Mission Hochglanz

Partner:
Feiertag?
  • Freunde des gepflegten Äußeren! :)


    Ihr kennt mich als Putzfetischist und Anhänger des strahlenden roten Tipos. Aber mir ist mittlerweile bewusst geworden, dass ich beim Reinigen einiges falsch gemacht habe und dass die Pflegeindustrie Produkte bereit hält, die mich wohl demnächst auf einen „nächsten Pflegelevel“ heben werden. Wenn man sich meinen Lack nach 5 Jahren anschaut, sieht es von weitem glänzend aus, aber von Nahem zeigen sich Flugrost, Hologramme, Streifen, Kratzer, Steinschläge etc. Nicht alles davon lässt sich beheben, aber eine Menge davon.


    In den nächsten Wochen wird daher das Projekt Hochglanz in Angriff genommen. 8o Folgende Schritte sind geplant:


    • Vorwäsche für den ersten groben Schmutz; sattes Einschäumen und danach Abspülen; evtl. Insektenentferner einsetzen
    • Shampoowäsche mit einem Waschhandschuh, um weiteren Schmutz zu lösen; ein Eimer mit Shampoomischung, ein Eimer mit klarem Wasser zum zwischendurch Durchspülen. Abtrocknen mit einem großen Trockentuch mit möglichst langen Fasern (800 GSM), die viel Wasser aufnehmen können. https://www.mission-hochglanz.…ssar/gsm-flaechengewicht/
    • Flugrostentferner aufsprühen, es entsteht nach einigen Minuten eine farbliche Reaktion an den besagten Stellen und die Eisenoxidablagerungen können abgespült werden. Verfahren wiederholen, um zu sehen, ob noch Flugrost vorhanden ist.
    • Bei Bedarf kommt nun noch Lackknete behutsam zum Einsatz. Mit einem entsprechenden Gleitmittel wirkt diese Knete wie ein Radiergummi und entfernt ebenfalls Flugrost und ähnliche Verunreinigungen. Hier sehr vorsichtig agieren, viel Gleitmittel aufsprühen und laufend die Knete dahingehend kontrollieren, ob bereits Teile aufgenommen wurden. Dann sofort Knete wenden oder wechseln.
    • Nun wäre der Lack soweit vorbereitet um ihn zu polieren (bei Bedarf kann hier noch erst ein Entfetter eingesetzt werden). Das mache ich nicht mit der Maschine, sondern mit einer Kombination aus Watte, Lackpolitur und Microfaserhandtüchern. Vorher Türgriffe, Fensterrahmen ankleben, da die Politur sonst dort weiße Verfärbungen produziert.
    • Die Scheiben erhalten ebenfalls innen und außen eine Intensivreinigung. Mit einem speziellen Waffeltuch wird der Glasreiniger aufgetragen. Abschließend gibt es noch eine Versiegelung.
    • Last but not least steht der Einsatz eines Wachsmittels an. Dieses wird dünn aufgetragen und Reste mit einem Microfasertuch entfernt.
    • Felgen, Türeinstiege u.v.m. im Innenraum sind auch fällig, das aber wohl eher nach dem Sommerurlaub bzw. kurz vor der Fahrt nach Schotten. :D
    • Alle „Zutaten“ liegen bereit und jetzt gilt es einen Tag zu erwischen, wo es nicht allzu warm ist und auch der Regen von oben nicht stören würde. Ich halte Euch auf dem Laufenden..... :saint: ....und freue mich auch über Tipps & Hinweise. :thumbup:

    Eine gute Quelle für diverse Produkte: https://autopflege-allgaeu-shop.de/

    Gruß, Jörg


    Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

    Mein Fiat: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Vogtlandfedern, Bilsteindämpfer, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016, 113.500 Kilometer; Renault Clio 3, Benziner, blau, 75 PS, EZ: 3/2008, 214.500 km
  • Mir ist der Aufwand dafür zu groß und die Zeit zu schade. Ich fahre lieber alle 2-3 Jahre zum Aufbereiter und lasse das Auto einmal innen wie außen komplett aufbereiten.

