die üblichen wie bei jedem Auto, Rost an den Radläufen und auch ab und zu mal am Tankdeckel. Sollte die Frontscheibe mal getauscht worden sein, kann es zu sehr starken Windgeräuschen kommen. Da gab es woll mal Probleme mit der Dichtmasse. Kenne ich aber auch nur von einem Seicento Fahrer.

      Ansonnsten würde ich beim Kauf darauf achten das der Zahnriemen gewechselt wurde und das kein Wartungsstau vorhanden ist.

      Als Anfängerauto ist der kleine Fiat eigentlich sehr zu Empfehlen.
      Stress entsteht, wenn das Gehirn
      dem Körper verbietet, jemanden in
      den Arsch zu treten, der es
      eigentlich verdient hat!

      Mein Auto: Fiat Panda Lounge 1,2 l Benziner, 51 kW (69 PS) farbe: schwarz metallic

    • Frau hat den Seicento circa 4 Jahre gefahren. Das einzige wo man mal richtig nachschauen muss ist der Benzintank, die ist nämlich ziemlich anfällig für Rost, die war bei uns durchgerostet. Ich empfehle den 0,9 ltr Motor.

      Mein Auto: Tipo kombi easy 1.4 16v 95 ps Mediterraneo blu mit Tech Paket ez 1/17 Fiat Panda 1.2 8v easy ez 10/16

    • Ich musste die kleine Hutschachtel während meiner Zivildienstzeit fahren, gott ist das lange her. ;) Ich werd alt! :D

      Flott, wendig und....lass es mich so sagen, wie Lego gebaut. Hier kannst du alles selbst machen, alles mit fetten Schrauben irgendwo reingedreht, minimalistische Technik, da kann man selbst mit Hammer und Schraubenzieher viel selbst machen. :D

      Einzig der gute Rost und das Getriebe haben so ihre Macken, wobei letzteres oft auf die "Zielgruppe" zurückzuführen ist, für die jenes Auto gemacht wurde. ;)
      "Wieso nennt man Sie 'Dirty Harry'?"

      "Weil er ein schlimmer Finger ist! Weil er sich nur im Dreck
      wohlfühlt! Harry hasst alles auf dieser Welt, das Leben, den Tod,
      Ausländer, Neger, Schwule, Kellnerinnen, Verbrecher, und sich selbst!"

      "Hasst er vielleicht auch Mexikaner?"

      "Fragen Sie ihn doch!"

      Harry: "Besonders Mexikaner!" 8)
    • Also, aus eigener Erfahrung sowohl aus meiner Zeit im Autohaus als auch danach im Teilehandel kann ich sagen - schönes Auto, sparsam, einfachste Technik bei der man viel selber machen kann wenn man ein kleines bisserl Ahnung hat. Wer richtig Ahnung (und die nötigen Voraussetzungen wie Werkzeug und Bühne) hat, kann auch alles selber machen ;-

      Vor dem Kauf würde ich als erstes Bedenken: Lebst Du auf großem Fuß, wirst Du mit einem Seicento nicht glücklich, auf keinen Fall! Die Pedale sind recht eng zusammen, mit Schuhgröße 43 und darüber erwischt man beim Gas geben auch schon mal gerne die Bremse zusätzlich... oder anders gesagt, wenn Du Gebiss-Spuren im Lenkrad entdeckst, hat den vorher jemand mit größeren Füßen versucht zu fahren ;) Solltest Du daher unbedingt vorher austesten (lassen), Kleinwagen ist beim Seicento leider auch im Bereich der Pedale nicht nur ein Spruch ;)

      Natürlich hat auch der Seicento so seine Schwachstellen:
      - guck ob die Hinterachsschwingen ok sind, besonders wenn der Seicento ABS hat wird es sonst richtig teuer (oben am Hinterrad ziehen, ist eine Methode die zwar nicht 100%ig ist, aber wenn er da schon merklich Spiel hat sind die Schwingen fällig)
      - beim 1,1er mit 55PS unbedingt klären, ob und wann die Zylinderkopfdichtung gemacht wurde - auch beim Seicento ist die alle paar Jahre / alle 100tkm tendenziell mal durch. Kostenpunkt in der Werkstatt mit planen usw. leicht mal über 500,- Euro wenn es vernünftig gemacht werden soll und man es nicht selber kann
      - Handbremse bzw. die Hebel und vor allem die Ankerplatten der Hinterradbremse mal angucken, die rosten schon mal weg.

