Was nu Deutschland?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Was nu Deutschland?

      Die hohe Wahlbeteiligung hat der Großen Koalition eine klare Absage erteilt!
      CDU, CSU und SPD haben einen großen Stimmenverlust hinnehmen müssen.
      Grüne, Linke, FDP und die Afd als 3. stärkste Partei sind im Bundestag vertreten.

      Was nu CDU?
      Sehen so Sieger aus? Das lächeln der Kanzlerin war aufgesetzt, die Sprüche wie gewohnt,
      naja Politiker eben.
      Nun geht die Suche nach Regierungspartner los.
      Die SPD zieht sich aus der Regierungsverantwortung raus.
      Mit der AfD und der Linken will eh niemand zusammen arbeiten, bleiben also nur noch
      Grüne und FDP. Diese beiden Parteien passen eigentlich nicht zusammen!
      Beide betonen, wir wollen nicht um jeden Preis regieren.
      Da wird die CPU reichlich Zugeständnisse machen müssen und sich dadurch schwächen,
      angreifbar machen.

      Andere Alternative, Minderheitsregierung, davor hat die CDU Angst, sie kann dann nicht mehr
      mit dem Finger auf den Partner zeigen.

      Es bleibt spannend!
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Bedenklich! Die SPD hat nur das getan, was getan werden musste. Warum? Mutti Merkel hat schon die FDP kaputt gespielt, mit der SPD hat sie es auch geschaffft, noch eine Periode und die Roten wären nicht mal mehr auf 15% gekommen. Um nicht völlig unter zu gehen, blieb keine andere Wahl. Herrlich wie genervt und agressiv die blicke von unserem Ex-Alki waren, als er die SPD Pressekonferenz hielt und die Leute versuht haben zu jubeln und ihn aufzubauen. Das wirkte wie "haltet die Fresse, lasst mich ausreden, ich will hier weg". Über Mutti Merkel müssen wir nicht reden, da kann man sich auch eine alte Parteitagsrede der SED anhören, deren Verhätnisse haben wir sowieso schon.

      Tja und dann? Schwarz/Gelb/Grün?? Ein Alptraum...den sicher kein Wähler so haben wollte, denn die Grünen...ja die kommen dann wieder mit Praxisgebühr, Dosenpfand, Ökoumlage aufs Benzin und und und. Dieses Partei aus Pädophilie-Befürwortern und Joint Forderern erneut in die Regierungsverantwortung zu drüken ist fahrlässig. Was erwartet uns sonst? Mehr vom Gleichen! Die FDP die so um ihr Image gekämpft hat, wird wieder zum Stiefelknecht von Angela, geil auf die Macht am Regieren. Keiner will Neuwahlen, jeder hat Angst es sieht danach noch übler aus, aber genau das bräuchten wir.
      "Wieso nennt man Sie 'Dirty Harry'?"

      "Weil er ein schlimmer Finger ist! Weil er sich nur im Dreck
      wohlfühlt! Harry hasst alles auf dieser Welt, das Leben, den Tod,
      Ausländer, Neger, Schwule, Kellnerinnen, Verbrecher, und sich selbst!"

      "Hasst er vielleicht auch Mexikaner?"

      "Fragen Sie ihn doch!"

      Harry: "Besonders Mexikaner!" 8)
    • Die einen haben Dosenpfand oder Praxisgebühr (waren das wirklich die Grünen ???), die anderen Autobahn-Maut und Betreuungsgeld.
      Ich denke, die Schwarzen wollen auf jeden Fall eine Neuwahl verhindern, weil das den brau..., äh, blauen, noch mehr Stimmen bringen könnte. Das wäre die Chance für gelb und grün - vielleicht können sie etwas durchsetzen. Wobei es Chrissi-ichbinderschönste-Lindner einfacher haben wird als die Gender-Grünen. Aber die könnten sagen "wie MÜSSEN nicht, ihr wollt was von uns"

