Diese Werbung wird für Tipo-Forum.de Mitglieder nicht angezeigt, wenn Sie angemeldet sind!

Alternativen zum Fiat Tipo...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Alternativen zum Fiat Tipo...

      Nachdem wir uns ja jetzt ganz fest dazu entschlossen hatten, den Tipo Kombi zu bestellen, ist aktuell der 120-PS-Benziner ja plötzlich nicht mehr bestellbar, höchstwahrscheinlich wegen der Umstellung auf die neue Abgasnorm. Dachte erst, der Verkäufer veräppelt mich und da ich ja jetzt Zeit hatte, bin ich einfach mal zu einem anderen Händler gefahren, bei dem ich aber die gleiche (unbefriedigende) Aussage bekam.

      Apropos Zeit: Wer Zeit hat. fängt plötzlich an zu grübeln...sollen wir wirklich einen Tipo kaufen ???

      Mittlerweile hatte man ja auch einigen Leuten von seinem Vorhaben erzählt und ich war ehrlich gesagt erschrocken darüber, wie viele Leute mit aufgerissenen Augen gefragt haben "WAS willst Du Dir kaufen ??? Einen Fiat ???

      Dazu muss ich sagen, dass ich in Sachen Autokauf eher vorurteilsfrei unterwegs bin. Nach diversen deutschen Autos von VW, Opel und auch Mercedes bin ich anno 1996 durch Zufall mal zu meinem ersten Citroen gekommen und bei dieser Marke dann irgendwie hängengeblieben, bis meine Frau unbedingt einen modischen SUV haben wollte, den wir dann günstig bei Dacia einkauften. Als Zweitwagen fahre ich aktuell noch einen Peugeot, hatte aber auch schon einen Smart und (Achtung !) einen Fiat, den ich 6 Jahre lang eigentlich problemlos fuhr. Mir sind die "Außenseiter" auf dem deutschen Markt ehrlich gesagt lieber als diese "Mainstream-Autos", die echt jeder fährt.

      Von daher fielen VW Golf Variant, Ford Focus Turnier und Opel Astra Kombi (statt dem guten alten Wort "Caravan" heißt der ja jetzt auch irgendwie "Sports Tourer" oder so) schon mal partout raus. Ich will kein Auto fahren, dass mir auf 100 gefahrenen Kilometern 30 Mal begegnet und so gar nix Eigenständiges hat.

      Mein Hang zu den Franzosen kam dieses Mal auch nicht wirklich zur Geltung: Citroen hat aktuell keinen kompakten Kombi, der Peugeot 308 ist zu teuer und ich komme überhaupt nicht mit diesen hochgesetzten Armaturen klar (verstehe den Sinn auch nicht !?). Der Renault Megane ist mir viel zu schwülstig irgendwie und hat die gleiche (problematische) Technik unter der Haube, die bei unserem aktuellen Duster dafür sorgte, dass wir von der Marke die Nase voll haben !!!

      Japaner waren noch nie meins, der Civic ist grottenhäßlich, ein Toyota irgendwie zu spießig und zu brav und auch sonst muss man die Kombis in der ganzen SUV-Welt ja irgendwie schon mit der Lupe suchen in den Modellprogrammen der Hersteller.

      Heute dann tatsächlich mal zum Hyundai-Händler gefahren und vom aktuellen Hyundai i30 Kombi sehr angetan gewesen.
      Der Verkäufer bot mir das aktuelle Sondermodell "Passion Plus" zum Hauspreis als Tageszulassung an...der Preis lag 100 €uro unter dem aktuellen Angebot für den Tipo S-Design, was mich erstaunte, da der Tipo doch immer als "Preisbrecher" gilt !?
      Der Hyundai hat zu diesem Kurs 20 PS mehr (140 PS), diverse (beim Fiat nicht lieferbare) Assistenzsysteme und nette kleinere Gimmicks wie Alarmanlage, automatische Öffnung aller vier Fenster (Fiat nur Fahrerseite), Einklemmschutz (beim Fiat Fehlanzeige), beheiztes Lenkrad, anklappbare Außenspiegel...usw.

      Während ich recht angetan war und direkt an die besseren Fahrleistungen dachte, fehlten meiner Frau sofort die Ledersitze, die bei diesem Modell nicht lieferbar sind. Im Innenraum fand ich den Hyundai jetzt auch nicht so viel hochwertiger wie vermutet und einige Details finde ich im Fiat einfach hübscher.

