Winter-Fahrsicherheitstraining in Grevenbroich, 25.2.18

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Winter-Fahrsicherheitstraining in Grevenbroich, 25.2.18

      Kurze Info, dass ich mich für ein Winter-Sicherheitstraining beim ADAC angemeldet habe. Das hatte ich schon länger im Kopf, um noch vertrauter mit meinem Tipo zu werden und mal wieder eine Auffrischung zu erfahren. 8o
      Termin ist der 25.2. (So.), 8:30 Uhr. Kosten für ADAC Mitglieder: 175 €, sonst 185 €.
      Eventuell kommt ja noch jemand von Euch dazu..... :)

      fsz-grevenbroich.de/kursangebote/pkw/kurse/winter-training/
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Das wird eher ein Trockentraining... ;) :D ^^ , weil mit Winter bzw. Schnee ist kaum zu rechnen in euren Gefilden... :thumbsup:

      Mfg
      Andi

      PS: ein ADAC-Sicherheitstraining ist immer gut.
      Mein letztes ist auch schon über 10 Jahre her. Hat mein damaliger Arbeitgeber bezahlt. Von den vielen Autos (fast 30) war der Stilo MW eines der fahrstabilsten bei diesem Training. Sogar der ADAC-Trainer durfte den Kombi mal fahren, und war begeistert von dem Fahrverhalten in kritischen Situationen.
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Huhu! Ist jemand beim Fahrsicherheitstraining dabei. Scheint ja schön knackig kalt zu bleiben. Und ich kann Eibachfedern und Bilsteinsportdämpfern mal zeigen, wie sich der Grenzbereich anfühlt.... :)
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Also am 24ten sind wir in Düsseldorf, am 25ten muss ich meinen Sohn wieder kutschieren. Davon abgesehen ist das schon ein Haufen Geld - das Training ist sicher mal sinnvoll, aber "mal eben" habe ich fast 200,- Öcken halt auch nicht über. Machen wollte ich so ein Training aber irgendwann einmal.

      Gruß, Matze
    • Hallo..Denke so ein Sicherheitstraining ist was für die jüngeren Fahrer unter uns oder Wenigfahrer.Die jenigen die seit 20-30 oder wie ich seit über 42 Jahren ständig mit Motorrädern ,Wohnmobil oder diversen Autos und VW-Bussen unterwegs waren(minimum 30 000Km im Jahr)und Wetterbedingt nie einen Unfall hatten ,können sich meiner meinung nach sowas schenken.Denke diese Fahrer haben das nötige gefühl für ihre Fahrzeuge und kommen mit jeder Witterung zurecht.Bin auch seit jahrzehnten im ADAC und habe solche Trainings nie gebraucht.Nur 2 mal wegen Batterien die von jetzt auf gleich den Geist aufgaben und einmal weil die Radbremszylinder vom Wohnmobil(Gummidichtung)kaput waren.Übrigens beim Ducato regelmässig alle 3-4 jahre.Dreimal Bremsen deswegen zusätzlich getauscht in 11 Jahren Wohnmobil.Sowas einfaches hatt Fiat wohl nie in griff bekommen.Freue mich jedenfalls hier mit euch zu diskutieren und wissen weiter zu geben und selber zu erhalten.Bleibt man geistig fitt und basteln und schrauben tun wir alle gerne.Scheint ein gutes Klima hier zu herschen.In einigen Wohnmobil-Fohren oh oh.Na ja Ist erst mal vorbei.Jetzt den Tipo maximal nachrüsten und verschönern. :thumbup:
      Das Heute ist Morgen schon von Gestern :rolleyes:

      Mein Tipo: FIAT TIPO KOMBI POP 95 PS,SCHWARTZ-METALLIG;mit ERWEITERUNGEN:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Oskar01 ()

    • Na, da bin ich etwas anderer Meinung. Ich denke auch wir "alten Hasen" und Motorraderfahrenen können immer noch etwas lernen bei solchen Trainings. Und wo hat man abgesichert die Gelegenheit, mal wirklich eine Pirouette zu drehen, wenn das Heck vom Trainer mittels einer Platte am Boden "rumgerissen" wird oder man auf trockener / nasser / schneebedeckter Fläche das ABS bis zum Stillstand arbeiten lässt. Dazu kommt noch, dass ich nun den Tipo 1,5 Jahre habe und noch glücklicherweise in keine Notsituation kam. Ich will wissen, wie verhält sich der Tipo - und ich dabei - wenn eine Grenzsituation auftaucht.