      Ansonsten gilt wie bei jedem gebrauchten - nach den offensichtlichen Verschleißgeschichten gucken, auch ob die Kupplung sehr schwer geht usw. Wir haben so einen selber vor der Tür stehen mit dem 1,1er Motor mit 55PS, meine holde angetraute ist sehr zufrieden!

      Gruß, Matze
      FIAT - Feuer In Allen Töpfen

      HEAVY METAL :1f918: :1f918: ist Gottes Entschädigung für die Volksmusik <X

      Mein Tipo: Limousine 1,6 Multijet Lounge in "mahatma-rot" mit Paketen, Popo-Heizung für die Frau und 17-Zöllern für den Mann

    • Momrad schrieb:Hallo,

      ich weiß es ist ein Tipo-Forum, aber mir fiel auf, dass doch einige mit langjähriger Fiat-Erfahrung dabei sind :)

      Ich suche für meine Kinder noch Anfängerautos, die möglichst güsntig sind (auch im Unterhalt).

      Mir fielen einige Seicentos auf bei Mobile, die recht günstig gehandelt werden. Hat jemand Erfahrung mit den Fahrzeugen?
      Auf was muss man bei denen achten?

      Würde mich interessieren, was Ihr von den Kleinen hält.

      Gruß Hartmut.
      [/quote]

      ----------------------
      ----------------------

      Hallo Hartmut.

      Bedenke aber: die aktive und passive Sicherheit ist in der Kiste nicht gegeben. Der Seicento faltet sich bei dem leichtesten Crash zusammen wie eine Hutschachel! Da ist nix von wegen Knautschzone!

      Nimm dir für ein ähnliches Geld lieber den viel moderneren Panda II ab 2003. Da bekommst du Checkheft-gepflegte Exemplare schon für 1.200€ mit neuer HU für die frühen Jahrgänge. Teilweise noch vom Erstbesitzer.
      Motor sollte schon der 1,2l mit 60PS sein. Kostet gleich viel und braucht auch genauso viel Sprit wie der 1,1l mit 54PS ist aber deutlich spritziger.

      So lustig der Seicento auch vielleicht ausschauen mag, für MEINE Kinder würde ich den NICHT kaufen! Wie gesagt: für das Geld lieber einen Panda II. Da kann man auch als Vater noch relativ ruhig schlafen.
      Und vom Unterhalt ist der Panda II nicht teurer (Versicherung/Steuer/Ersatzteile etc.)

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • bravina schrieb:

      Also ich würde nach einem Panda suchen den gibt es mit Airbag hat 5 Türen und ist das sichere Fahrzeug.lg :thumbup:
      Genauso ist das! Meine Rede... :rolleyes: :saint:

      Und 1.200€ mit Checkheft und neuer HU sind ein realistischer Preis. Und soviel sollten einem die eigenen Kinder wert sein. Der Seicento basiert ja noch auf dem Cinquecento von um die 1990. Auch sicherheitstechnisch.

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Andis HP schrieb:

      bravina schrieb:

      Also ich würde nach einem Panda suchen den gibt es mit Airbag hat 5 Türen und ist das sichere Fahrzeug.lg :thumbup:
      Genauso ist das! Meine Rede... :rolleyes: :saint:
      Und 1.200€ mit Checkheft und neuer HU sind ein realistischer Preis.