      Der entscheidende Punkt war aber, dass der Hyundai in Zahlen (602 zu 550 Litern) zwar einen größeren Kofferraum hat, durch die coupehaft verlaufende Heckform dann aber viel nutzbaren Raum (in der Höhe) wieder verschenkt. Während ich mir das Auto über den Preis schönredete, meinte meine Frau immer nur, dass ihr der Fiat viel viel besser gefiele...nach langem Bilder gucken und Prospekte wälzen kam ich vorhin zu der Erkenntnis, dass ich eigentlich immer nur wiederholt habe, wie preiswert der Hyundai doch eigentlich sei und meine Frau es aber mit dem Satz "der Fiat sieht viel besser aus und weckt viel mehr Emotionen bei mir" auf den Punkt brachte: Der Hyundai ist ein gutes, aber auch ein (VW-ähnlich) völlig unterkühltes Auto, dass mit seiner Form (langweilige Frontpartie, irgendwie unstimmig gezeichnetes Heck) wenig Emotionen weckt und bei dem man immer nur die Worte "Preisnachlass" und "Garantie" im Hinterkopf hat, während der Fiat trotz schlechterer Ausstattung irgendwie das Herz trifft...ein Blick in diverse Erfahrungsforen zeigte mir dann, dass es wohl doch einige sehr unzufriedene Hyundai-Besitzer gibt und der Tipo (trotz aller Vorurteile) in der Bewertung seiner Käufer und Fahrer letztendlich sogar ähnlich gut bis besser abschneidet.

      FAZIT: Wir werden wohl letztendlich doch den Tipo kaufen...wenn er denn dann endlich mal bestellbar sein wird !!! :D
    • Diese Fiatvorurteile wird es immer geben, aber guck Dir doch an, welche Probleme Du mit VW, Audi, Porsche, Opel, Renault etc. haben kannst. Und Ersatzteile, Inspektionen etc. für einen Fiat sind noch bezahlbar, oder nicht !?

      Also, ich denke, mit einem Tipo kannst Du nicht viel falsch machen. Das Ding ist in der Türkei zum Volksfiat geworden.... :)
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, EZ: 6/2016

    • Alternativen zum Fiat Tipo...

      Ich finde den post ohne vorbehalt sehr gelungen geschrieben.
      Am ende ist es aktuell auf dem markt eh so das technisch kaum mehr unterschiede in den sicherheitsrelevanten baugruppen vorhanden sind. Wer ehrlich, objektiv und realistisch ist wird aktuell ein auto nur über preis und emotion kaufen. Da muss ich sagen würde mich noch der hyundai i30n reizen. Und das auch nur weils keinen tipo abarth gibt. Am ende nehmen sich die beiden genannten vermtl. In summe nix. Und du wärest mit beiden glücklich geworden. Hast dich aber für den schöneren entschieden. ;)
      Ich denke es war die richtige.
      In diesem sinne wünsche ich dir eine nicht all zu lange bestellsperre. Und bis bald.

      Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

      Mein Tipo: 1.4Tjet 120PS Lounge Ausstattung + Sitzheizung "AMORE ROT" in der "Pampersbomber Edition"

    • Ich hab mich für den Tipo entschieden, weil der Kombi einfach für das Geld maximalen Platz bietet und er einfach schön ist. Und wie man sieht, werden bei den "Raumwundern" schon auch Parameter verglichen, die nix mit dem tatsächlichen Raumangebot, bzw. der Fläche zu tun haben. Und gerade die Fläche mit einer vernünftigen Höhe macht es aus, bzw ist mir wichtig.

      Mein Tipo: Kombi 1,6 MJ 120 Start&Stop Lounge, Amore rot, Business-, Sicherheits- Stylepaket. La bella macchina si chiama Rosi

    • Sammy schrieb:

      Hmm, warum suchst du nicht nach einer Tageszulassung?

