Die erste Macke im Lack

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Die erste Macke im Lack

      So, mein erstes richtiges Thema, leider nur nix gutes...

      Gestern beim Autowaschen habe ich etwas am Lack entdeckt was mir überhaupt nicht gefällt.



      Es ist jetzt nicht wirklich groß und man sieht es kaum, aber ich mache mir Gedanken über Rost. Man kann sehr gut die bräunlich gelbe Grundierung erkennen und darunter sehe ich noch 1-2 kleine graue Striche. Ich würde einfach mal behaupten, dass es sich dabei um das Metall handelt. Laut Google soll man das nicht selbst reparieren wenn es bis unter die Grundierung geht, aber was sagt ihr? Reicht ein Lackstift oder muss ich mit diesem winzigen "Kratzer" zum Lackierer? Das wichtigste ist das es keine Folgeschäden nach sich zieht, also Rost.
      Vielleicht noch zu mir: Ich bin im Besitz von zwei linken Händen^^ Ich baue zwar gern selbst etwas und würde am liebsten alles selber machen, da ich da Spaß daran habe, aber die Ergebnisse sind nie so berauschend...

      Falls ich damit zum Lackierer muss, mit welchen Kosten muss ich da rechnen? Meine Neuwagengarantie hat damit ja sicherlich nicht´s am Hut oder? Lack ist ja bestimmt ein "Verschleißteil".

      So, dies war mein erstes Thema. Ich hoffe ihr könnt mir da weiterhelfen. Einen schönen Abend noch

      Mein Tipo: Limousine • Easy • 1,4 16V • 95PS • Benzin • EZ 02/2018 • Gelato Weiß