    Mein Fiat: Fiat Tipo Sport 1,4T-Jet, Vollausstattung, Leistungssteigerrung von Pogea Racing 147PS 300Nm, Sommer und Winterradsatz Dotz Spa Dark 8x18" ET35 225/40 18", Bilstein B8 Sportstoßdämpfer, H&R 40/35 Federn, Smoke Nebelscheinwerfer, K&N Sportluftfilter, Evolity Stahlflexbremsleitungen, Bremssättel schwarz lackiert, schwarze LED Seitenblinker, Schaltwegverkürzung Novitec, cleaner Kühlergrill (Eigenbau), Heckklappe clean (Schriftzug,Logo,Scheibenwischer entfernt), LED Facelift Heckleuchten, handgefertigte Edelstahl Abgasanlage ab Kat von Wimmer Rennsporttechnik 80er Doppelendrohr fahrzeugmittig, 200 Zellen Sportkat von Wimmer Rennsporttechnik, Sportlenkrad, MOMO Schaltknauf, überarbeitete Schaltmanschette, individuelle Fußmatten, Kurzstabantenne Simoni Racing, Motoranbauteile lackiert, diverse Silikonschläuche, Dämmmatte Motorraum zu Showzwecken überarbeitet, Haubenlift, LED Fernlicht, Zusatzinstrument in A-Säule (Ladedruck,Öldruck,Öltemperatur,Boardspannung), DTE Pedalbox, Hifiausbau Audison SR 5.600 Verstärker, Frontsystem Audison AV K6, Hecksystem Audison AV 6.5, Subwoofer Hertz MP 300 D4.3 Pro, Hochtöner in Spiegeldreiecke verbaut, Subwoofer in Reserveradmulde verbaut,
  • Diesen ganzen Aufwand betreibe ich nur beim Klo :D Da bin ich echt eklig.
    Das andere is nur n Auto und der Lack mit Verlaub eh scheisse. Zumindest das Schwarz.
    Das ist wohl eher so ein Fetisch. ;)

    Happiness in self Destruction 😁

    Mein Fiat: 1,4 T-Jet Lounge, vollausgestattete rollende Gitarrenhure in freundlichem Schwarz mit Glitzer
  • Wäre mir definitiv zuviel Aufwand, meiner geht dann und wann in die Waschanlage und wird innen regelmäßig gesaugt, ansonsten wird er technisch fit gehalten und gut ist.
    Handelt sich immernoch um einen Gebrauchsgegenstand und kein Museumsstück...

    Gruß


    Marcel

    Mein Fiat: Ford Puma ST-Line X, 2005er Ford Fusion
  • Dann viel Spa bei deinen Projekt.
    Watte würde ich nicht verwenden.
    Nimm lieber ein ordentliches mikrofaser Tuch.
    Lg

    Die Schlange hat Eden noch lange nicht verlassen

    Mein Fiat: Fiat Tipo Kombi 95 PS,cinema schwarz,Navi 7 zoll,getönte Heckscheiben,Klimautomatik,17 Zoll Felgen,Regen und Lichtsensor,Rückfahrkamera, LED fern und Abblendlicht, android auto kabellos. LED Innenraum und Kofferraum Beleuchtung. ladekantenschutz
  • Da würde ich mir nach 5 Jahren lieber ein neues Auto holen :D .
    Ist gar nicht meins. Gute Waschhalle mit Vorwäsche und etwas mit der Hand nacharbeiten, fertig.

    LG
    Frank :)

    Mein Fiat: Fiat Tipo1,4 16V OpeningEdition Plus, Limousine, weiß, EZ 08/16; “Antonio“ (EU-Import), Honda Civic 1.5 VTEC Limousine, Cosmic blue, EZ 6/20
  • Mir ist der Aufwand dafür zu groß und die Zeit zu schade. Ich fahre lieber alle 2-3 Jahre zum Aufbereiter und lasse das Auto einmal innen wie außen komplett aufbereiten.