      Weil es in meinen Augen jetzt nicht so sinnvoll wäre, noch ein Auto mit einer "alten" Abgaseinstufung zu kaufen, nur um ein paar Wochen Wartezeit zu sparen. Da wir das Auto 7-10 Jahre fahren wollen und man nie so wirklich weiß, was sich die Regierung noch so an Sanktionen und Verboten einfallen lässt, ist es mir dann doch wichtig, ein Auto zu kaufen, dass in dem Punkt auf dem aktuellsten Stand ist...
    • Mahatma1961 schrieb:

      Also, ich denke, mit einem Tipo kannst Du nicht viel falsch machen. Das Ding ist in der Türkei zum Volksfiat geworden.... :)
      Habe bei Youtube vor ein paar Tagen ein Video gefunden, in dem der Fiat Tipo 2016 in der Türkei einen Preis erhielt, so ähnlich wie "Auto des Jahres" oder so. Ein türkischer Kommentator antwortete dazu, dass das Fahrzeug in der Türkei aber qualitativ einen schlechten Ruf hätte...ob das jetzt eine sehr subjektive Aussage ist, oder aber den Tatsachen entspricht, kann ich leider nicht beurteilen...
    • Der Tipo ist eigentlich recht problemlos das kannst du hier im Forum ja auch nachlesen. Klar gibt es auch ein paar Wehwehchen aber wer hat das nicht . Ich würde ihn wieder kaufen den das Preisleistungs Verhältnis ist sehr gut.
      Fahre nie schneller wie dein Schutzengel fliegen kann!

      Mein Tipo: Tipo Kombi 1,4L T-Jet Lounge 120PS Colossed Grau Met. Tech u.Style Paket,Sitzheizung, 7Zoll Display 124 Spider Lusso Magnetico Bronze mit Vollausstattung

    • Bin ganz bei Dir... hatte auch den i30 als Alternative im Sinn. Und wie bei Dir war es auch mein holdes Eheweib, welches sich enorm für den Fiat begeisterte!
      Auch wir wollen ihn ca. 10 Jahre fahren (deswegen einmal Tipo mit Allem außer Leder und Raucher-Gedöns).

      Jetzt fahren wir Fiat und bereuen nichts. Ich hoffe, Du kommst gut mit der Wartezeit zurecht. Kannst ja schon mal Einstiegsleisten, Kofferraumwanne (...) kaufen :)

      Mein Tipo: Kombi 1.4 T-Jet Lounge in Mediterraneo Blau

    • Hallo Olli,

      erstmal herzlichen Glückwunsch zu deiner Wahl beim Autokauf. Schau dir die Menschen hier im Forum an, sie sind alle unterschiedlich und eines eint sie trotzdem, nämlich das sie sich beim Autokauf für einen Fiat Tipo entschieden haben, auch aus Gründen, die du in deinem Bericht angeführt hast. Jeder fährt individuell sein gewähltes Modell mit der Ausstattung, die ihm zusagt. Können sich so viele Menschen irren?

      Manche haben ihren feinen Wagen individualisiert und verbessert, wieder andere nehmen ihn so wie er ist. Und uns alle eint, den Kauf bis heute nicht bereut zu haben.

      Lass dich nicht von anderen kirre machen, ich finde deine Wahl super okay. Und was mit dem Künftigen Abgasnormen sein wird, ist mir persönlich egal, weil wenn die Autohersteller nicht in der Lage sind, nach dem Gesetzt saubere Autos zu bauen, ist das nicht meine Schuld. ich genieße jeden Kilometer in meiner feinen Limosine.

      So, ich habe fertig. Viele Grüße von Köln nach Duisburg.
      Ohne Tipo geht es gar nicht mehr und die Front ist immer vorne. :)

      F = Fahren
      I = Im
      A= Auto

      T= Traum

      Mein Tipo: FIAT Tipo 1.6 E-Torq Lounge Mediterraneo Blau, Komfort- Tech Paket, Raucherpaket ; Sein Name: Luigi

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Inselfahrer () aus folgendem Grund: Korrektur

    • OlliDU schrieb:

      Sammy schrieb:

      Hmm, warum suchst du nicht nach einer Tageszulassung?
      Weil es in meinen Augen jetzt nicht so sinnvoll wäre, noch ein Auto mit einer "alten" Abgaseinstufung zu kaufen, nur um ein paar Wochen Wartezeit zu sparen. Da wir das Auto 7-10 Jahre fahren wollen und man nie so wirklich weiß, was sich die Regierung noch so an Sanktionen und Verboten einfallen lässt, ist es mir dann doch wichtig, ein Auto zu kaufen, dass in dem Punkt auf dem aktuellsten Stand ist...
      Was ist denn in deinen Augen aktueller Stand der Technik? Weißt du was gemacht wird? Ich kann dir sagen was man tut, man ändert die Motorsteuerung, baut wieder einige Chips und Regelmechanismen mehr in den recht alten Motor und zwingt ihn so dazu, noch weniger Schadstoffe abzugeben, wie es die EU verlangt. Was du davon hast? Nichts! Denn weder wirst du Steuer sparen, noch überreicht dir jemand einen Blumentopf.

