Tipo doch nicht so billig??

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Tipo doch nicht so billig??

      Heute morgen parkte ich auf dem Bahnparkplatz bei meiner Arbeitsstelle und rauchte eine Kippe. Als der stellvertretende Dienststellenleiter vorbeikam sprach er mich auf meine Tipo Limousine an und meinte:
      "So einen Tipo hab ich noch gar nie gesehen der sieht toll aus". Wir unterhielten uns über Autos und er jammerte das seine Audis die er seit Jahren fährt immer teuerer werden.
      Meinte dazu das man die Qualität aber zu einem Fiat wohl merkt. Seine Frau hatte mal einen Uno. Ich ließ ihn Probesitzen und wartete was er sagt. :D
      Als er ausstieg meinte er daß das mit Fiat wie er es vom Uno seiner Frau kannte nichts mehr zu tun hat und er angenehm überrascht sei. Den Preis schätzte er auf 26000.- da der Tipo ja Navi und allen Schnickschnack hat. Als ich Ihm sagte das es ziemlich genau10000€ weniger sind konnte er es kaum glauben. :thumbsup:
      Ist der Tipo doch wertiger wie manche denken? :whistling:

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mosquito70 ()

    • Heute muss ein Wagen den Zusatz "Premium" haben, um überhaupt wahrgenommen zu werden...selbst dann ist das noch nicht sicher.
      Der Hersteller muss ein Fachblatt "schmieren", und zwar gewaltig, um Positives über seinen Wagen zu lesen. Und dann das über einen längeren Zeitraum.
      Sieht man wieder bei der letzten AB, als Diesel in der 120PS-Klasse getestet wurden.
      In allen Wertungen war der Tipo gut bis sehr gut. In der Motor-Wertung (Anzug/Durchzug/Verbrauch) sogar deutlich Bester! Aber belegte dann zum Schluß dann doch nur den letzten Platz...

      Und erschwerend kommt noch dazu, daß ein wirklicher Interessent momentan kaum einen Tipo im Showroom des Händlers findet. Nicht das die Händler keinen vorrätig hätten. Nein, die stehen meist auf dem hintersten Platz im Hof, oder gar auf einem abgesperrten Lagerplatz...

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • Das sehe ich auch so. Meine Limo ist im Juni 2 Jahre alt und ich mag den Schlitten. Er ist kein Rennwagen jedoch ein bequemer und gemütlicher Gleiter. Für ein Fahrzeug seiner Größe sparsam und macht kein Ärger.
      Das Design gefällt mir nach fast 2 Jahren immer noch sehr gut. Ich denke das wir lange Freunde bleiben. :thumbsup:

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • Ja der Tipo wird oft unterschätzt, Fiat generell. Man kann sicher hier und da über verwendete Materialien oder auch Spaltmaße sowie einige pfiffige Details streiten, aber spätestens wenn man den Preis mit berücksichtigt braucht sich ein Tipo nicht verstecken sondern darf durchaus mit gleich großen (!) Fahrzeugen anderer Hersteller verglichen werden.

      Unser Nachbar fährt A3, eine der wenigen Ausnahmen (netter Audi-Fahrer), Bekannte fahren einen A4. Ja die Audis sind in einigen Dingen hochwertiger, aber vom Platzangebot? Lachnummer, im Tipo ist wesentlich mehr Platz...! Und wenn man dann noch den Preis nennt kommen die Audifahrer wirklich ins grübeln...

      Gruß, Matze
    • Auch ich bin in den paar Tagen schon auf mein Auto angesprochen worden: "sieht gut aus" "schick" "gelungenes Design" hab ich da gehört.

      Der Tipo ist so groß wie ein Golf, bietet mehr Platz und kostet weniger. Man sitzt gut, die Bedienung ist intuitiv und selbst mein Pop More ist für meinen Geschmack echt gut ausgestattet.

      Es ist schon so, dass man bei genauerem hinsehen merkt, dass irgendwo gespart werden musste. Das ist ok. Wenn ich im Auto sitze, gucke ich mir nicht die untere Hälfte der Türverkleidungen an. Und es ist mir auch egal, ob das Armaturenbrett nun hart ist oder unterschäumt.

      (Frage am Rande: warum gilt ein unterschäumtes Armaturenbrett eigentlich als Qualitätsmerkmal? Ich hab in meinem ganzen Leben noch nicht mit dem Finger in Armaturenbrettern rumgepult. Ich fass die doch nicht mal an, ausser zum putzen. Das kann meinetwegen aus Beton sein, solange es ein bisschen freundlich aussieht).

