Klimaautomatik - Kompressor abschalten

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Klimaautomatik - Kompressor abschalten

      Hi,

      entweder bin ich zu blöd oder die Klimaautomatik will nicht so wie ich will.

      Wenn ich den Schalter "AC" links über der Temperaturanzeige drücke und die LED ausgeht, sollte m. E. doch nur der Kompressor abgeschaltet werden.
      Aber nein, die Anlage schaltet dann um auf den manuellen Modus (die "Auto" LED geht am rechten Schalter aus, die Lüfterstufe wird angezeigt und die Klappenstellungen in der Mitte werden per LED angezeigt) und alles muss man dann selbst einstellen. Wenigstens ist dann der Kompresser aus.

      Allerdings habe ich es auch schon Mal in den wenigen Tagen, die ich das Auto nun habe, auf Anhieb geschafft, per Schalterbetätigung "AC" nur den Kompressor abzuschalten und die Automatik lief ansonsten unbeirrt weiter. Nur eben ohne Klimakompressor. Später schaltete ich wieder den Kompressor an und wollte ihn am nächsten Tag abschalten: Ging nicht ohne die oben genannte Probleme.

      Normalerweise ist bei mir der Kompressor nur an, wenn ich es wegen der Hitze absolut nicht mehr aushalte oder um die Scheiben zu trocknen. Und das kommt nicht sehr oft vor.
      Ich kenne das von meinen anderen Fahrzeugen so, dass beim Abschalten des Kompressors die Klimaautomatik weiterhin alles regelt. Ohne Ausnahme und ohne irgendwelche Tricks.

      Das Handbuch (hier wird die Klimaanlage mit ein paar Zeilen nur am Rande erwähnt) und auch das etwas ausführlicher erklärende Online-Handbuch gibt diesbzgl. leider auch keine erschöpfende Auskunft.
      Wobei, nebenbei gesagt, die Erklärungen zum Teil sehr unausgegoren und über zehn Ecken sehr kompliziert und verworren dargestellt sind. Auch die Bilder und die Erklärungen, vor allem der Lenkradtasten, ist so etwas von verwirrend. Dass die Tasten für Lautstärke und Senderwechsel usw. hinter dem Lenkrad sind, habe ich erst live in Auto geschnallt.

      Was mache ich falsch bei der Bedienung der Klimaautomatik? Gibt es da einen Trick, den Kompressor unter Beibehaltung der automatischen Regelung zu jeder Zeit abzuschalten?

      Gruß

      Jan
      Gruß

      Jan

      Mein Tipo: Kombi "POP", 1.4 Otto 95 PS, rot-met., Klimaaut., Sitz- u. Zusatzheizung, 16" Alus, Chromtürgriffe, lack. Spiegel, 4 Rückfahrpieper u. a.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von Tipolino ()

    • Hallo Jan die Lösung deines Problems ist recht einfach. Wenn die Aussentemperatur höher ist als die vorgewählte Innentemperatur ist es ohne Klimakompressor unmöglich Dir diesen Wunsch zu erfüllen da ja der Wagen auf deinen Befehl hin nicht auf die Kältegruppe zugreifen kann und somit eine automatische Regelung nicht möglich ist. :thumbsup:

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • Aber heute morgen war es bei uns nur 14° kalt. Die Temperatur war noch von gestern auf 25° eingestellt, trotzdem wollte die Automatik unbedingt den Kompressor angeschaltet lassen.

      Auch ein kälter oder noch wärmer einstellen am linken Drehrad brachte nichts.

      Wenn wenigstens der Kompressor unhörbar wäre. Aber der ist immer mit einem leisen und dumpfen Heulton parallel zur Motordrehzahl im Hintergrund wahrzunehmem. Ist anscheinend normal, denn bei mehreren Vorführfahrzeugen hörte sich der Kompressor genauso an. Meine Frau und Kinder nehmen das nicht wahr, aber ich ;( .
      Gruß

      Jan

      Mein Tipo: Kombi "POP", 1.4 Otto 95 PS, rot-met., Klimaaut., Sitz- u. Zusatzheizung, 16" Alus, Chromtürgriffe, lack. Spiegel, 4 Rückfahrpieper u. a.

    • vrider73 schrieb:

      Ich kenne kein Fahrzeug wo sich im Automatikmodus der Kompressor separat abschalten lässt.
      Aber ich kenne sie. Selbst "erfahren" bei VW (hatte einen vor dem Tipo und habe noch einen als Erstwagen), bei Mercedes und Opel kann man das auch (ECO-Taste der Klimaautom.) und sicherlich auch noch bei anderen Herstellern.
      Einfach abschalten und aus ist der Kompressor. Dann arbeitet die Anlage ohne Widerspruch ohne Kühlung/Trocknung vollautomatisch und ohne manuelle Eingriffe.