      Der Motor des Fiat hat schon mit der normalen Euro 6 sehr zu kämpfen, mehr Verbrauch, weniger Leistung als in alten Tagen, teilweise auf kurzstrecken etwas zickig. Trotzdem ein solider Top Motor, wenn er ab und an mal Super Plus spendiert bekommt.

      Fiat wird einen Teufel tun, so wie andere Hersteller im Übrigen auch (sonst wäre die Dieselumrüstung bei VW nicht so ein Dilemma) und kaum mechanische Teile tauschen bzw. neu verbauen. Ergo wird der 6d T-Jet wieder ein quentchen mehr Leistung verlieren und wieder etwas anfälliger, weil man den alten Motor noch mehr zuschnürt.

      Wäre man also fair und offen, würde man dir generell dazu raten, nimm dir jetzt noch einen, denn wenn du nach Vorteilen fragst, wirst du keine finden, Nachteile bei einer Neubestellung eher, in Form von technischer Anfälligkeit und weniger Nachlass, weil dann das Argument kommt "naja jetzt ist er ja zu 100% Zukunftssicher".

      Die Lager sind voll, da findet sich ohne Probleme ein passendes Auto für dich, die Nachlässe so hoch wie nie zuvor, wer jetzt nicht kauft der will nicht wirklich sparen! ;)

      Was das Thema "Oh Gott ein Fiat" angeht, so muss ich dazu sagen, wer von seinem Ego her so anfällig ist (leider gibts da viele in Deutschland) und sich von solchen sinnlosen Argumenten beeindrucken oder gar beeinflussen lässt, tut mir leid! Was kümmert es mich, was andere über mein Auto und die Marke denken. Gerade die Mehrheit der Deutschen beweist doch, wie dumm sie sind. Da bescheißt sie VW und Co. massiv und der neue wird wieder einer dieser Marke. Dieses arrogante Denken ist eben typisch deutsch "wir sind was besseres, die machen ja nur Müll".

      Es gibt viele die sich sicherlich etwas besseres als den Tipo leisten könnten, aber nicht wollen, das das Fahrzeug überzeugen kann und auch Fiat in den letzten Jahren mithalten kann. Klar was Service und Werkstätten angeht, oder das generell Gespür für Kundenwünsche, ja da muss noch dran gearbeitet werden, aber das KFZ ansich kann für den Preis von niemandem besser gemacht werden.

      Andere Marken haben auch passable Autos, richtig schlechte gibts kaum noch, selbst nen Opel kann man kaufen, wenn man eben damit rechnet die Firma in 10 Jahren nicht mehr am deutschen Markt zu haben. :D

      Letzten Endes entscheidet das Gefühl, der Preis, das Design und ein wenig die innere Einstellung, was für einen passend ist.
      "Wieso nennt man Sie 'Dirty Harry'?"

      "Weil er ein schlimmer Finger ist! Weil er sich nur im Dreck
      wohlfühlt! Harry hasst alles auf dieser Welt, das Leben, den Tod,
      Ausländer, Neger, Schwule, Kellnerinnen, Verbrecher, und sich selbst!"

      "Hasst er vielleicht auch Mexikaner?"

      "Fragen Sie ihn doch!"

      Harry: "Besonders Mexikaner!" 8)
    • Rubberrabbit schrieb:

      OlliDU schrieb:

      Sammy schrieb:

      Hmm, warum suchst du nicht nach einer Tageszulassung?
      Weil es in meinen Augen jetzt nicht so sinnvoll wäre, noch ein Auto mit einer "alten" Abgaseinstufung zu kaufen, nur um ein paar Wochen Wartezeit zu sparen. Da wir das Auto 7-10 Jahre fahren wollen und man nie so wirklich weiß, was sich die Regierung noch so an Sanktionen und Verboten einfallen lässt, ist es mir dann doch wichtig, ein Auto zu kaufen, dass in dem Punkt auf dem aktuellsten Stand ist...
      Andere Marken haben auch passable Autos, richtig schlechte gibts kaum noch, selbst nen Opel kann man kaufen, wenn man eben damit rechnet die Firma in 10 Jahren nicht mehr am deutschen Markt zu haben. :D
      Ob die Marke Fiat in 10 Jahren noch auf dem Markt ist, dürfte allerdings auch zumindest bezweifelt werden.