      Ich fahre manchmal Mini, A-Klasse, 1er BMW als Carsharing-Autos (smart auch, das ist aber ne Sache für sich).
      Mini find ich extrem unübersichtlich und überfrachtet und die anderen sind auch nicht edler als mein kleiner roter Traktor.

      Noch kann ich die Heckklappe selber zuziehen und an der Motorhabe den ollen Draht-Aufhalter einhaken. Türen kann ich auch alleine zuziehen, wenns regnet sehe ich das und wenns dunkel wird auch.

      Ich kann mit diesem ganze Autotester Heititei nichts anfangen. Das ganze Gerede von Straßenlage, Lenkverhalten, ... ist bei modernen Autos dermaßen abgehoben. Mag sein, dass andere Autos anders oder besser fahren. Wichtiger ist da aber eher, dass der Fahrer mal ein Sicherheitstraining absolviert und sein Auto beherrscht.

      Lange Rede kurzer Sinn: kleiner roter Traktor - los gehts!

      viele Grüße,

      Manfred

      Mein Tipo: Tipo Pop More / 5-Türer / 1,4 95PS / Amore-Rot

    • Also ich bin mit Karl voll und ganz zufrieden,

      Limoform 1A, Verarbeitung voll in Ordnung nach über 30000KM klappert und wackelt nichts und die Farbe Coloesso Grau ist total unempfindlich :love: :love: :love:

      Motorleistung für die 95 PS völlig ausreichend und der Kofferraum ist auch riesig,

      für Urlaubsfahrt bis nach Cuxhaven/Stade mit 2 Kids und Mops Maja und große Kühlbox im Kofferraum keine Platzprobleme.

      Kaufpreis nur 13000 Euro als Neuwagen incl. Winterreifen.....da war unser 500S Cabrio teuerer :) :) :)

      LG Thomas :thumbup:
    • Mann darf natürlich nicht vergessen das es ein Prestige Objekt ist.
      Der 20 jährige Heinzi fährt ja AUDI oder BMW und ist stolz darauf eine Kiste zu fahren egal ob Bank oder Papi gesponsert hat.

      Wo kommen wir hin wenn er sagt ich fahre FIAT. Da ist mann nicht mehr inn.

      Meine Kollegen und Freunde meinten auch nur: du und Fiat??
      Jo sicher mit Alfa Motor oder hat der Alfa einen Fiat Motor?? :D :D

      Mein Tipo: Tipo Kombi 1,6 Jtdm Lounge und Business Paket und noch viel mehr

    • Nun ich sehe das etwas differenzierter. Klar lobt man gern das eigene Auto über den grünen Klee, ist man ja überzeugt von dem Produkt was man gekauft hat und erfreut sich auch dran. Aber man neigt all zu schnell dazu, die Produkte anderer Firmen schlecht zu machen, oder zu sagen "alles gezinkt bei den Testberichten". ;)

      Mir ist auch schon aufgefallen, das die Leute sehr positiv auf das äußere Erscheinungsbild des Tipo reagieren, vorallem bezüglich der Limousine. Auch wenn diese ja angeblich keiner haben will, verbinden die Menschen eine Limousine mit Wohlstand und Preis. Der Tipo wirkt eben groß und elegant, bei der Form und der Karosse hat Fiat nichts falsch gemacht. Bei Hatchback und Kombi ist das nicht so, das ist eben ein typisches Alltagsauto, vom Heck her mit 20 anderen Modellen verschiedener Hersteller zu verwechseln. Ja aber bei der Limousine, da wirst du angesprochen. Der Tipo wirkt einfach mehr, als das er tatsächlich darstellt! ;)

      Wie gesagt von außen, hat Fiat alles richtig gemacht, da wirkt er weder billig noch prollig, generell kommt er sehr hochwertig daher. Das fällt den Leuten auf, dann ist es klar, dass sie den Preis nicht glauben können, muss man doch für die Konkurrenz auf gleichem Niveau tiefer in die Tasche greifen. Autkenner.....die merken dann recht schnell, dass hier die Optik, der schein nach Außen, aufgrund moderner Technik und Materialien im Innenraum geopfert wurden.

      Mir ging das damals auch so, die erste weiße Limousine war vom Design her ein absoluter Traum, ich konnte kaum glauben, dass man so ein Auto für das Geld bekommt. Ein Blick in den Motorraum, ein erstes hereinsetzen in die Pop Ausstattung...da kam schon Ernüchterung auf, bei so viel Hartplastik, beim Anblick des 95 PS Benziners......leider kann der Tipo im Inneren nicht mit dem famosen Äußeren mithalten.