    Das mach ich auch alle 2 Jahren :1f609:

    Mein Fiat: Fiat Tipo SW 1.6 E-torQ Lounge 81 kW 110 Ps Automatik , Cinema Schwarz Metallic, Lounge Business Packet , MSW 82 8x18 et40, Ez 02/2017, H&R Federn 35/30 mm, Getönten Scheiben, CSR Spoiler-Kit, Sternenhimmel usw.
  • gutes gelingen,jörg ^^ wäre bzw. Ist mir zu viel Arbeit, gebe den wagen einen aufbereiter der macht das sogar besser :thumbup: .Bei der Giulietta nur Wachstücher und sprühglanz von Meguiares mit dem Hochglanzpoliertuch kratzfrei das reicht.Den Ypsilon bring ich immer wenn nötig zum aufbereiter :thumbup: der 500F hat's noch nicht nötig

    Mein Fiat: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er,Fiat 500F Bj 1972
  • Das mach ich auch alle 2 Jahren

    Kann ich mir garnicht vorstellen, Nino! Kannst Du es wirklich ertragen, wenn jemand anderes an Black Viper Hand anlegt? Wäre ich Autoaufbereiter würde ich das bei Dir lieber ablehnen. Wäre mir zu gefährlich!
    Ich glaub' eher, dass Du Dein eigener Aufbereiter bist! :D
    Liebe Grüße
    Karl-Heinz

    Mein Fiat: Fiat Tipo SW Lounge 1,4 120 PS, Benziner, Gelato weiß, Fiat 500 1.2, bordeaux-rot, Alfa Romeo Spider 2.2 jts. Exclusive, rot, sowie (pssst) Mercedes-Benz, E-Klasse 220, T-Model
  • Was zahlt Ihr denn so bei einem Aufbereiter!? Sagen wir mal für außen und / oder innen. 200€ oder mehr....!? Wäre auch mal von Interesse.

    Gruß, Jörg


    Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

    Mein Fiat: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Vogtlandfedern, Bilsteindämpfer, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016, 113.500 Kilometer; Renault Clio 3, Benziner, blau, 75 PS, EZ: 3/2008, 214.500 km
  • Was zahlt Ihr denn so bei einem Aufbereiter!?

    Das ist ganz unterschiedlich. Kommt halt drauf an was man alles machen lässt. Preise gehen für innen und außen zusammen ab ca. 200€ los (Grundreinigung) bis hin zu ca. 1200€ (mit Keramikversiegelung und co.).

    Mein Fiat: Fiat Tipo Sport 1,4T-Jet, Vollausstattung, Leistungssteigerrung von Pogea Racing 147PS 300Nm, Sommer und Winterradsatz Dotz Spa Dark 8x18" ET35 225/40 18", Bilstein B8 Sportstoßdämpfer, H&R 40/35 Federn, Smoke Nebelscheinwerfer, K&N Sportluftfilter, Evolity Stahlflexbremsleitungen, Bremssättel schwarz lackiert, schwarze LED Seitenblinker, Schaltwegverkürzung Novitec, cleaner Kühlergrill (Eigenbau), Heckklappe clean (Schriftzug,Logo,Scheibenwischer entfernt), LED Facelift Heckleuchten, handgefertigte Edelstahl Abgasanlage ab Kat von Wimmer Rennsporttechnik 80er Doppelendrohr fahrzeugmittig, 200 Zellen Sportkat von Wimmer Rennsporttechnik, Sportlenkrad, MOMO Schaltknauf, überarbeitete Schaltmanschette, individuelle Fußmatten, Kurzstabantenne Simoni Racing, Motoranbauteile lackiert, diverse Silikonschläuche, Dämmmatte Motorraum zu Showzwecken überarbeitet, Haubenlift, LED Fernlicht, Zusatzinstrument in A-Säule (Ladedruck,Öldruck,Öltemperatur,Boardspannung), DTE Pedalbox, Hifiausbau Audison SR 5.600 Verstärker, Frontsystem Audison AV K6, Hecksystem Audison AV 6.5, Subwoofer Hertz MP 300 D4.3 Pro, Hochtöner in Spiegeldreiecke verbaut, Subwoofer in Reserveradmulde verbaut,

    Einmal editiert, zuletzt von Tobir83 ()

  • Was zahlt Ihr denn so bei einem Aufbereiter!? Sagen wir mal für außen und / oder innen. 200€ oder mehr....!? Wäre auch mal von Interesse.

    200euro ;) Nero,lackaufbereitung und innen kannst selber machen wenn es nicht zu dreckig ist, das ich bei dir genauso ausschließe wie es bei mir der fall ist 8o

    Mein Fiat: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er,Fiat 500F Bj 1972
  • Kann ich mir garnicht vorstellen, Nino! Kannst Du es wirklich ertragen, wenn jemand anderes an Black Viper Hand anlegt? Wäre ich Autoaufbereiter würde ich das bei Dir lieber ablehnen. Wäre mir zu gefährlich!Ich glaub' eher, dass Du Dein eigener Aufbereiter bist! :D
    Liebe Grüße
    Karl-Heinz

    Den Aufbereiter kenne ich ganz gut Karl-Heinz, letztes Jahr hab ich ca. 200 € bezahlt und er wahr schon ca. 5 Stunden dran.