      Geben wir es doch zu. Eigentlich ist uns das Fahrzeug viel zu schade, um mal "so nebenbei" eine Vollbremsung zu machen. Oder wir haben Mitfahrer, eine Wasserkiste im Kofferraum etc.. .. Im Notfall muss es aber heissen, das Bremspedal Richtung Kühlergrill durchzutreten. :evil:

      Ich vergesse nie, dass ich mal in Köln in einer Rechts-Links-Kombination bei nasser Strecke zweimal mit dem Heck ausgebrochen bin und den Wagen jedesmal durch sofortiges Gegenlenken auf die Spur bringen konnte. So etwas habe ich häufiger beim Kart fahren erlebt und das hat sich wohl im Unterbewusstsein platziert und konnte automatisch abgerufen werden.

      Also, Training macht den Meister, und Auffrischen von fahrerischen Kenntnissen hat noch keinem geschadet. :) Ich freue mich auf den Kurs.

      PS: und eigentlich müsste ich auch mit meinem "neuen" Oldtimer, einer Yamaha XJ 600N, einen solchen Kurs mitmachen, denn jedes Motorrad verhält sich anders.

      PS2: ich habe bereits ein Pkw-Training und zwei Motorradtrainings besucht in meiner 26 jährigen Fahrerlaufbahn.
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahatma1961 ()

    • Aus eigener Erfahrung kann ich sagen:
      Fahrertrainings bringen auch für Vielfahrer was.
      Wo sonst kann man zum Beispiel ohne Folgen erleben, wie einen das eigene Heck überholt und wie man dann reagiert?
      Ich war übrigens auch sehr erstaunt, wie lang der Bremsweg auf einmal wird, wenn man nur 10 km/h schneller fährt.

      Das sind alles so Erfahrungen, die eigentlich jeder machen müsste. Aber natürlich nicht im Straßenverkehr.
    • Da muss ich schon sagen das ich schon so einiges natura erleben dufte .Mit Motorrad quer zur Fahrtrichtung wegen Vollbremsung.Mehr als einmal.Beim Wohnmobil konnte ich wegen so einem Hansel nach Vollbremsung die hinteren Reifen wechschmeissen weil sie danach hoppelten.Habe so einige Situationen schon Live erleben dürfen.Das ihr das Training für euch notwendig seht ist doch in Ordnung.Spricht nichts dagegen.Ich jedenfalls hatte schon genügend gelegenheiten um Gefahrenbremsungen,Ausweichen und auch schon Dreher erlebt und gemeistert zu haben.Vor Vollbremsungen mit Auto oder Motorrad ist mir nie bange gewesen.Zumal wir noch heute damit unterwegs sind.Fühle mich noch fit genug um mit dem Strassenverkehr und seinen Tücken zurecht zu kommen.Finde es aber auch gut das es Leute gibt die ihre Grenzen mit ihren Fahrzeugen austesten möchten bei solchen Trainings.Nur ist das nicht meins.Viel glück und Spass bei euren vorhaben.
      Das Heute ist Morgen schon von Gestern :rolleyes:

      Mein Tipo: FIAT TIPO KOMBI POP 95 PS,SCHWARTZ-METALLIG;mit ERWEITERUNGEN:

    • Ich habe bei meinem ersten (und seither letzten) Fahrsicherheitstraining eines festgestellt - mein Popometer ist einfach zu empfindlich. Der Stilo 1,6 MW, den ich damals fuhr, hatte deutlich mehr Reserven als ich vermutet und mit zugetraut hatte.
      Das einzigste, was mir wirklich Respekt abnötigte, war die Rüttelplatte bei Tempo 50. Bis Tempo 40-45 war das alles noch zu handhaben, aber ab 50 war wirklich kontrollieren mehr als ein Glückspiel.

      Das ganze war vor rd. 35 Jahren noch etwas anders.
      Da hat mein Popometer noch gesagt: "das geht noch!" aber die Realität sagte was anderes... ^^ :P :D

      Mfg
      Andi

      PS: trotz allem werde ich irgendwann wieder ein Fahrsicherheitstraining absolvieren. Wenn der ADAC nochmal ein Angebot für 99€ anbietet... ^^
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Gerd - so sehe ich das auch! Und das auch gut so... ;)

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • manni schrieb:

      Jörg vielleicht komme ich mal zusehen.
      Termin am 25.2. wurde abgesagt, da zu wenig Teilnehmer. Werde auf ein Intensivtraining umswitchen, evtl. am 18.3......
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mahatma1961 ()