      Ja ich gebe recht, bei dem Preis ist das auch schlecht möglich und zumindest in der Pop Version ist das unschlagbar, was man bekommt fürs Geld. Aber man muss sich bewusst sein, der Tipo ist ein Auto das bei regulärem Verschleiß/Gebrauch ohne das man in Konservierung und Erhalt etwas tut, für eine Lebenszeit von 5 Jahren konzepiert ist und in dem teilweise histroische Technik steckt. Das man diese nicht merkt und daher auch keinen Grund findet, sich daran zu stören, ist etwas das für den Tipo und Fiats Arbeit spricht, erklärt aber den Preis.

      Auf der anderen Seite muss man auch sehen, viele haben Easy oder gar Lounge Ausstattung und können die Kritik an manch Technischem Feature oder dem Innenraum nicht verstehen, die einem eben im Pop erwarten, Preis hin oder her. Da wird dann oft schon ungläubig gesagt "naja.....also ich sehe da nichts". Auf der anderen Seite.....gebe ich offen zu, nimmt man immer den günstigen Preis incl. Rabatt. Lässt man mal nackte Zahlen sprechen und sieht einen Tipo Kombi M-Jet mit Lounge Ausstattung für stolze 26.000 Euro bein Händler. Stockt einem kurz der Atmen. Nicht jeder ist so informiert und weiß was da alles drin steckt, was alles für Rabatte möglich sind. Man sieht immer nur den Pop und was man da für ein Auto bekommt, aber mit voller Hütte, kommt man auch in Regionen anderer Hersteller mit etwas mehr "nobelhobel", sofern man das braucht.

      Ich habe mir längst abgewöhnt, den Wagen mit VW, Audi oder den Japanern zu vergleichen, bei Technik, Materialien und Verarbeitung bleiben wir da auf der Strecke. Unser großes Plus ist der Preis, die Frage die ich mir stelle ist aber, wenn ich nicht auf den Preis schauen müsste und kein Italiener wie mein Freund Patrick wäre, würde ich dann den Tipo nehmen? Diese frage muss jeder für sich selbst beantworten. Ich bin sehr zufrieden mit meinem Kombi, habe auch die Limousine sehr gern gehabt. Ich hoffe auf viele Jahre pannenfreie Fahrt und Freude mit dem Auto, bin mir aber bewusst, das nicht alles Gold ist was glänzt und egal welche Probleme andere Marken haben, egal was sie kosten, von der Verarbeitung und der Qualität der Materialien auch am Unterboden und den Kunststoffen, trennen einen oftmals Welten. Also nicht nur Preislich! ;)

      Der Tipo ist das ideale Alltagsfahrzeug für die Familie, kein Lustobjekt, kein emotionaler Renner, sondern ein treuer Begleiter. Für eine bestimmte Zeit konstruiert und leistbar, wenn er dann noch auf andere hochwertig wirkt, na dann ist doch alles gut! :D
    • Die Zeiten haben sich geändert, wenn ich so ein meine Studentenzeit zurück denke,
      Ente, Fiat 850, Käfer waren unsere Fortbewegungsmittel, natürlich gebraucht!
      Wenn man sieht, was heute vor den Unis vorfährt.....die dann auch noch in neu!

      Um auf das Thema zurück zu kommen, der Tipo ist wirklich nicht billig, er ist preiswert!
      ...und den Preis ist er aber auch wert!
      Bei manchen heutigen Fahrzeugen hat man den Eindruck, die Wertigkeit zeigt sich im
      zu hohen Preis, nicht in den verbauten Materialien.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Weißt Du Rubby ich fahre nun seit 24 Jahren Fiat und von allen gefahrenen Fahrzeugen hat der Tipo gerade in der Pop Version ein Preis/Leistungsverhältniss was nicht zu toppen ist :) :) :) aber auch in der Loungeversion gibt es aus meiner Sicht kein Fahrzeug was mithalten kann weder Seat,Skoda oder auch Kia,Peugeot können da mit halten, höchstens noch Lada und Dacia die aber auch wieder in einer anderen Liga sind.

