Fahrpremiere des Jeep® Renegade PHEV im berühmten Turiner Valentino Park

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fahrpremiere des Jeep® Renegade PHEV im berühmten Turiner Valentino Park



      • Der erste Plug-in-Hybrid von Jeep :00ae: gibt sein internationales Debüt auf der Straße während der Präsidenten-Parade in Turin
      • Jeep-Stand auf dem Turiner Auto Salon zeigt Renegade PHEV und Compass PHEV
      • Die PHEV-Technologie verbessert die Geländegängigkeit und nutzt die Vorteile hohen Start-Drehmoments für die Fahrqualität im Alltag.
      • Kombination von Verbrennungsmotor und Elektroantrieb liefert bis zu 177 kW [i](240 PS)*.[i]
        [/i][/i]

      Turin/Wien, im Juni 2019
      Für die Marke Jeep :00ae: ist 2019 ein Jahr der Evolution, wie die Präsenz auf dem Salone dell'Auto in Turin bestätigt: Besucher des beliebten Turiner Stadtparks Parco del Valentino können den neuen Jeep Renegade Plug-in-Hybrid (PHEV) erstmals in Bewegung sehen - und dabei den Klängen der Natur lauschen.
      Internationales Straßen-Debüt des neuen Jeep :00ae: Renegade Plug-in-Hybrid
      Der erste PHEV SUV von Jeep wird auf der Piazza Vittorio Veneto starten und von dort einen Stadtkurs fahren. Sowohl Renegade PHEV als auch Compass PHEV begnügen sich trotz Fahrspaß dank schneller Antriebsreaktion und harmonischer Beschleunigung mit CO2-Emissionen von lediglich bis zu 50 Gramm pro Kilometer. Beide PHEVs verfügen über Batterien, die sowohl vom eingebauten 1,3 Liter großen Turbobenzin-Motor als auch an der externen Steckdose aufgeladen werden können. Die rein elektrische Reichweite liegt bei etwa 50 Kilometern, die rein elektrische Höchstgeschwindigkeit bei etwa 130 km/h. Verbrennungsmotor und Elektroantrieb erzeugen zusammen eine Leistung von bis zu 177 kW (240 PS)*.
      Die Offroad-Vorteile des Hybridantriebs
      Jeep Renegade und Compass verbessern mit der Elektrifizierung auch ihre legendäre 4x4 Leistungs-fähigkeit dank des hohen Drehmoments des Elektromotors und der Möglichkeit, es bei Bedarf auf der Straße und im Gelände sehr präzise abzurufen. Die neue elektrische Allradantriebs-Technologie eAWD versorgt die hinteren Räder statt über eine Kardanwelle direkt mit dem in der Hinterachse eingebauten Elektromotor mit Drehmoment. So können die beiden Achsen getrennt voneinander gesteuert und das Drehmoment effektiver als bei einem mechanischen System geregelt werden.
      *Verbrauchs- und Emissionswerte liegen noch nicht vor und werden rechtzeitig zum Marktstart kommuniziert.








      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Sowas (nur eine Nummer kleiner) und ich bräuchte max. 300-400l Sprit im Jahr...
      50km Stromern sind schon ein Wort, wären bei uns ca. 2-3mal auf die Arbeit und zurück (mit Rekuperierung)- aber nicht mir einer Systemleistung von über 200PS. Um die 100-120PS würden reichen...
      Und das Ganze für unter 20.000€ - das wär ein sehr gutes Kaufargument!

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • bravina schrieb:

      Systemleistung 240ps ist eine ansage, Klasse gemacht FCA :thumbup:
      Aber wird auch entsprechend kosten! Unter 30.000€ dürfte da nichts laufen!

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"

    • bravina schrieb:

      und?diese Technik kostet halt :thumbup:
      Leider! Damit sind die "einfachen" Kunden mit relativ wenig Geld schon mal raus. Wir können uns kein Auto für 30.000€ leisten! 20.000 ist das absolute Maximum das wir ausgeben können...

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"