2019 FIA Formula One myWorld Grosser Preis von Österreich – Race – Sunday

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • 2019 FIA Formula One myWorld Grosser Preis von Österreich – Race – Sunday



      Weather: sunny, 33.6-33.2°C air, 51.7-51.5°C track


      Frédéric Vasseur, Team Principal Alfa Romeo Racing and CEO Sauber Motorsport AG:
      "I am very pleased with the work we did today. We put two cars in the points for the first time this season and we showed again we can compete towards the front of the midfield. Both Kimi and Antonio raced intelligently, knowing when to attack and when to look after their tyres, and to have both scoring is a reward for the whole team. We could have perhaps scored a few more points in the end, when we were catching Sainz with both cars, but in the end we can be satisfied of what we got. We have been showing improvement in the last few races, so we will aim to build on that and continue our good run of points."

      Kimi Räikkönen (car number 7):
      Alfa Romeo Racing C38 (Chassis 04/Ferrari)
      Result: 9th
      Fastest lap: 1:09.126
      Tyres: Used Soft (23 laps) - New Hard (47 laps)

      "We can be satisfied with scoring points, it was a good result for the team. I had a good start and the first laps were pretty ok, but then it became a bit more difficult. I felt I lacked a bit of speed to challenge the cars around me and when I did have it, I had to be careful with the tyres. It was a balancing act, trying to keep the tyres alive long enough while still going fast enough. It was a bit of a shame but in the end we got a good result. We still have margin to improve. I feel we were a bit better yesterday, but our performance is improving."


      Antonio Giovinazzi (car number 99):
      Alfa Romeo Racing C38 (Chassis 02/Ferrari)
      Result: 10th
      Fastest lap: 1:09.051
      Tyres: Used Soft (24 laps) - New Hard (46 laps)

      "I'm so happy to score my first point. It's a great feeling and it's a big weight off my shoulders. I think this is the maximum we could have done today so I'm really pleaseda to have two cars in the top ten. We had a really positive qualifying yesterday, but today's race was very difficult. Perez was right behind me for most of the afternoon and the pressure was heavy, but I really wanted this point. I feel a lot of our work has been rewarded today, but we have to continue moving forward. Since France we have done a step in the right direction and we have to keep it up."


      Media information:
      All press content will be made available at the following link throughout the weekend in Spielberg: bit.ly/2xevDNh
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V



    • Frédéric Vasseur, Teamdirektor Alfa Romeo Racing und CEO Sauber Motorsport AG:
      „Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung. Wir haben zum ersten Mal in der laufenden Saison beide Autos in die Punkteränge gebracht und erneut gezeigt, dass wir am vorderen Ende des Mittelfeldes um Positionen kämpfen können. Kimi und Antonio haben sich ihr Rennen intelligent eingeteilt. Sie haben beide attackiert, als es sinnvoll war, und dazwischen ihre Reifen geschont. Dass beide WM-Punkte geholt haben, ist die verdiente Belohnung für das gesamte Team. Vielleicht hätten wir sogar noch mehr Punkte holen können, als unsere beiden Fahrer gegen Ende des Rennens auf Carlos Sainz jr. aufgeschlossen haben. Aber unter dem Strich können wir sehr zufrieden sein mit dem, was wir erreicht haben. Wir haben uns zuletzt von Rennen zu Rennen gesteigert. Darauf wollen wir bei den kommenden Rennen aufbauen und wieder möglichst viele WM-Punkte holen."

      Kimi Räikkönen (Startnummer 7) / Alfa Romeo Racing C38 (Chassis 04/Ferrari)
      Rang 9 / schnellste Runde: 1.09,126 Minuten
      Start - Runde 23: gebrauchte weiche Reifen; Runde 24 - Ziel: neue harte Reifen
      „Ich bin zufrieden damit, WM-Punkte geholt zu haben, das ist ein gutes Resultat für das Team. Ich hatte einen guten Start und die ersten Runden waren ziemlich gut. Dann wurde es schwieriger. Ich hatte nicht mehr das Tempo, um mit den Autos um mich herum zu kämpfen. Als der Speed wieder zurückkam, musste ich meine Reifen schonen. Es war ein Balanceakt: die Reifen schonen und trotzdem so schnell wie möglich fahren. Das war ein bisschen schade, aber am Ende ist ein gutes Resultat herausgekommen. Wir haben aber immer noch Raum für Verbesserungen. Ich habe das Gefühl, wir waren am Samstag stärker, aber unsere Leistung wird immer besser."
      Antonio Giovinazzi (Startnummer 99) / Alfa Romeo Racing C38 (Chassis 02/Ferrari)
      Rang 10 / schnellste Runde: 1.09,051 Minuten
      Start - Runde 24: gebrauchte weiche Reifen; Runde 25 - Ziel: neue harte Reifen
      „Ich bin überglücklich, meinen ersten WM-Punkt erzielt zu haben. Das ist ein tolles Gefühl und nimmt eine große Last von meinen Schultern. Ich denke, mehr war heute nicht drin. Es ist schön, beide Autos in den Punkterängen zu haben. Das Qualifying am Samstag war richtig gut, das Rennen war schwieriger. Sergio Pérez war während beinahe des gesamten Rennens direkt hinter mir und hat richtig Druck gemacht. Aber ich wollte diesen WM-Punkt unbedingt haben. Ich denke, das Ergebnis heute ist eine Belohnung für unsere harte Arbeit. Aber wir müssen uns weiter verbessern. Seit dem Großen Preis von Frankreich haben wir einen Schritt in die richtige Richtung getan, diesen Aufwärtstrend müssen wir beibehalten."

      Media-Informationen:
      Alle Pressemeldungen, Fotos usw. aus Spielberg im Internet unter: bit.ly/2xevDNh
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • So darf es weitergehen!

      Mfg
      Andi
      --------------------------------------------------------------------------------------------
      Huldigt ihm, denn er ist es ... der einzig wahre Gott der Schwarzwald-Elche :saint:
      ----------------------------------------
      rrooaarr - ich hab´ den Tiger im Tank - rrooaarr ;)

      Mein Auto: 1,4l-120PS-Benziner als Kombi Lounge in GelatoWeiß mit diversen Paketen u.a. Popowärmer und 17" Alu´s, genannt "TurBienchen"