Fragen eines Kaufinteressenten zum Tipo...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fragen eines Kaufinteressenten zum Tipo...

      Hallo zusammen, bin erst ein paar Minuten hier angemeldet, da ich zur Zeit ernsthaft mit dem Kauf eines Tipo Kombis liebäugle.
      Zur Vorgeschichte: Bin seit 1996 eigentlich immer Citroen gefahren, bin meine Frau anno 2011 unbedingt einen SUV haben wollte, weil das halt gerade "in" war. Citroen hatte aber leider keinen, weil die diesen Trend irgendwie verschlafen hatten. Also wurde ich widerwillig zum DACIA-Händler geschleppt, wo wir dann einen Duster mit werksseitig eingebauter Gasanlage bestellten, die dann aber eigentlich nur Ärger machte und das Auto wurde dann gewandelt. Als Ersatz gab es den Duster Phase II mit 1,2 Liter Downsizing-Turbo. Dieser bekam dann so gerade eben noch in der Garantie neue Steuerkettenspanner...ein bekanntes Problem bei diesem Motor, der auch bei Renault und Nissan verbaut wird. Hätte außerhalb der Garantie 3.000 Euro gekostet !!! Multifunktionsschalter am Lenkrad (bekanntes Problem) wurde auch schon auf Garantie gemacht, auf Kulanz wurde die Lambdasonde gewechselt. Kurzum: Sind eher enttäuscht von diesem Modell und da aktuell die Klimaanlage Probleme macht, überlegen wir, ihn nach knapp 4 Jahren Nutzung und knapp 70.000 gefahrenen Kilometern vorzeitig zu verkaufen. Geplant war mal eine längere Nutzung. Gester mal nach Alternativen geguckt...sollte eigentlich wieder ein SUV werden, aber alle die preislich mit dem Duster mithalten können, sind erheblich kleiner. Da wir zwei Hunde haben und 2-4 Mal im Jahr mit dem Auto auf Reisen gehen, sollte er schon ein wenig Platz haben. Bei einem Mehrmarkenhändler entdeckten wir dann einen Tipo Kombi, der fast verschämt in einer Ecke stand und in den sich meine Frau dann sofort verliebt hat. Trotz des aktuellen "SUV-Wahns" waren wir erstaunt, wie viel (mehr) Platz ein Kombi eigentlich hat und das man so tief, wie vermutet in einem Tipo eigentlich auch nicht sitzt. Na ja, hab mich jetzt mal durch die Prospekte und Preislisten gewühlt, Tests gelsen und Videos geguckt. Vorurteile habe ich nicht, sonst hätte ich nie Citroen, Dacia oder Peugeot gefahren. Einfache Materialen bin ich auch gewohnt, das Auto soll nicht mein Ego heben, es soll im Alltag praktisch sein. Das der Tipo sich schlecht verkauft, macht ihn für mich eher noch interessanter. Ich mag keine "Mainstream-Autos", die an jeder Ecke stehen. Fahre aktuell als Zweitwagen noch einen Peugeot 108, der sich auch sehr schlecht verkauft und genieße es förmlich, dass man ihn so selten sieht. Habe mir jetzt mal einen Tipo 1.4 mit Business-Paket, Leder, Metallic und Navi zusammengestellt und komme lt. Liste auf etwas über 23.000 Euro. Unser Budget sind so max. 19.000 Euro (ein vergleichbarer Duster würde etwa 18.000 Euro kosten). Nun zu den Fragen:

      Was ist aktuell so an Rabatten drin ??? Kommen wr mit dem Budget hin ???
      Warum bekommt man die schicken 17-Zöller lt. FIAT-Internet-Konfigurator nur in Verbindung mit Xenon-Licht ??? Macht in meinen Augen keinen Sinn und eigentlich will ich ja auch nur die Felgen haben.
      In einigen Testberichten wird der Tipo als "Säufer" bezeichnet. Ist das so ??? By the way: Der in der Leistung vergleichbare Duster liegt bisher im Schnitt auch bei 8,5 Litern.
      Gibt es bereits bekannte Problemstellen bei dem Auto ???

      Für alle Antworten im Vorfeld vielen Dank...