      Bei uns hat alles angefangen mit einen weißen Panda Sondermodell Pep in weiß 34 PS,
      dann Punto 55S in blau 55PS,
      dann Fiat Palio Kombi mit 73 PS der wurde auch in der Türkei gebaut,
      dann Fiat Doblo in rot mit 100 PS Diesel,
      dann Doblo 65 PS Benziner in rot,
      dann Fiat Ulyssee in dunkel grünmet. 136 PS Benziner den hatte der Vorbesitzer getunt ohne Ende,
      dann Grande Punto 95 PS Diesel in Gelb war aber eher hellgrünmet.,
      dann Fiat Scudo 9 Sitzer 120PS Diesel in schwarzmet( mit 39% Nachlass als Neuwagen gekauft),
      dann 500L in weiß mit schwarzem Dach mit 95 Benziner,
      dann, 500er Lounge Cabrio in rotmet. mit 69 PS :love: ,
      dann 500er Lounge graumet. mit 69 PS :love: ,
      dann 500L Diesel in rot mit weißen Dach 105 PS Diesel,
      dann Fiat Freemont 170 PS Diesel in Graumet. :love: ,
      dann Fiat 500 S Cabrio in graumet. mit 69 PS :love:
      und
      zuletzt Fiat Tipo mit 95 PS.

      Zu meinen Lustobjekten die bei mir Emotionen geweckt haben zählen die 3 500er, der Freemont, der Ulyssee sowie nun der Tipo, alle anderen waren einfach Vernunftautos, alle hatten eins gemeinsam(bis auf die 3 500er) Preis/Leistung 1 sogar der Freemont.
      Bei den 500er muss ich ehrlich zugeben das der Preis anfürsich zu teuer ist, aber die Leistung und die Emotionen um so höher..... :love: :love: :love:

      Ich bin auch der Meinung, das wenn das Fahrzeug gepflegt wird auch der Tipo locker 10 Jahre und länger hält, ich sehe z.B unseren Ulyssee jeden Tag der ist nun 18 Jahre alt und Du wirst nach 250000 KM dort keinen Rost finden außer an der Auspuffanlage.... :D :D :D und der jetztiger Besitzer hat auch nicht vor den in den nächsten Jahren zu verkaufen.
      Auch den Scudo fährt nun seit 6 Jahren ein Handwerker der Ihn nicht pflegt, hat keinen Rost und schon über 200000 KM auf der Uhr.....also Fiat hat schon Langzeitqualität :) :) :)

      Ich jedenfalls liebe Fiat, sage aber nicht das alle anderen schlecht sind...... :) :)
      mein Sohn fährt nur alte Opels Marke Astra F einmel als Limo sowie als Cabrio was er jetzt 8 Monate Restauriert sowie neu Lackiert hat, und meine Tochter liebt Ihren Mini.... :) :)

      Mein absolutes Traumauto ist aber immer der kleine 500er als Cabrio,
      hab mir am Sonntag einen Abarth Turismo(165 PS) als Cabrio angeschaut in Rot bzw. in Blau.......einfach ein Traum :love: :love: :love:

      Vielleicht werde ich mir diesen Traum bald erfüllen..... ?( ?( ?( so als Schönwetterfahrzeug :) :) :)
      mal schaun denn verkaufen will ich keines meiner Autos mehr..... ^^ ^^ ^^ Hermann,Karl und Speedy bleiben .

      LG Thomas :thumbup:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Fiatfantom ()

    • Andis HP schrieb:

      Heute muss ein Wagen den Zusatz "Premium" haben, um überhaupt wahrgenommen zu werden...selbst dann ist das noch nicht sicher.
      Der Hersteller muss ein Fachblatt "schmieren", und zwar gewaltig, um Positives über seinen Wagen zu lesen. Und dann das über einen längeren Zeitraum.
      Sieht man wieder bei der letzten AB, als Diesel in der 120PS-Klasse getestet wurden.
      In allen Wertungen war der Tipo gut bis sehr gut. In der Motor-Wertung (Anzug/Durchzug/Verbrauch) sogar deutlich Bester! Aber belegte dann zum Schluß dann doch nur den letzten Platz...

      Und erschwerend kommt noch dazu, daß ein wirklicher Interessent momentan kaum einen Tipo im Showroom des Händlers findet. Nicht das die Händler keinen vorrätig hätten. Nein, die stehen meist auf dem hintersten Platz im Hof, oder gar auf einem abgesperrten Lagerplatz...

      Mfg
      Andi
      Ich wollte dir erst einen Daumen nach unten geben, wegen der Hinterweltler, die den Tipo nicht in den Showroom stellen, aber dein Kommentar war so gut, dass du den Daumen nach oben bekommen hast :D :D
      Drei Stunden Fahrradaufkleber mit Spiritus entfernt.
      Zuerst war's langweilig, aber dann setzte sich der pinke Elefant dazu und alles war gut. :S

      Vom Panda 1.2 8V (2012) -> zum Tipo 1.4 16V (2017)

      Mein Tipo: 1.4 16 V Hatchback 06.2017 Gelato Weiß // 7 Liter Winter-Verbrauch