Abarth 595 gewinnt Leserwahl bei „auto, motor und sport"

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Abarth 595 gewinnt Leserwahl bei „auto, motor und sport"



      Italienischer Kompaktsportwagen siegt beim Wettbewerb „autonis" in der Kategorie Minicars. Baureihe Abarth 595 bietet fünf Modellversionen als Limousine und Cabriolet mit bis zu 132 kW (180 PS) Leistung.
      Frankfurt, im September 2019
      Deutlicher Sieg für den Abarth 595 bei „auto, motor und sport". Die Leser des Fachmagazins wählten den italienischen Kompaktsportwagen zum Sieger der Kategorie Minicars beim Wettbewerb „autonis". Mit einem Stimmenanteil von 58,7 Prozent setzte sich die Baureihe Abarth 595/695 klar gegen die Mitbewerber durch.
      „Auch genau 70 Jahre nach der Gründung von Abarth basiert der große Erfolg der Marke auf dem Technologietransfer vom Rennsport zur Serie. Ich bin stolz darauf, dass Platz 1 bei ‚autonis' nach dem Klassensieg bei ‚Best Cars' bereits der zweite Sieg in diesem Jahr für den Abarth 595 bei einem Wettbewerb von ‚auto, motor und sport' ist. Das zeigt, dass den Lesern der Faktor Sport besonders wichtig ist und unsere Produktstrategie sehr gut ankommt", sagte Roberto Debortoli, Brand Country Manager Fiat/Abarth, bei der feierlichen Preisverleihung in Stuttgart.
      Beim Wettbewerb „autonis" stellten sich genau 100 neue oder renovierte Fahrzeugmodelle in zehn Klassen dem Urteil der Leser. Insgesamt wurden 13.762 Stimmen abgegeben. Das Ergebnis innerhalb der Kategorie ist dabei für jedes Modell eine Bilanz aus Zustimmung und Ablehnung der Jury - die Leser konnten nämlich auch ein negatives Urteil fällen.
      Die Baureihe Abarth 595 umfasst die Varianten Abarth 595 mit 107 kW (145 PS), den Performance-orientierten Abarth 595 Pista mit 118 kW (160 PS), den besonders exklusiv ausgestatteten Abarth 595 Turismo mit 121 kW (165 PS), den sportlichen Abarth 595 Competizione mit 132 kW (180 PS), sowie das Topmodell Abarth 595 esseesse, der mit aus dem Rennsport stammender Technologie begeistert. Alle fünf Modellversionen sind als Limousine sowie als Cabriolet mit elektrisch betätigtem Stoff-Rollverdeck lieferbar.

      Verbrauchswerte

      Abarth 595/595C

      1.4 T-Jet 107kW (145 PS)
      6,7(MT) *
      154 (MT)/134 (MTA) g/km*
      1.4 T-Jet 118kW (160 PS)
      6,9(MT) *
      158 (MT)/134 (MTA) g/km*
      1.4 T-Jet 121kW (165 PS)
      6,8(MT) / 6,6(MTA) l/100 km*
      155 (MT)/151 (MTA) g/km*
      1.4 T-Jet 132kW (180 PS)
      6,8(MT) / 6,7(MTA) l/100 km*
      155 (MT)/153 (MTA) g/km*

      *Kraftstoffverbrauch kombiniert (l/100 km) nach RL 80/1268/EWG und CO2-Emission kombiniert (g/km). Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und zu den offiziellen spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und hier unentgeltlich erhältlich ist.
      Pessimisten stehen im Regen, Optimisten duschen unter den Wolken.
      Manchmal höre ich auch auf den Namen Gerd ;)

      Mein Auto: 500X OFF ROAD 1.6 E-torQ, Panda Lounge 1,2 8V

    • Gratuliere zum Sieg! Andererseits, wenn man keine Konkurrenz hat kann man nur gewinnen ...


      PS: Ich will den Abarth nicht schlecht machen, nur auf das Fehlen solcher Autos bei anderen Herstellers hinweisen. ;)
      LG cuorus

      Es ist nicht wichtig wie schnell ein Auto ist, sondern wie ein Auto schnell ist.

      Mein Tipo: Limousine Lounge MY'19 1.4 16V, Amore-Rot-Metallic, H&R-Federn, Bilstein-B8-Stoßdämpfer, OZ HyperGT HLT 17", SPARCO Assetto Gara 16", BMC-Luftfilter / Piaggio Ape 50 E4

    • Naja, bei "Minicars" müssten doch der Mini, Suzuki Swift und solche Wettbewerber dabei sein....
      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Hier die Ergebnisse - hm, stimmt irgendwie nicht mit den Aussagen oben zusammen:

      Gruß, Jörg

      Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

      Mein Tipo: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Eibachfedern, Bilsteindämpfer, verstärkte Koppelstangen, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016

    • Mahatma1961 schrieb:

      Naja, bei "Minicars" müssten doch der Mini, Suzuki Swift und solche Wettbewerber dabei sein....
      Das sind Kleinwagen, bei Suzuki wäre der Celerio das Gegenstück zu Panda/500. Außer UP GTI fällt mir auf Anhieb kein aktuell noch erhältlicher, sportlicher Kleinstwagen mit >100PS ein. Außerdem, was hat der aktuelle Mini eigentlich noch mit dem Begriff "mini" gemeinsam? ?(
      LG cuorus

      Es ist nicht wichtig wie schnell ein Auto ist, sondern wie ein Auto schnell ist.

      Mein Tipo: Limousine Lounge MY'19 1.4 16V, Amore-Rot-Metallic, H&R-Federn, Bilstein-B8-Stoßdämpfer, OZ HyperGT HLT 17", SPARCO Assetto Gara 16", BMC-Luftfilter / Piaggio Ape 50 E4