      Mein Tipo: Tipo Kombi S-Design T-Jet 120 PS, Gelato-weiß mit allem (außer Komfort-Paket)

    • Hallo und herzlich Willkommen bei uns.....mit dem Tipo Kombi machst Du mit Sicherheit nichts falsch..... :) :) :)

      Zu Deinen Fragen kann ich leider nicht beitragen, da ich eine Limo fahre.... ^^ ^^ ^^ aber ich bin mir sicher das Dir einer weiterhelfen wird....

      LG Thomas :thumbup:
    • Hallo ollidu, willkommen hier im Forum.
      Ich habe selber einen Kombi in der Lounge Ausstattung ,nicht das S- Design , mit dem 1,4 T-Jet Motor.
      fahre ihn jetzt gut 1 Jahr und hab was über 10.000km drauf. Bis jetzt ohne Probleme .Er läuft sehr ruhig und hat auch genug bums. Habe ihn als Tageszulassung mit 0 km gekauft und habe 18.000 glatt bezahlt mit Zulassung und Abmeldung des alten Wagens. Da es jetzt ja mehre Modelvarianten gibt must du einfach sehen was für dich wichtig ist an Ausstattung . Ich kann den Wagen nur empfehlen den das Preis/Leistung Verhältnis ist unschlagbar. Die meisten hier fahren in so zwischen 8 und 9 Liter je nachdem wie und wo , ein Kostverächter ist er nicht gerade aber der Fahrspaß macht das wieder gut.
      Es gibt hier einen extra Thread über den Spritverbrauch der einzelnen Motoren. Hoffe ich konnte dir einige Fragen beantworten . Dann halte uns mal auf dem laufenden was es den dann geworden ist.
      bei weitern Fragen felfen wir dir sehr gerne.

      LG
      Manni
      Fahre nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann!

      Mein Tipo: Tipo Kombi 1,4L T-Jet Lounge 120PS Colossed Grau Met. Tech u.Style Paket,Sitzheizung, 7Zoll Display 124 Spider Lusso Magnetico Bronze mit Vollausstattung

    • Hi Ollidu,

      interessante Vorgeschichte, die ich teilweise mit dir teile. Ich habe mir 2011 einen Duster Phase 1 4x2 Prestige Benziner gekauft der hat mittlerweile 75000 km auf der Uhr. Keine Umbauten, keine Veränderungen, Originalzustand. Defekte sind bisher bei mir nur beim Wischerhebel/Blinkerhebel und dem Klimakondensator aufgetreten. Für ein sieben Jahre altes Auto ganz okay, würde ich sagen. Schade, dass du bisher so schlechte Erfahrungen hattest.

      den Duster habe bzw nutze ich auch noch um klobige Gegenstände zu transportieren und als Nutzesel im Allgemeinen. Er muss also schon ordentlich Platz bieten. Außerdem sitze ich gerne hoch und behalte den Überblick und eine Markenliebe zu Herstellern habe ich auch nicht. Dacia, Fiat, BMW, Porsche, Apple, Huawei. Mir egal, Hauptsache praktisch, zuverlässig und ein gutes Preis/Leistungsverhältnis

      Ich habe für meinen (siehe Signatur) mit Winterreifen auf Stahl, fünf Jahren Garantie (4+1) + Inzahlungnahme eines nahezu wertlosen Hyundai, Nagelneu 19700€ bezahlt. Als Alternativen kamen noch Ford Focus, Kia Ceed SW (Ja, sieben Jahre Garantie sind schon ne Ansage) und ein Suzuki Vitara in Frage. Den aktuellen Duster gab es noch nicht und ich brauchte sofort ein Auto, sonst wäre er sicher auch noch in Frage gekommen.

      Für den Tipo hat letzlich den Ausschlag gegeben:
      - Gutes Familiengeführtes Autohaus
      - Tolles Design
      - Spritziger Motor (Kein Vergleich zum 135PS KIA)
      - 5 Jahre Garantie (4 von Grund auf da Neuwagen [bei Tageszulassungen nur 2 Jahre] + 1 Jahr Anschlussgarantie)
      - vollständig umklappbare Rückbank (100% ebene Fläche)
      - Preis lediglich knapp 1000€ mehr als der Favorit Kia
      - Viel Platz

      Der Tipo bietet definitiv viel Platz um ausgedehnte Fahrten zu unternehmen, aber mit dem Duster kann er nicht mithalten. Die klobigen Gegenstände die ich in den Duster einladen kann, passen nicht in den Tipo - in der Breite schon, aber nicht in der Höhe, dazu ist er halt einfach ein Kombi und obenrum zu rund. Das Problem hätte es aber wohl bei jedem nicht-SUV gegeben. Von daher keine Überraschung und nicht dem Kombi anzulasten.