      Ich würde mir auch eine Tageszulassung oder einen anderen „fertigen“ aus den übervollen Beständen der Händler holen.

      Die Tipos, die da auf Halde stehen, gibts in allen Geschmacksrichtungen.

      Was die Abgasnormen angeht, würde ich mir da auch nicht die großen Sorgen machen.
      Das was heute „Stand der Technik“ ist, ist spätestens in den angemerkten 7-10 Jahren schon mindestens 2 mal überholt.

      Und vor September zugelassen, spart mit Sicherheit auch nochmal ein paar Steuereuros.

      Ansonsten gibts Martins Worten nichts hinzuzufügen. ;)

      Mein Tipo: Hatchback • Lounge • 1.6 Multijet • Cinema Schwarz • EZ 01/17

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ecki1896 ()

    • Bestes Beispiel? Ein Motorrad gleicher Hubraumklasse mit Euro 2 (gott da durften sie noch frei atmen und abgasen) verglichen mit einem aktuellen Euro 4 Modell gleicher Klasse, macht 13,90 in der Steuer aus. Wow.....schon ein Unterschied, verbieten will man die älteren Dinger auch nicht...ergo hat sich bis auf Bürokratie, deutlich teurere Kaufpreise und aufwendigerer Wartung nichts geändert. Mein alter Omega 2.0 Liter Hubraum mit Euro 3.....da zahlte ich auch nur 131 Euro Steuer.....was zahlt man heute für einen 2 Liter Vierzylinder (wenns die überhaupt noch gibt)???

      Und was soll sich die Regierung denn einfallen lassen? Die sind doch bis jetzt bei den Stinkedieseln seit über ZWEI Jahren völlig überfordert und es gibt kaum Bewegung, bevor die an die Benziner ran gehen, sind 10 Jahre vergangen und der Tipo schon längst zerfallen. :)

      Man kann sich wirklich auch zuviel von Medien, Politik und Händlern verrückt machen lassen.
      "Wieso nennt man Sie 'Dirty Harry'?"

      "Weil er ein schlimmer Finger ist! Weil er sich nur im Dreck
      wohlfühlt! Harry hasst alles auf dieser Welt, das Leben, den Tod,
      Ausländer, Neger, Schwule, Kellnerinnen, Verbrecher, und sich selbst!"

      "Hasst er vielleicht auch Mexikaner?"

      "Fragen Sie ihn doch!"

      Harry: "Besonders Mexikaner!" 8)
    • Ecki1896 schrieb:

      Rubberrabbit schrieb:

      OlliDU schrieb:

      Sammy schrieb:

      Hmm, warum suchst du nicht nach einer Tageszulassung?


      Ob die Marke Fiat in 10 Jahren noch auf dem Markt ist, dürfte allerdings auch zumindest bezweifelt werden.
      Nee nee Ecki....da muss ich Dir leider widersprechen..... :) :) :)
      Fiat wird es in 10 Jahren auch noch geben......Panda und 500er laufen sehr gut......genauso die Transportersparte sprich Ducato..... :) :) :)
      Fiats Steckenpferd waren doch früher schon die Kleinwagen.... ^^ ^^ ^^
      und da ich vorhabe in 8 Jahren einen Ducato als Wohnmobil zu kaufen bin ich da guter Dinge und als Zweitwagen langt uns dann auch der 500 Cabrio :love: :love:
      und 8,5 Jahre wird meine Tipo Limo sicherlich noch halten.... :love: :love: :love: :love:

      LG Thomas :thumbup:

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limo 95 PS Benziner, Ausstattung Pop,Colosseo Grau

    • Fiat wird es in 10 Jahren wahrscheinlich immer noch geben, das stimmt schon.
      Ich habe die Tage ja schon mal geschrieben das man nicht panisch werden soll. Man wird sehen was die Zukunft bringt.

      ABER sollte Fiat nur noch 500 und Pandas produzieren (Ducato klammere ich mal aus da Professionell/Transporter) wird es ein noch viel großes Händlersterben geben. Welcher Händler kann von zwei Kleinwagen existieren? Mein kleiner Händler vertreibt nur Fiat - der wäre sicher weg. Maximal übergangsweise Fiatwerkstatt.
      Die zwei Fiats die es dann noch gibt wird es nur bei den großen Mehrmarkenhändlern geben. Nicht schön, aber wie gesagt noch ist ja alles reine Spekulation.
      Wie heißt es? Alles wird gut :D
      LG
      Frank :)

      Mein Tipo: 1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import)