    Mein Fiat: Fiat Tipo SW 1.6 E-torQ Lounge 81 kW 110 Ps Automatik , Cinema Schwarz Metallic, Lounge Business Packet , MSW 82 8x18 et40, Ez 02/2017, H&R Federn 35/30 mm, Getönten Scheiben, CSR Spoiler-Kit, Sternenhimmel usw.
  • Den Aufbereiter kenne ich ganz gut Karl-Heinz, letztes Jahr hab ich ca. 200 € bezahlt und er wahr schon ca. 5 Stunden dran.

    sotto mano ;)

    Mein Fiat: alfa romeo giulietta veloce misano gebaut 06/18,lancia ypsilon gold 1,2er,Fiat 500F Bj 1972
  • Nee Nee so verrückt bin ich schon lange nicht mehr.....und mein Rücken spielt da auch nicht mehr mit.....
    wenn eines meiner Autos poliert werden muss macht das mein Sohnemann.....wozu hat man denn einen Lacker als Sohn... ;)
    und mittlerweile sehe ich es auch gelassen wenn mal ne Delle oder ein Kratzer da ist am Auto...... :) :) :)


    LG Thomas :thumbup:

  • Das ist doch mal eine Ansage mit der Tipo spezial Reinigung mit Versiegelung. Steht mir auch noch bevor, aber nur 3 Schritte, waschen mit normalem Autoshampoo, Hochglanzpolitur (Kochchemie) und Versiegelung (3M). Dafür habe ich ein nettes Poliermaschinchen (Kunzer), von meiner lieben Frau geschenkt bekommen, das mir etwas die Arbeit abnimmt. :D
    Aber die Türausschnitte, Teile der Motorhabe und Heckklappe und Stellen an die ich nicht richtig mit Maschine hinkommen werden mit der Hand gemacht.. :1f613:
    Der Innenraum wird nur ausgelaugt, die Polster gereinigt, der Kunststoff mit kunststoffpflege behandelt.
    Das jedes Jahr bis auf die Lackpolitur....
    Ist ein kleines Hobby von mir..... sonst macht man es sich sicher etwas leicht mit der Reinigung....

    Mein Fiat: Tipo Pop 1.3 multijet 95 PS ab B-Säule schwarz getönt, Bobert 16 Zoll Alu und 16 Zoll Ganzjahresreifen auf Stahlfelge, Mittelarmlehne vorne Nachgerüstet
  • So, heute war Start der Hochglanzprozedur. Ordentlich vorgewaschen mit Shampoo, eingeschäumt und abgewaschen. Dann ging es an das Auftragen des Flugrostreinigers. Und was soll ich sagen, der Wagen war voll damit, was man den Verfärbungen sieht, bevor alles abgespritzt wird.


    Die ganze Prozedur habe ich zweimal gemacht, und ich werde sie morgen erneut praktizieren, denn ich glaube ich muss das Mittel etwas länger einwirken lassen. Dann wäre ich soweit die Lackknete mit Gleitmittel :D einzusetzen, um weitere Flugrostreste zu entfernen. Ich frage mich sowieso wo diese kleinsten Pünktchen herkommen. Liegt es daran dass in 100 Meter Entfernung eine S-Bahnhaltestelle liegt, ich immer an der Strasse parke oder der Saharastaub so kontaminiert ist oder wer weiss was..... :whistling:


    Die Politur- und Wachsschritte folgen dann wohl in der nächsten Woche. Habe ja Zeit, es zu genießen. :rolleyes:

    Gruß, Jörg


    Sei großmütig, sei groß, sei größenwahnsinnig und lebe ein großes Leben. 8)

    Mein Fiat: Tipo Limousine, Pop, Tech-Paket, 95 PS, Benziner, rot, Vogtlandfedern, Bilsteindämpfer, Dach- und Frontspoilerfolierung, EZ: 6/2016, 113.500 Kilometer; Renault Clio 3, Benziner, blau, 75 PS, EZ: 3/2008, 214.500 km

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!