2019 FIA Formula One Gulf Air Bahrain Grand Prix – Race – Sunday

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2019 FIA Formula One Gulf Air Bahrain Grand Prix – Race – Sunday



      Weather: dry, 26-27°C air, 27-29°C track
      Frédéric Vasseur, Team Principal Alfa Romeo Racing and CEO Sauber Motorsport AG:
      "It was a solid race for us, with both drivers putting up a good fight. Kimi stayed steady throughout and brought home some more points for our team. Antonio showed a strong performance, gaining 5 positions and finishing in P11, very close to the points. Our pace was good and the team worked well together. It has been a positive start to the season for us and we look forward to seeing what we will achieve at the next Grand Prix in China."
      Kimi Räikkönen (car number 7):
      Alfa Romeo Racing C38 (Chassis 02/Ferrari)
      Result: 7th. Start on soft (C3) tyres, after 9 laps change to medium (C2) tyres and after 33 laps change to soft tyres (C3)
      "It was a nice race, there were some good battles. In the middle of the race we had a bit of a tricky moment, with the wind and the tyres posing a challenge. By the second pitstop the car felt really good. Step by step, we will try to make everything more solid and will make more progress."
      Antonio Giovinazzi (car number 99):
      Alfa Romeo Racing C38 (Chassis 03/Ferrari)
      Result: 11th. Start on soft (C3) tyres, after 16 laps change to medium (C2) tyres and after 40 laps change to soft (C3) tyres
      "It was a good but challenging race. I could make some good advances and had a good pace at the end of the race. Unfortunately, I couldn't challenge for 10th place because of the safety car. We were really close to the points and that is positive. Now I have to stay focused and keep working for the next race in Shanghai."
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • FIA Formel 1 Weltmeisterschaft 2019



      Großer Preis von Bahrain - Kommentare zum Rennen von Alfa Romeo Racing
      Wetter: trocken, 26 - 27 Grad; Asphalttemperatur: 27 - 29 Grad

      Frédéric Vasseur, Teamdirektor Alfa Romeo Racing und CEO Sauber Motorsport AG:
      „Es war ein zufriedenstellendes Rennen für uns, beide Fahrer haben Kampfgeist gezeigt. Kimi hatte ein fehlerfreies Rennen und hat erneut Punkte für das Team geholt. Antonios Leistung war stark, er hat sich im Rennen um fünf Positionen verbessert und wurde am Ende Elfter, ganz knapp außerhalb der Punkteränge. Unsere Geschwindigkeit war gut, das Team hat gut zusammengearbeitet. Insgesamt war es ein positiver Start in die Saison für uns. Wir sind gespannt darauf, was wir beim nächsten Rennen, dem Großen Preis von China, erreichen können."

      Kimi Räikkönen (Startnr. 7) / Alfa Romeo Racing C 38 (Chassis 02/Ferrari) / Rang 7
      Start auf weichen Reifen (C3), nach 9 Runden Wechsel auf mittelharte Reifen (C2), nach 33 Runden Wechsel auf weiche Reifen (C3)
      „Ein interessantes Rennen, da waren ein paar gute Zweikämpfe. In der Mitte des Rennens wurde die Situation etwas knifflig, der Wind und die Reifen waren eine Herausforderung. Nach dem zweiten Boxenstopp fühlte sich das Auto wirklich gut an. Wir werden versuchen, uns Schritt für Schritt zu verbessern und Fortschritte zu erreichen."
      Antonio Giovinazzi (Startnr. 99) / Alfa Romeo Racing C 38 (Chassis 03/Ferrari) / Rang 11
      Start auf weichen Reifen (C3), nach 16 Runden Wechsel auf mittelharte Reifen (C2), nach 40 Runden Wechsel auf weiche Reifen (C3)
      „Es war ein gutes, aber auch herausforderndes Rennen. Ich konnte mich verbessern, gegen Ende des Rennens war meine Geschwindigkeit gut. Leider konnte ich aufgrund des Safety Cars keinen Angriff mehr auf Rang 10 starten. Ich war dicht an den Punkterängen dran, das ist positiv. Nun muss ich konzentriert bleiben und mich auf das nächste Rennen in Shanghai vorbereiten."
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Alfa im Rahmen seiner Möglichkeiten, aber nicht mehr...

      Bei Ferrari sagen wir mal so: Mund abwischen und im nächsten Rennen besser machen!
      Aber Leclerc war der Sieger der Herzen - er kann sich nur nichts davon kaufen...Trotzdem danke an Hülkenberg und Riccardo für das SafetyCar 3 Runden vor Schluß...damit hat Leclerc wenigstens noch den 3.Platz halten können!

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"