      Ich fahre in meiner Lounge Ausstattung sehr angenehm ohne störende laute Windgeräusche komfortabel und ruhig. Reisen ist absolut angenehm im Vergleich zum Ph1. Das muss gesagt werden. Gute Entscheidung für diesen Preis. Wenn du den Sitz auf höchster Ebene stellst behältst du definitiv auch den Überblick, viel Tiefer als im Duster sitzt man auch nicht wie ich finde.

      Das Auto in meiner Ausstattung ist für meinen Preis, vor allem mit 5 Jahren Garantie mein Preis/Leistungssieger.

      Ich finde aber auch das erkauft man sich mit einem ziemlich durstigen Motor. Da gibt es nichts schönzureden. Ich fahre gemütlich sehr vorausschauend, aber nicht schleichend in der Stadt. Schwimme mit ohne ständig Beschleunigen und abbremsen zu müssen. Stop & Go und Stau gibt es bei meinen Fahrtzeiten nur wenig, an der Tanke bin ich berechnet trotzdem mit 8,3-knapp 9l dabei. Für das Fahrprofil meiner Ansicht nach zu viel. Gemütliche AB-Fahrten bekomme ich mit knapp über 7litern hin, das ist wiederum völlig okay. Mit Bleifuß kommst du zweistellig, aber das ist beim Ph1 nicht anders.

      Nach 5.525 km und allen aufgezeichneten Tankstopps bin ich bei Spritmonitor mit 8,5l dabei (~80% Stadt). Alle Angaben tatsächlich, die Angaben im BC sind durchwegs 0,8 bis 1,5 Liter schöngerechnet. Ansonsten gibt es hier und da ein paar Dinge die mich hin und wieder stören, aber nicht wirklich ein negatives Alleinstellungsmerkmal haben, das wird man wohl bei allen anderen Herstellern genauso finden.

      Also zusammengefasst würde ich das Auto - trotz des meiner Meinung nach durstigen Motors - vor allem für den Preis nocheinmal kaufen. Es ist bisher absolut zuverlässig, leise im Innenraum (Ja man könnte an der Ampel meinen der Motor wäre trotz 1000U aus!) sieht toll aus, bietet ausreichend Platz und fährt sich spritzig. Für den Listenpreis würde ich ihn aber wohl nicht kaufen, da würde ich mich nach einem sparsameren Motor umsehen.

      Und: Die Community hier ist absolut hilfsbereit. Ich als Autolaie und typischer Werkstattkunde finde hier immer ein offenes Ohr auf meine Fragen. Danke an das Forum so nebenei :thumbup:

      Mein Tipo: Tipo Kombi, Lounge, 1.4 _T-Jet, 120PS, Schwarz, Tech/Komfort/Style Paket

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von serpentino ()

    • Mein Tipo ist in etwa so ausgestattet wie der von Dir konfigurierte; auch ich habe knapp über 19% Nachlass bekommen und landete somit bei 19.000 EUR.

      Ich würde den Wagen wieder kaufen, aber: mittlerweile mit Xenon! Gab es damals noch nicht, und es ist für mich der einzige Wermutstropfen an dem Wagen. Die 17"-Felgen waren auch seinerzeit Bestandteil eines Pakets; ich glaube "Style" war es - zusammen mit abgedunkelten Scheiben hinten und Chromleisten...

      Wie dem auch sei: wenn Du mit dem Verbrauch kein Problem hast, dann starte mit einer Probefahrt - wird Dich überzeugen :thumbsup:

      Mein Tipo: Kombi 1.4 T-Jet Lounge in Mediterraneo Blau

    • Hallo Olli

      Also meine Vorredner..oder sollte ich sagen Vorschreiber ;) haben ja schon viele hilfreiche Tipps gegeben, deshalb muss ich ja nicht alles wiederholen. Wenn du schreibst 1.4, gehe ich davon aus du meinst den 1.4 T-Jet 120 PS. Mit dem normalen 95PS Motor holst du im Kombi wirklich keine Scheibe Wurst vom Brot, da ist das Fahren eher Mittel zum Zweck, weniger Freude und Entspannung. Der T-Jet ist ein solider und auskonstruierter Motor, der meines Erachtens nach zuverlässiger, haltbarer und technisch simpler konsturiert ist, als die Turbo-Motoren anderer Marken, die ständig ihre Zicken haben. Dabei ist ein großer Vorteil sein Zahnriehmen, also keine Steuerkette die quasi ewig halten soll, aber es nicht tut und verdammt viel Geld kostet.