      Mfg
      Andi
      aber bitte mit dem unverwüstlichen 1,2er :thumbsup: :thumbsup:

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er

    • Ja, genau wie ich oben in meinem Beitrag geschrieben habe... :D Der 1,2l ist ausgereift und wird heute noch fast unverändert gebaut. Ist nur leider bei den neuen Motoren kein echter Freiläufer mehr.
      Der alte 1,2l mit 60PS ist, genau wie der 1,1l mit 54PS noch ein waschechter Freiläufer. D.h. die Motoren sind praktisch unverwüstlich... 8)

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • woodfoot schrieb:

      Also wie man bei den Gebrauchtwagenpreisen eines Panda nach einem Seicento schauen kann erschliesst sich mir auch nicht....für mich ein Klassenunterschied, mindestens. (sorry Silke, deiner ist die Ausnahme :whistling: ) :D
      Naja den Seicento haben wir vor ca. 3 Jahren zu einer Zeit als das Geld mehr als knapp war gekauft. Damals haben wir den Seicento in wirklich gutem Zustand, mit noch 1 Jahr Tüv und nur knapp über 100tkm für 650,- Euro bekommen! Zu der Zeit hätte hier im realistisch erreichbaren Umkreis ein gebrauchter Panda im günstigsten Fall 2500,- Euro gekostet, und dann mit schon ordentlich Kilometern. Von daher kam zu dem Zeitpunkt kein Panda in Frage, saß einfach nicht drin.

      Heute würden wir den Panda auch vorziehen, aber der Seicento läuft noch wie eine 1, und wenn der jetzt im November über den TÜV geht, warum sollten wir den bei unter 5tk jährlicher Fahrleistung abgeben? Wir haben glaube ich zu den TÜV-Gebühren vor 2 Jahren noch insgesamt 150-200 Euro an "Reparaturen" reingesteckt in 3 Jahren, billiger Fahren geht nicht - daher bleibt der Seicento auch noch. Sollte der TÜV etwas gravierendes bemängeln sieht das natürlich anders aus ;)

      Also wenn preislich nicht viel zwischen Panda und Seicento liegt, und die Panda´s nicht gerade schon 150tkm oder noch mehr runter haben, würden wir auch eher zum Panda raten! Aber es wurde ja speziell nach Seicento gefragt, und ich denke die sollten wohl deutlich günstiger als ein Panda sein oder? Airbag haben die übrigens auch, und einige haben auch ABS, klar wenig Knautschzone aber da hat der Panda auch nicht wirklich mehr. Stellt die Autos mal nebeneinander, viel Unterschied ist da in der Größe / Länge nicht.

      woodfoot schrieb:

      Ach Thomas, da hast du sicherlich Recht. Jedoch kann ein Fahranfänger für ca. 2000 Euro sicher nicht sein Traumauto kaufen können....
      Also wenn man pro Auto 2000,- zur Verfügung hat ist der Seicento aber sowas von aus dem Rennen...!! Dann würde ich auch in Richtung 169er Panda oder 188er Punto schauen!

      Gruß, Matze
      FIAT - Feuer In Allen Töpfen

      HEAVY METAL :1f918: :1f918: ist Gottes Entschädigung für die Volksmusik <X

      Mein Tipo: Limousine 1,6 Multijet Lounge in "mahatma-rot" mit Paketen, Popo-Heizung für die Frau und 17-Zöllern für den Mann

    • Ich sage immer das Auto muss auch gefallen......wenn man ein bißchen schaut bekommt man auch einen Grande Punto für 2000 Euro......mir persönlich gefällt der Panda auch besser wie der Seicento......aber das ist ja nur meine Meinung..... ;)


      Sorry Silke.... :)

      LG Thomas :thumbup:
    • Fiatfantom schrieb:

      Ich sage immer das Auto muss auch gefallen......wenn man ein bißchen schaut bekommt man auch einen Grande Punto für 2000 Euro......mir persönlich gefällt der Panda auch besser wie der Seicento......aber das ist ja nur meine Meinung..... ;)


      Sorry Silke.... :)

      LG Thomas :thumbup:
      Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Ich hätte mir vor Jahren nicht einmal im Traum daran gedacht einen Panda zu kaufen. Was sich nun aber auch geändert hat. Meine Meinung von Fiat generell war nicht die beste, bis ich eines besseren belehrt wurde.

      Zum Thema:

      Natürlich würde ich einen Panda einem Seicento vorziehen, schon einfach wegen dem bequemeren einstig. :)
      Stress entsteht, wenn das Gehirn
      dem Körper verbietet, jemanden in
      den Arsch zu treten, der es
      eigentlich verdient hat!

      Mein Auto: Fiat Panda Lounge 1,2 l Benziner, 51 kW (69 PS) farbe: schwarz metallic