      Wenn es aber bei Fiat nun mal so ist wie es ist, ist es für mich auch o. k. Allemal besser als eine manuelle Anlage :) .
      Gruß

      Jan

      Mein Tipo: Kombi "POP", 1.4 Otto 95 PS, rot-met., Klimaaut., Sitz- u. Zusatzheizung, 16" Alus, Chromtürgriffe, lack. Spiegel, 4 Rückfahrpieper u. a.

    • die Automatik hat einen beschlagsensor wenn der reagiert ist ihm die AT Temperatur wurscht, so ist es bei meiner Giulietta und die hat die ähnliche Automatik mit den selben Eigenarten wie beim tipo :thumbup: da ist nichts kaputt oder sonst was :thumbup:

      Mein Auto: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er,Fiat 500F Bj 1972

    • Tipolino schrieb:

      vrider73 schrieb:

      Ich kenne kein Fahrzeug wo sich im Automatikmodus der Kompressor separat abschalten lässt.
      Aber ich kenne sie. Selbst "erfahren" bei VW (hatte einen vor dem Tipo und habe noch einen als Erstwagen), bei Mercedes und Opel kann man das auch (ECO-Taste der Klimaautom.) und sicherlich auch noch bei anderen Herstellern.Einfach abschalten und aus ist der Kompressor. Dann arbeitet die Anlage ohne Widerspruch ohne Kühlung/Trocknung vollautomatisch und ohne manuelle Eingriffe.

      Wenn es aber bei Fiat nun mal so ist wie es ist, ist es für mich auch o. k. Allemal besser als eine manuelle Anlage :) .
      Ist mir von den Opel-Firmenwagen auch bekannt, jedoch ist es wie Patrick auch sagt so ,dass der Wagen nen Beschlagsensor hat und der Kompressor dann also trotzdem oft noch mitläuft :D

      Mein Tipo: Fiat Tipo 1.4 16V Limo als Pop + Komfort und Tech Paket, Brock B39 225/45 R17, Vogtland Tieferlegungsfedern 45/40mm VA/HA

    • Gestern abend:

      Ins Auto gesetzt. Den Motor gestartet. Der Regler war auf 21° eingestellt, die Automatik war an. Draußen 25° warm. Der Kompressor ist angelaufen. Ein paar Sekunden gewartet. Den Regler auf 29° (so ungefähr, jedenfalls volle Pulle) hochgedreht und dann die AC-Taste betätigt, um den Kompresser auszuschalten. Und was passiert? Der Kompressor ist aus :D .

      Mit Ruhe und Bedächtigkeit (und gewußt wie) kann man die künstliche Intellegenz überlisten :thumbup: .

      Und heute morgen war der Kompressor noch außer Betrieb. Mal sehen, wie es aussieht, wenn ich heute nachmittag ins Auto steige. Allerdings soll es ab heute deutlich mit den Temperaturen runtergehen.
      Gruß

      Jan

      Mein Tipo: Kombi "POP", 1.4 Otto 95 PS, rot-met., Klimaaut., Sitz- u. Zusatzheizung, 16" Alus, Chromtürgriffe, lack. Spiegel, 4 Rückfahrpieper u. a.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipolino ()

    • Und jetzt stelle ich die dumme Frage in die Runde.

      Warum möchte man das so machen?

      Also versteht mich nicht falsch. Jeder hat ja in der Bedienung so seine Eigenarten. Es soll auch leute geben die das Teil anstellen wenn ihnen warm ist und dann wieder abstellen.

      Bei mir läuft das Ding das ganze Jahr über zwischen 21 und 24 Grad. Je nach gut dünken und Wohlfühlathmosphäre. Die Automatik macht den Rest, ob nun heizen oder kühlen oder mir nen Drink bringen... ;)

      Ich kenne es noch vom Seat Toledo 1M und vom BMW 525 E39 das der Kompressor sich ab einer gewissen Außentemperatur kurz über dem Gefrierpunkt allein abstellt. Bei beiden gab es jedoch eine separate Taste die ich schon damals überflüssig fand für den Kompressor.

      aber vielleicht hat ja jemand ne erhellende Anmerkung.

