Die alte Dame

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Alle Jahre wieder die Vorbereitung für den Winterschlaf.Manchmal frage ich mich warum ich mir das immer wieder gebe und Geld und Zeit investiere um meine alten Autos zu pflegen und instandzuhalten.
Wenn ich überlege wie wenig ich die Fahrzeuge nutze steht das in keinem Verhältnis.
Wenn ich aber dann damit eine Runde heize bringe ich es nicht übers Herz mich zu trennen. :263a: [tt][/tt]

Kommentare 6

  • vespa78 -

    Bist Du verrückt, Ralf? Da haben wir andere Baustellen, die weg müssten. Die Barchetta bleibt, Basta!!!

  • JD4040 -

    Die alte Dame sieht aber immer noch richtig sexy aus!

  • MatzeBOH -

    Weil das noch ein Auto ist das es wert ist fit gehalten und für die "Nachwelt" aufgehoben zu werden. Ganz im Gegenteil zu dem sonstigen Einheitsbrei den man heute zu kaufen bekommt und in den letzten Jahren bekommen hat. Bei FCA geht's ja noch, aber bei vielen anderen Marken? Urgs... bäähh! Und dann so eine edle Barchetta - unbedingt aufheben, pflegen!!!

  • Mahatma1961 -

    Alt, aber noch knackig!!! Klasse!!

  • Rubberrabbit -

    Ein kleiner, puristischer Roadster! Sowas gibts doch heute kaum noch und ich wette in ein paar Jahren gar nicht mehr in unserem Jugendlich geile Elektroautos Wahn! Behalt das Schätzchen, egal wie viel Arbeit es kostet. Klar fragt man sich immer wieder "warum tu ich mir das an?" Die Antwort ist einfach, wir sind Autonarren, die noch zu schätzen wissen was sie haben, den Wert ihrer eigenen Arbeit kennen und nicht dem üblichen Bild der Wegferfgesellschaft entsprechen.