      Schaun ma mal.
      Aber im Grunde ist es doch immer das selbe - nach der Wahl sind im Grunde alle Versprechungen vergessen. Ich erinnere nur an Muttis "mit mir wird es keine Maut geben".
      Interessant wird noch werden, wie weit sich die Blauen noch zerlegen :D
      mein Tipo: 1.4 16V Easy Limousine ferrarirot
    • Was nu Deutschland? Ganz einfach - nach der Wahl ist vor dem Desaster, vor dem Geheule, vor dem "das haben wir doch so gar nicht gewollt". Egal welches Ergebnis herausgekommen ist, egal wie hoch die Wahlbeteiligung war, egal wer wen warum gewählt hat - es ist so passiert. Herumgeheult wird so oder so, egal wie das Ergebnis aussieht. Ich mache es absichtlich wie die Politiker und schreibe einigermaßen wertungsfrei... Denn egal ob es mir, Dir oder Euch gefällt - so wurde gewählt, jetzt haben wir ein Ergebnis und müssen alle damit leben. Denn ab jetzt hat der "kleine Mann" kaum noch bis gar keinen Einfluss mehr auf das was in der Politik passiert... ob uns das gefällt oder nicht.

      Und mir gefällt das Ergebnis auch nicht so wirklich... in vielerlei Hinsicht...!

      Gruß, Matze
      FIAT - Feuer In Allen Töpfen

      HEAVY METAL :1f918: :1f918: ist Gottes Entschädigung für die Volksmusik <X

      Mein Tipo: Limousine 1,6 Multijet Lounge in "mahatma-rot" mit Paketen, Popo-Heizung für die Frau und 17-Zöllern für den Mann

    • Jamaika wäre die schlechteste aller Varianten. Das gab´s schon mal im Saarland. Das ging soweit, bis sie sich gegenseitig zerfleischen wollten. Jeder hielt dem anderen irgendwas vor, ob es stimmte oder nicht.
      Das gab mehr böses Blut im Landtag als jemals zuvor oder danach.
      Entscheidungen, die gemeinsam getroffen wurden, wurde von einer oder anderen Seite immer wieder kaputtgeredet, bis an Regieren nicht mehr zu denken war.

      Das sich die SPD jetzt aus der Affäre gezogen hat, sehe ich so oder so. Sie waren immer der Gegenpol in der GroKo, nicht immer, aber ab und zu.
      Jetzt in der Opposition entziehen sie sich aber meiner Meinung nach aus der Verantwortung. Immer hin wurde sie zweitstärkste Partei und hat damit auch vom Wähler eine Verantwortung übertragen bekommen.

      Schauen wir mal, was aus der ganzen Sache wird.
      Immerhin hat sich die Kanzlerin immer noch eine Notlösung vorbehalten. Sie sucht, trotz Rückzug der SPD, immer noch das Gespräch mit ihnen.

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      -------------------------------------------------------------------------------------------
      Alles für die Tipo´s - alles für den Klub ^^
      ------------------------------------------

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Ich denke nicht, daß sich die SPD aus der Verantwortung nimmt. Im Gegenteil - die Regierung benötigt eine vernünftige Opposition, eine GroKo hätte diese nicht. Außerdem würde die SPD unter der CDU weiter untergehen. Es hat doch keiner aufn Schirm, was die SPD erreicht hat - es wird immer Mutti und ihrer CDU zugeschrieben.
      Will wirklich jemand Frau Weidel und Herrn Grauland als Oppositionsführer ? Also ich nicht ....
      mein Tipo: 1.4 16V Easy Limousine ferrarirot
    • Andis HP schrieb:

      Jamaika wäre die schlechteste aller Varianten. Das gab´s schon mal im Saarland. Das ging soweit, bis sie sich gegenseitig zerfleischen wollten. Jeder hielt dem anderen irgendwas vor, ob es stimmte oder nicht.
      Das gab mehr böses Blut im Landtag als jemals zuvor oder danach.
      Entscheidungen, die gemeinsam getroffen wurden, wurde von einer oder anderen Seite immer wieder kaputtgeredet, bis an Regieren nicht mehr zu denken war.

      Das sich die SPD jetzt aus der Affäre gezogen hat, sehe ich so oder so. Sie waren immer der Gegenpol in der GroKo, nicht immer, aber ab und zu.
      Jetzt in der Opposition entziehen sie sich aber meiner Meinung nach aus der Verantwortung. Immer hin wurde sie zweitstärkste Partei und hat damit auch vom Wähler eine Verantwortung übertragen bekommen.

