Mit dem Abarth 124 rally will Enrico Brazzoli bei der Rallye San Remo dritten Sieg in Folge erzielen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mit dem Abarth 124 rally will Enrico Brazzoli bei der Rallye San Remo dritten Sieg in Folge erzielen



      • After the first two races, (Monte Carlo and Tour de Corse), the Italian driver of the Bernini Rally Team is leading the FIA R-GT Cup ranking with full scores.
      • The Rallye Sanremo will start on Friday, April 12 and consist of ten special stages over two days.


      The 66th Rallye Sanremo starts today. It is the third round of the FIA R-GT Cup, currently led by the Abarth 124 rally of Italians Enrico Brazzoli and Manuel Fenoli who won the two previous races (Monte Carlo Rally and Tour de Corse).
      With its tortuous route winding through the hills of Liguria, the Rallye Sanremo completes the set of three geographically close races that share the similar technical nature of their special stages. In Monte Carlo it was the variable weather to make the race insidious, while the Tour de Corse was characterised by fast and long special stages. In Sanremo, the Abarth 124 rally will be put to the test on tortuous roads interspersed with long climbs and descents. Situations like these enhance the handling and performance characteristics of the Abarth 124 rally, the undisputed ruler of the Gran Turismo category in rallies that monopolised the FIA R-GT Cup ranking in 2018 placing no fewer than six cars with the Scorpion badge in the first six spots of the standings.
      Enrico Brazzoli has already competed on several occasions in the Rallye Sanremo at the wheel of vintage cars, winning the race valid for the European Championship in 2010 and stepping onto the podium several times.
      "I am pleased that Sanremo is included in the FIA Cup calendar", Brazzoli declared. "The race is full of memories for me and the course is one of the most technical in the world. I am sure that the Abarth 124 rally will prove to be very fast and competitive on these roads".
      The Rallye Sanremo will take place over two days. The first starts in Sanremo on the afternoon of Friday, April 12 at 2:45 and will end at 8 o'clock in the evening after four special stages. The second stage starts at 11 p.m. on the same day and features two special trials at night including the 29-kilometre-long "Mini Ronde". After the pause, the race will resume on Saturday 13 at 10 o'clock in the morning and end at 7 in the evening after four more timed stages. The 487-kilometre course features 152 kilometres timed, split over ten special trials.
      Turin, 12 April 2019
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Mit dem Abarth 124 rally will Enrico Brazzoli bei der Rallye San Remo dritten Sieg in Folge erzielen



      Nach Siegen beiden ersten Läufen des FIA R-GT Cup, den zur Weltmeisterschaft zählenden Rallyes Monte Carlo und Frankreich/Tour de Corse, führt der Italiener Enrico Brazzoli im Abarth 124 rally die Gesamtwertung an. Fortsetzung bei der Rallye San Remo in Italien?
      Frankfurt, im April 2019
      Die 66. Auflage der Rallye San Remo in Italien (12./13. April 2019) ist zugleich die dritte Runde im FIA R-GT Cup. In diesem Wettbewerb führen derzeit Enrico Brazzoli und Beifahrer Manuel Fenoli mit einem Abarth 124 rally. Die beiden Italiener gewannen die beiden bisherigen Wertungsläufe, die zur Weltmeisterschaft zählenden Rallyes Monte Carlo und Frankreich, und erzielten so die volle Punktzahl.
      Die Rallye San Remo schlängelt sich durch das Hinterland der gleichnamigen Stadt in Ligurien. Sie bildet einen Kontrast zu den beiden zurückliegenden Läufen im FIA R-GT-Cup. Bei der Rallye Monte Carlo war es das wechselhafte Wetter, dass die Fahrbahnverhältnisse besonders unberechenbar machte. Bei der Rallye Frankreich/Tour de Corse forderten schnelle und lange Wertungsprüfungen die Piloten und ihre Fahrzeuge.
      Und bei der Rallye San Remo? Hier muss sich der Abarth 124 rally auf engen Serpentinen, langen Anstiegen und extrem kurvenreichen Straßen beweisen. Solche Bedingungen sind auch wichtige Tests, die helfen, die Technik des Abarth 124 rally weiter zu optimieren. Denn obwohl das Fahrzeug den FIA R-GT Cup bereits 2018 mit den ersten sechs Plätzen in der Gesamtwertung beherrschte, gibt es immer etwas zu verbessern oder weiterzuentwickeln.
      Enrico Brazzoli hat die Rallye San Remo bereits mehrfach mit Oldtimern bestritten. Er gewann die Rallye in der Saison 2010, als sie zur Historischen Rallye-Europameisterschaft zählte, und stand in anderen Jahren mehrfach auf dem Podium. „Ich freue mich, dass die Rallye San Remo Teil des FIA R-GT Cup ist", erklärte Brazzoli. „Diese Rallye ist für mich verbunden mit schönen Erinnerungen. Dazu kommt, dass die Strecke technisch eine der anspruchsvollsten der Welt ist. Ich bin aber sehr zuversichtlich, dass sich der Abarth 124 rally hier als absolut wettbewerbsfähig erweisen wird."
      Die Rallye San Remo startet am Freitag (12. April 2019) in San Remo. Die erste Etappe besteht aus vier Wertungsprüfungen. Die zweite Etappe beginnt noch am Freitag, um 23 Uhr, und umfasst zwei nächtliche Sonderprüfungen, darunter die legendäre, 29 Kilometer lange „Mini Ronde". Nach einer Ruhepause wird die Rallye am späten Samstagvormittag (13. April 2019) fortgesetzt und endet nach vier weiteren Prüfungen gegen 19 Uhr. Die 487 Kilometer lange Strecke beinhaltet insgesamt zehn Wertungsprüfungen über eine Distanz von 152 Kilometer.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V