      VG
      Intoleranz wird hier nicht toleriert! :thumbsup:

      : Fiat Tipo Lounge (mit Style, Tech, etc.), colosseo grau, 1.4 T-Jet (151PS 310NM), BMC-Filter, dunkle Seitenblinker & Nebler, H&R Tieferlegung, CSR Heckspoiler, Schriftzüge entfernt, cleaner Frontgrill, LED-Innenraumbel., chrom weg, Abarth-Logo Heck

    • Ich hatte schon viele Autos mit Klimaautomatik und auch welche mit manueller Klima. In erster Linie ist mir wichtig das es im Sommer gut kühlt und im Winter gut heizt. Auch bei manuellen Anlagen hat man den Dreh bald raus bei welcher Einstellung das am besten passt.
      Auf die Klimaautomatik könnte ich verzichten da ich auch dort meistens daran herumdrehe weil mir die Automatik irgend welche Düsen ansteuert die ich gerade nicht möchte oder mich das Gebläse auf Vollgas nervt. :whistling:

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • Die Klimaautomatik in Spider finde ich recht gut und die Anlage hat Power.
      Im Alfa Spider 916 ist auch eine automatische Klima die ähnlich von der Bedienung wie im 124er ist und kühlt wie ein Kühlhaus die gefiel mir bisher am besten.
      Im Audi V8 hatte ich eine Klima die brachte die Scheiben von innen zum vereisen die war auch prima. Auf jeden Fall war R134a das bessere Kühlmittel die Anlagen waren kräftiger und effektiver.

      Mein Tipo: Fiat Tipo Limousine Lounge, Colosseo Grau, 1,4, 95 Ps

    • Haro1184 schrieb:

      Und jetzt stelle ich die dumme Frage in die Runde.

      Warum möchte man das so machen?
      Weil ich z. B. die trockene Luft nicht gut vertrage. Und Automatik will ich, weil ich keinen Bock habe ständig bzw. überhaupt an der Anlage rumzudrehen-/drücken.
      Gruß

      Jan

      Mein Tipo: Kombi "POP", 1.4 Otto 95 PS, rot-met., Klimaaut., Sitz- u. Zusatzheizung, 16" Alus, Chromtürgriffe, lack. Spiegel, 4 Rückfahrpieper u. a.

    • Tipolino schrieb:

      Haro1184 schrieb:

      Und jetzt stelle ich die dumme Frage in die Runde.

      Warum möchte man das so machen?
      Weil ich z. B. die trockene Luft nicht gut vertrage. Und Automatik will ich, weil ich keinen Bock habe ständig bzw. überhaupt an der Anlage rumzudrehen-/drücken.
      Geht mit genauso, ich werde da schnell mal krank von. Ich nutze den Kompressor bei mir meist wirklich nur auf der Autobahn im Hochsommer, da offene Fenster dort zu laut werden oder um beschlagene Scheiben wieder trocken zu bekommen. Dann schalte ich den meist wieder aus.

      P.S : würde schnell den Nicknamen ändern :whistling: * Duck und weg * :D

      Mein Tipo: Fiat Tipo 1.4 16V Limo als Pop + Komfort und Tech Paket, Brock B39 225/45 R17, Vogtland Tieferlegungsfedern 45/40mm VA/HA

    • Also wenn der Kompressor nicht läuft hat das ganze auch nix mit Klimaanlage zu tun... denn dann läuft nur noch die Lüftung!?! Kompressor aus = nix Klima = kann ich mir die Klimaautomatik doch auch sparen? Dann reicht die manuelle Klima, die kann ich dann manuell ein- oder ausschalten und damit gleichzeitig auch den Kompressor ein- bzw. ausschalten.

      Eine Temperaturregelung über die Automatik funktioniert jedenfalls nur wenn die Klimaanlage an ist. Alles andere ist manuelles regeln und nix anderes.

      Gruß, Matze
    • Auch wenn der Kompressor aus ist, regelt die Automatik die Temperatur, die Lüftergeschwindigkeit und die Lüfterklappen. Da regeln wir selbst gar nichts.
      Bei einer normalen Heizung muss man das alles händisch machen.

      Und weil hier nun mal die meiste Zeit des Jahres keine tropischen Witterungsverhältnisse herrschen, wird, außer wenn es mal (normalerweise kurz) unerträglich heiß oder feucht ist, regelmäßig alle 3 bis 4 Wochen der Kompressor für ein paar Minuten eingeschaltet, um dessen Funktion aufrecht zu erhalten.

      Nebenbei spart man so auch noch Sprit. Ein Kompressor läuft auch nicht nur mit Luft und Liebe. Beim 1.4 16V bemerkt man den Unterschied ob er an oder aus ist sehr wohl.

      Dem Vorgänger ist diese Vorgehensweise 15 Jahre bestens bekommen. Ohne jegliche Wartung, mit Ausnahme des regelmäßigen Wechsels des Pollenfilters, funktioniert die Anlage noch heute ohne Müffelgerüche o. ä. wie bei einem Neuwagen. Und bei anderen Autos, die wir zwischendurch hatten bzw. haben, handhaben wir das genauso.
      Gruß

      Jan

      Mein Tipo: Kombi "POP", 1.4 Otto 95 PS, rot-met., Klimaaut., Sitz- u. Zusatzheizung, 16" Alus, Chromtürgriffe, lack. Spiegel, 4 Rückfahrpieper u. a.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Tipolino ()