      Der Motor neigt etwas zum saufen, dass ist richtig, man muss sich schon etwas zügeln, ständig den Gasfuß streicheln, quittiert dir der Motor mit einem ordentlichen Verbrauch. Aber als Gegenleistung hast du ein hohes Maß an Kraft und Fahrspaß, zudem ist der Kombi auch kein Leichtgewicht. Vergleiche sind immer schwer, da die meisten Hersteller bei ihren Verbräuchen massiv lügen und oftmals ihn ähnliche Bereiche vordringen. Mit etwas Übung und Gefühl für den Motor hält sich der Verbrauch in Grenzen.

      Prozente sind aktuell wirklich gut abzugreifen. 20 bis 23% sind bei meinem Händler aktuell kein Problem, lediglich die Frage wie verkaufst du deinen Rumänischen Traktor? Privat oder willst du Ihn in Zahlung geben, dann frisst das meist 3 bis 4% Rabatt, da sich der Händler ja auch noch so einen Klotz am Bein auf den Hof stellt. Aber das ist Verhandlungssache! Ich weiß nicht woher du kommst, vielleict habe ich das auch überlesen, wenn du aber bereit bist, für einen fairen Preis weiter zu fahren, gibt es einige Händler Deutschlandweit, unter anderem auch meiner, die Preise machen, welche mit den ganz großen Mithalten können. Solltest du hier mal einen Rat brauchen oder Interesse haben, sag mir bescheid. Ein neuer Tipo auf unseren Straßen ist mir jede Zeit wert. ;)

      Tja und zu deiner Frage mit den Ausstattungspaketen.....das musst du Fiat fragen...auch wir empfinden viele Zusammenstellungen hier als schlechten Scherz, aber generell haben viele Hersteller die Einstellung "wenn er das haben will, muss er auch das dazu nehmen und bezahlen, dass ist unser Geld". Für den Hersteller macht das Sinn, für den Kunden eher weniger! Man muss aber sagen, Xenon ist für den Tipo wirklich schon Pflicht, das Licht der normalen Scheinwerfer ist gelinde gesagt besch....eiden, viele von Uns würden sich für Xenon ein Bein ausreißen. Nimms mit! In Verbindung mit den Felgen, sieht es toll aus und beides hat hohen Nutzen.

      Kleinere Problemstellen gibt es auch, aber die betreffen weder den von dir ausgewählten Motor, noch deine Bremse oder andere Dinge, da der Kombi als Lounge diese Schwachstellen nicht hat.

      Gruß Rubby
    • Hallo und willkommen,

      also für Hundebesitzer ist der Tipo, generell diese Fiat (Tempra, Stilo, Tipo (neu)) als Kombi ideal. Hatte mir paralell bis zum Ableben des Stilo einen Forester zugelegt, bis da eine passende Hundebox für diesen kurz geratenen Kofferraum gefunden wurde, war echt mühsam.

      Gut, mit dem Forester kann ich bis zu 2.000 kg ziehen, hätt´s den Tipo damals schon gegeben mt 1.500 kg zugelassenes Anhängergewicht, wär´s sicher ein Tipo geworden.

      Ob Benziner oder Diesel, ist (solange kein Anhängerbetrieb vorgesehen) sicher Geschmackssache. Sonst machst du aber mit dem Tipo nix verkehrt.

      Und im Sinne des höheren Komforts würde ich dir zu 16-Zöllern raten, hab meine im Paket enthaltenen 17" gleich tauschen lassen.

      Mein Tipo: Kombi 1,6 MJ 120 Start&Stop Lounge, Amore rot, Business-, Sicherheits- Stylepaket. La bella macchina si chiama Sig. Rossi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Sammy ()

    • Hallo und willkommen im Forum...