      Schauen wir mal, was aus der ganzen Sache wird.
      Immerhin hat sich die Kanzlerin immer noch eine Notlösung vorbehalten. Sie sucht, trotz Rückzug der SPD, immer noch das Gespräch mit ihnen.

      Mfg
      Andi
      andi meine rede ;) ,jamaika mit CSU und grünen? kann ich mir nicht vorstellen.Momentan erinnert mich das an italienische Verhältnisse fast <X .jede demokratische Partei hat Verantwortung zu tragen auch die SPD und zwar nicht in der oppositionellen rolle. :thumbup: abwarten!

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er

    • bravina schrieb:

      wird schwierig ganz schwierig die CDU/CSU darf sich nicht verkaufen :/ :/ :/
      Mein Freund die CSU ist doch die lieblings Hure der CDU, die verkauft sich schon seit Jahren. Das ist die zickige, die meistens nein sagt, kommt der liebe Dominus Merkel, wird brav gekuscht. Für Seehofer und Konsorten ist das doch nichts neues verkauft zu werden..verraten noch dazu! ;)

      bravina schrieb:

      Andis HP schrieb:

      Jamaika wäre die schlechteste aller Varianten. Das gab´s schon mal im Saarland. Das ging soweit, bis sie sich gegenseitig zerfleischen wollten. Jeder hielt dem anderen irgendwas vor, ob es stimmte oder nicht.
      Das gab mehr böses Blut im Landtag als jemals zuvor oder danach.
      Entscheidungen, die gemeinsam getroffen wurden, wurde von einer oder anderen Seite immer wieder kaputtgeredet, bis an Regieren nicht mehr zu denken war.

      Das sich die SPD jetzt aus der Affäre gezogen hat, sehe ich so oder so. Sie waren immer der Gegenpol in der GroKo, nicht immer, aber ab und zu.
      Jetzt in der Opposition entziehen sie sich aber meiner Meinung nach aus der Verantwortung. Immer hin wurde sie zweitstärkste Partei und hat damit auch vom Wähler eine Verantwortung übertragen bekommen.

      Schauen wir mal, was aus der ganzen Sache wird.
      Immerhin hat sich die Kanzlerin immer noch eine Notlösung vorbehalten. Sie sucht, trotz Rückzug der SPD, immer noch das Gespräch mit ihnen.

      Mfg
      Andi
      andi meine rede ;) ,jamaika mit CSU und grünen? kann ich mir nicht vorstellen.Momentan erinnert mich das an italienische Verhältnisse fast <X .jede demokratische Partei hat Verantwortung zu tragen auch die SPD und zwar nicht in der oppositionellen rolle. :thumbup: abwarten!
      Italienische Verhältnisse? Dann hätten wir wenigstens Bunga Bunga, etwas Spaß und Berlusconi...und wer mir jetzt nochmal erzählt, der gute Silvio wäre schlimmer als die AFD, den nehm ich nicht ernst! :) Man sieht also, schlimmer geht immer!
      "Wieso nennt man Sie 'Dirty Harry'?"

      "Weil er ein schlimmer Finger ist! Weil er sich nur im Dreck
      wohlfühlt! Harry hasst alles auf dieser Welt, das Leben, den Tod,
      Ausländer, Neger, Schwule, Kellnerinnen, Verbrecher, und sich selbst!"

      "Hasst er vielleicht auch Mexikaner?"

      "Fragen Sie ihn doch!"

      Harry: "Besonders Mexikaner!" 8)
    • Omi Merkel darf sich jetzt mit 3 Querulanten rumärgern, CSU, FDP und Grüne!
      CSU will nicht was CDU und Grüne wollen, FDP will nicht was Grüne wollen!
      Onkel Schulz lacht sich eins ins Fäustchen!
      Tante Katja und Opa Gauland machen aus dem Bundestag die neue Muppet Show!
      Haben wir das verdient?
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • JA!
      "Wieso nennt man Sie 'Dirty Harry'?"

      "Weil er ein schlimmer Finger ist! Weil er sich nur im Dreck
      wohlfühlt! Harry hasst alles auf dieser Welt, das Leben, den Tod,
      Ausländer, Neger, Schwule, Kellnerinnen, Verbrecher, und sich selbst!"

      "Hasst er vielleicht auch Mexikaner?"

      "Fragen Sie ihn doch!"

      Harry: "Besonders Mexikaner!" 8)