Tipo als Ersatz? Ja/Nein? Gründe?

Partner:
Feiertag?
  • Hallo zusammen

    Ich möchte Einschätzungen zu folgendem Thema einsammeln.


    Ich habe einen Lancia Delta III Executive (Twinturbo, 2008, 190hp). Das mit Abstand beste Auto, welches ich bisher hatte.

    Bisher 375.000km und hat mich noch nie im Stich gelassen.


    Parallel habe ich noch eine Giulia 2.2, die ist über den Winter eingemottet. Ich sehe jetzt schon, dass die Giulia zwar ein geniales Auto ist, aber es (wie wohl jeder Neuwagen dieser Klasse) kein Auto ist zum längerfristig betreiben (90 Steuergeräte vs. 9 beim Delta, "Technik-Overkill", Reparaturen werden da irgendwann wohl ein Fass ohne Boden...auch wenn das Fz bisher 70'000km recht problemlos lief). Solche Autos least man heutzutage vermutlich besser....


    Ich überlege mir daher in der Tat die Giulia gegen einen Tipo SW 1.5 einzutauschen als Ablösung, wenn der Delta tatsächlich irgendwann nicht mehr will (bei 500.000km? ;) )

    Klar, das ist was total anderes. Ich suche einen komfortablen, ansehlichen Reisewagen mit genügend Platz, der im Alltag dennoch nicht zu gross ist (die Giulia ist ein Schiff...der Delta ist recht handlich).

    Mit dem Tipo liebäugle ich, da er noch relativ simpel gebaut ist und nicht zu viel unnötiges Zeugs verbaut hat (analog Delta). Räderwechsel sollte ich da auch selber machen können (geht bei der Giulia nicht mehr vernünftig).


    Was denkt Ihr?

    Hat jemand die Anzahl peripherer Steuergeräte beim Tipo Hybrid ausgelesen?

    Wie ist der Langstrecken-Komfort (ich fahre viel Kurzstrecke, aber 1-2x pro Jahr 2000km am Stück).

  • Also die Angst mit den Steuergeräte finde ich unbegründet. Zumindest bei der Giulia bisher.

    Wir haben etliche Kunden die aus Serie 0 über 100000km abgespult haben ohne Probleme.

    Vereinzelt gibt's mal Elektronik Probleme, was aber wirklich die Ausnahme ist.


    Die Giulia ist eigentlich recht sorgenlos.


    Giulia vs Tipo sind 3 verschiedene Welten. Nicht mal ansatzweise vergleichbar.


    Fahr den Tipo Probe und du wirst sehen.

    Auch wenn hier alle "begeistert" sind.

    Auch der Delta spielt in einer völlig anderen Liga.

    Der Tipo ist ein "Billigheimer". Neupreis bei Einführung in günstigster Variante waren 11000€ Liste... Und an der KomfortQualität hat sich bis heute nix geändert.

    Dafür ist er robust (außer Koppelstangen) und macht bisher kaum Probleme (der 1.5er muss sich erst noch beweisen).

    Lounge SW Tjet l Pogea Racing l 19" VW Pretoria Felgen l EBC Brakes l H&R Federn l Bilstein B8 l LED Auf.+Abblendlicht l Stelvio LED NSW l Audiotec Fisher Komplettausbau l 9" Android Custom Navi

  • , da er noch relativ simpel gebaut ist und nicht zu viel unnötiges Zeugs verbaut hat

    Ist das wirklich so!? Ich glaube, die neuen Tipos stecken auch schon voll "unnötiges Zeugs".

    BSW

    "Ein Wald ohne Bäume, ist immernoch ein Wald... nur ohne Bäume!"

    (Alice Weidel über Robert Habeck)

  • Ein Fahrzeug braucht höchstens ein Relais und einen Kondensator. Etwas Kupferdraht und Heizdrähte im Vakuum. :)

    33 Jahre Fiat: Uno, Panda, Uno, Punto, Stilo, Tipo

    Mein Fiat: Tipo Kombi, 1.4 T-Jet Lounge BJ 2020, AHK, LED Abblend- und Fernlicht
  • danke schonmal für die ehrlichen Antworten!


    Ja, die Giulia ist bzgl. Elektronik nicht schlechter als Mitbewerber. Aber im Vgl. zum Delta nach 70Tkm schon schlecher als dieser über 370Tkm (...der hat auch schon allen Komfort an Bord). Defektes Kabel suchen: Kostenpunkt >2.000.-

    Die Giulia ist eindrücklicher Leichtbau...hat aber auch seine Nachteile. Beim Delta klappert und knarzt nix, wirklich rein nix, nicht mal die Ledersitze sind 1mm ausgesessen. Beir Jule....naja.


    Den 1.5er kenne ich aus dem Tonale. Ich fand den entgegen aller Medien ganz gut. Einen MHEV muss man eben auch "verstehen" und entsprechend fahren, ansonsten bringt das nix. Um 5.0ltr war da problemlos machbar. Der Tipo ist nochmals leichter. Das Segeln mit 'Motor aus' war schon sehr komfortabel!


    Ich werde wohl einmal eine Proberunde drehen. Der Tipo sieht für mich schon solide aus, auch wenn mich das Plastik im Vgl. zum beige vollbelederten Delta/Giulia etwas abschreckt.

    Eine Giulietta QV kommt ebenso noch in Frage (auch wenn kleiner)...gleiche Basis wie der Delta...bulletproof.

    Schwere Sache ;)

  • Wer kann da widerstehen:


    Gruß, Jörg


    Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

    Mein Fiat: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Vogtlandfedern, Bilsteindämpfer, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016, 113.500 Kilometer; Renault Clio 3, Benziner, blau, 75 PS, EZ: 3/2008, 214.500 km
  • Einen MHEV muss man eben auch "verstehen" und entsprechend fahren,

    Genau das ist mir in den letzten Tagen auch bewusst geworden. Aus dem Bauch heraus, würde mir schon einiges Merkwürdig vorkommen, aber man muss sich wirklich darauf einlassen.

    BSW

    "Ein Wald ohne Bäume, ist immernoch ein Wald... nur ohne Bäume!"

    (Alice Weidel über Robert Habeck)

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!