      Meine Francis sollte ursprünglich ein Vorführwagen werden... Deswegen waren sämtliche Pakete Style etc. schon da...

      Mir ging es wohl ähnlich deiner Frau Frau.. Reingesessen und verliebt...

      Mit viel Geschick und vermutlich Frauenbonus habe ich 5000€ rabatt ausgehandelt und noch mein heißgeliebten Punto dazugegeben...

      Vom Platz mit 3 Kindern und Hund kann ich nur schwärmen...

      Beim Verbrauch bin ich mittlerweile bei 6.4. L.. Bin aber auch öfters nal sehr zügig unterweges und habe auch viel Stadtverkehr...

      Kann also nichts nachteiliges sagen... Bisher mit Fiat (10 jahre) auch nie großartige technische Probleme gehabt..

      Einfach mal Probefahren... Aber Vorsicht kann passieren das man nicht mehr aussteigen will :1f602: :1f602:

      LG Diana
      F = Fand
      I = Ihren
      A = Auto
      T = Traum

      :thumbsup: :saint:

      Mein Tipo: Francis, Kombi, 1.6MJ, 120PS, Cinema Black, sämtlicher schnickschnack drin den Frau nicht braucht... Und ab sofort Vogtland Federn

    • So, zuerst mal lieben Dank für die zahlreichen und netten Antworten. Also die Probefahrt mit dem Tipo hatte der Verkäufer uns ja schon angeboten (sogar für 2 Stunden) und ich denke, wir werden sie auf jeden Fall machen, sobald wir zeitlich wieder etwas mehr Spielraum haben !!!

      Ja, ein SUV wie unser Duster mag bei höheren zu transportierenden Gegenständen sicherlich leicht im Vorteil sein, aber wann hat man schon mal den berühmten Kühlschrank im Auto ??? Eigentlich doch eher selten. Wichtiger sind uns die Hunde, die im Tipo-Kofferraum definitiv mehr Platz in der Länge haben und auch nicht mehr so hoch springen müssen, um in den Kofferraum zu gelangen. Hier gleich die nächste Frage: Gibt es ein empfehlenswertes Trenngitter für den Kofferraum ???

      Das mit dem schlechteren Komfort der 17-Zöller hatte ich auch schon im Hinterkopf, aber sie sehen optisch einfach um Längen besser aus, als die doch eher langweilig gestylten silbernen 16-Zöller.

      Was den Verbrauch angeht, bestimmt das immer noch in erster Linie der Typ hinter dem Lenkrad. Mein als Zweitwagen gefahrener Peugeot 108 mit 82 PS wurde in einigen Tests auch als ausgesprochen "trinkfest" dargestellt. Von Verbräuchen bis zu 9 Litern war da die Rede. Verbrauche aktuell 5,8 Liter und da sind durchaus schon mal "Beschleunigungsorgien" und Geschwindigkeiten jenseits der 150 mit drin. Zu 80% fahre ich aber eher verhalten und cruise lieber, da das Schnellfahren hier im Ruhrgebiet zumindestens tagsüber eh eine Utopie ist und nur Nerven kostet !!!

      Auf jeden Fall bin ich jetzt durchaus schon mal "angefixt", was das Auto betrifft.

      Lustige Anekdote am Rande: Habe zwei Arbeitskollegen heute von meiner Auto-Info-Tour erzählt und ihnen dann bei Google ein Bild gezeigt, auf dem der Tipo Kombi nur von der Seite ohne verräterisches Markenzeichen zu sehen ist. Sie sollten die Marke raten und die Antworten waren "Skoda" und "Hyundai". Beide wollten nicht glauben, dass Fiat so schicke Autos baut und waren sehr verdutzt, dass es nun wieder einen Tipo gibt. Irgendwie scheint das Auto keinen großen Bekanntheitsgrad zu besitzen. Und jeder wußte natürlich auch von einem Kollegen zu berichten, der vor Jahren (Jahrzehnten ???) mal mit einem Fiat auf die Nase gefallen war. Mich schreckt das nicht, mein erster Zweitwagen war anno 1999 ein nagelneuer Fiat Seicento Young ohne Ausstattung: keine Servo, Fensterkurbeln, Klima sowieso nicht. In der Stadt aber unschlagbar wendig und mit 55 PS durchaus autobahntauglich. 6 Jahre hab ich den ohne ernsthafte Probleme gefahren und dann noch für knapp 44% des einstigen extrem günstigen Kaufpreises verkauft. Allerding war der Auspuff nur sehr kurz haltbar und die kleine Kugel war damals mit einem Schnitt von 7,5 Litern auch schon ein Säufer...

      Mein Tipo: Tipo Kombi S-Design T-Jet 120 PS, Gelato-weiß mit allem (außer Komfort-Paket)

    • ja leider ist der Bekanntheitsgrad vom Tipo noch nicht so wie sie eigentlich sein sollte. Und einen Kühlschrank bekommeste locker in den Kombi rein , selber schon gemacht. Wegen dem Gitter können dir bestimmt hier einige Hundebesitzer was sagen , da hab ich keine Ahnung von, aber es gibt so ein trenngitter direkt von fiat wenn ich mich nicht täusche. Mache die Probe fahrt und du wirst begeistert sein. Ich hab meinen ohne Probefahrt gekauft und war und bin nicht enttäuscht.
      Berichte mal wie die Fahrt war.
      Fahre nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann!

      Mein Tipo: Tipo Kombi 1,4L T-Jet Lounge 120PS Colossed Grau Met. Tech u.Style Paket,Sitzheizung, 7Zoll Display 124 Spider Lusso Magnetico Bronze mit Vollausstattung

    • Das Hundetrenngitter gibts bei Fiat direkt, in Ö lt. Preisliste 165 €. Ich persönlich bevorzuge allerdings Eine Hundebox. Und meine Fiats haben immer relativ große Boxen ohne Probleme verdaut!

      Mein Tipo: Kombi 1,6 MJ 120 Start&Stop Lounge, Amore rot, Business-, Sicherheits- Stylepaket. La bella macchina si chiama Sig. Rossi

    • Ecki1896 schrieb:

      Zum Thema 17 Zöller:
      Meinem Empfinden nach, gibt es nicht wirklich einen Komfortunterschied zwischen 16 und 17“. ;)
      Das glaube ich dir ungestestet. Selbst der Unterschied zwischen Eibach Federn und normalem Fahrwerk ist nur marginal! Solche massiven Unterschiede sind da wirklich nicht vorhanden, wenn man eine Opa Sofa möchte, dann bleiben einem ja nur 15 Zoll übrig und selbst damit kann der Tipo manchmal ungehobelt daher kommen.

      Ich warte ja bis heute noch, das irgend ein Senior beim Händler die 17 Zoll abgibt und man die günstig abgreifen kann :D
    • Ich glaube das wird leider nicht passieren Martin. Zum einen sieht der Tipo (in meinen Augen) mit den 17 Zöllern einfach am besten aus und zum anderen merkt man den wirklichen Unterschied beim fahren in den Kurven. Ich freue mich jedes mal wenn ich von meinem 205er Winterreifen auf die 225er wechsel. Das auf und abfahren auf die Autobahn ist immer gleich was ganz anderes. Möchte jetzt eigentlich nicht schreiben das er damit wie auf Schienen liegt, aber es kommt dem schon sehr nahe.
      Also Martin, meine kriegst du nicht :D
      LG
      Frank :)

      Mein Tipo: 1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import)

    • Ach die Hoffnung stirbt zu letzt mein Freund, es soll schon einige geben haben, die so verrückt gewesen sind, die Dinger beim Kauf vom Tipo zu reißen! ;) Den normalen Preis kriegt Fiat von mir nicht, denn das ist asozialer Wucher. Und wenn nicht? Dann gibts nächstes Jahr die Monza R von Novitec und jut! :D Irgendwie muss ich den Tipo auf die Schienen bekommen oder?
    • Nächste Frage: Auf der Fiat-Seite kann man jetzt das von der Ausstattung her nicht uninteressante Modell "Business" konfigurieren...in der Werbung bei Facebook schreibt Fiat aber "für unsere Geschäftskunden"...frage mich gerade, ob ich das Modell jetzt als Privatkunde nicht ordern kann ???

      Ende nächster Woche hätten wir endlich mal Zeit für ne Probefahrt...

      Mein Tipo: Tipo Kombi S-Design T-Jet 120 PS, Gelato-weiß mit allem (außer Komfort-Paket)